RAID 0 S-ATA Festplatten machmal plötzlich weg!

triumvirn

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
888
Ich habe 2 identische Hitachi 160 GB s-ata Festplatten im Raid 0 modus an der via southbridge. Wenn ich surfe oder irgendwann ohne erkennbares Muster stürzt der PC mit BlueScreen ab weil, wie ich vermute die Festplatten für den PC "nicht mehr da sind", denn beim Restart werden sie nicht mehr erkannt bzw sind "nicht mehr da".
Woran kann es liegen. HAben Fstplatten eine Abschaltung für Temperatur, falls sie zu hoch oder zu niedrig sind? Jedoch hängen beide mit abstand voneinander vor einem 120mm Papst. Also kalt genug. Laut Everest hat die eine meistens so um die 30 Grad die andere um die 8! Grad. Kein Scherz. Kann es daran liegen, dass siesich abschalten, weil der Senor verrückt spielt, weil es bestimmt wärmer hier ist als 8° C.
Auch ein Ansatz ist dass die eine Platte fester zwischen den Schienen fixiert ist als die andere. Kanns da ernsthafte Probleme mit Vibration geben?

Helft mir bitte weiter. Ich hab mirsogar zur Sicherheit ne externe Platte zum Backup gekauft weil ich nur noch darauf warte dass irgendwann nichts mehr geht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Multiple Satzzeichen entfernt. Bitte Regeln lesen!)

UnCNT

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
172
Hmm .... vielleicht sind die SATA Datenkabel locker .... ;) Die sind echt unpraktisch gemacht ;)
 

triumvirn

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
888
die gehen ja irgendwann wieder an ohne wackeln an den Kabeln und die sitzen fest. Das Case ist offen da merk ich das.
 
M

Mr. Snoot

Gast
Hatte mal bei K8V Del das Problem, dass die Platten beim Start ab und an nicht gefunden wurden. Da hat ein Bios Update (vom Mobo) geholfen ..
 

dermitderATI

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
616
Werden die Platten dann auch im Raid Bios nicht erkannt ?!?
Oder wird eine nicht erkannt ?!
Verliert er das Array ?

Schilder das mal genauer....

Kannte jemanden der hatte ein ähnliches Problem, dessen Rechner erkannte beim Systemstart immer mal beide, mal eine, mal keine....anderes Kabel her...geht !
 

triumvirn

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
888
ich versuchs zu testen, aber wenn der PC mal sein Problem demonstrieren soll amag er meistens nicht. Also testen ist im Moment schwierig.
Aber ich kann mal die Kabel tauschen, wenn ich zeit hab.

also das mit der erkennung: während dem startvorgang kommt sowas wie: fürs raid menu [TAB] drücken und danach kommen normalerweise 2 Zeilen mit SERIAL_CH0 oder so und zahlen, ich nehme an die SERIALNUMBER.
aber die tauchen beim Problem nicht mehr auf ("festplatten sind nicht mehr da") und das BIOS beschwehrt sich dass es nichts zum Booten hat, was ohne Festplatten schwer ist ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bleikopp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
458
Ich hab genau das selbe Problem (hab auch schon gepostet ). Inzwischen hab ichs das Problem wie im Thema gelöst, doch die Platten stürtzen weiterhin in unregelmäßigen Abständen wieder ab.

Ich hab mal die Hotline von Epox angerufen und die haben mir gesagt der Fehler kann nur am Ram oder am Mainboard liegen. Seit heute Morgen lasse ich meinen PC mit nem anderen Ram und anderen Kabeln laufen, bis jetzt ist der Fehler noch nicht aufgetreten. Aber ich glaube das wird nichts bringen, denn auch bei mir werden die Platten nach dem Absturtz nicht mehr angezeigt und spätestens dann hat der Ram ganz sicher nix mehr damit zu tun.

Ich werd mir jetzt wahrscheinlich nen neues Mainboard zulegen.
 

triumvirn

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
888
aber es kann dochj nicht sein dass so viele Leute damit ein problem haben. habs ja schon von andren so ähnlich gehört. War halt leider keine Lösung dabei.

aber: wenns am MB liegt kann ich zumindest sicher gehen, dass mir die festplatten nicht abrauchen, oder. Neues MB und die Platten funzen weiter, oder?

Was hat das zu bedeuten: wenn die festplatten abstürzen dann funzen sie solange nicht (trotz Reset) bis ich kurz den Strom abdrehe. Hat jemand eine erklärung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bleikopp

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
458
wenn ich das alles so genau wüsste wäre ich sehr erleichtert. Aber ich glaub schon das die Platten noch heile sind (bis auf die zerstörten Sektoren die durch die Abstürtze entstanden sind). In meinem Fall sind die beiden Platten erst 2 1/2 Monate alt und der nette Mensch bei Epox hat auch am Telefon gemeint das Samsung Platten eignentlich eher selten zu Inkompatibilität bzw. solchen Fehlern neigen. Darum nehme ich mal an in deinem Fall wird es genau so sein.

Ich hab nur bedenken das es mit einem Neuen Board genau so laufen wird, da ja so ziemlich jeder Hersteller auf den gleichen Controller zurück greift (Sil 3112B). Der einzige Hersteller von dem mir bekannt ist das er auf einem NForce 2 Board einen anderen Chip verbaut ist DFI. Allerdings kostet das Board auch ne schöne Stange Geld dafür das der Sockel A ja eigentlich seine besten Tage schon gesehen hat.

Inzwischen hatte ich trotz der neuen Kabel und Ram diesmal sogar mehrere Abstürtze hinter einander. Dabei wurd mein Windows beschädigt. Darum hab ich auf mein Notebook umgesattelt um meine Platten zu schonen bis ich ein neues Mainboard hab. Würde ich auch dir empfehlen falls du die Möglichkeit dazu hast, ich hab durch die dauernden Abstürtze schon einiges an Daten verloren.
 

Kim

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
1.320
kann man den sata controller seperat flashen(bios)?
 

triumvirn

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
888
hätte es vielleicht einen sinn statt der via-southbridge den extra promise-controller zu nehmen?
 
S

spiro

Gast
hätte es vielleicht einen sinn statt der via-southbridge den extra promise-controller zu nehmen?
Nee, sicher nicht, da die Performance am nativen VIA-Controller besser ist.
Athlon 3200+ @ 3900+/2500Mhz (nach Bedarf)
Ist es möglich, dass es an der Erkennung des Raids immer dann hapert, wenn du übertaktest?
Ist der AGP/PCI auf 66.66/33.33 MHz. gefixt?

Advanced/Jumper free Konfiguration
AI Overclocking auf Manual
dann AGP/PCI Fix auf 66.66/33.33 setzen!
 

triumvirn

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
888
wenn die probleme doch mit der via-southbridge zusammenhängen kann ich die probleme doch über den promise controller umgehen selbst wenn es ein wenig langsamer ist (ist halt nur PCI-connected). Aber stabil sollte es dann sein?


am übertakten liegts sicher nicht weil ich meistens und zu diesen zeitpunkt nicht übertaktet habe.

agp ist immer gefixt. und overclocking ist immer auf "manual". Also nix automatisch.
 

triumvirn

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
888
also jetzt hatte ich wieder einmal einen ausfall der festplatten. Wenn man [TAB] drückt beim BIOS kommt ja die Einstellung für das RAID-Array. Dort wird nur EINE Festplatte angezeigt und das "Programm" bemängelt dass die andere Festplatte nicht antwortet oder das Array "broken" ist. Nur der Channel 0 ist da der Channel 1 ist also weg. Zwei-drei-mal resettet und es ging wieder.
Jetzt jemand ideen?
das wolltest du doch wissen @dermitderATI
 

ev1911

Ensign
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
171
Also ich hatte auch mal so Problem mit 2 Raptoren und nem abit board, das sie auf einmal nicht mehr da sind. Musst mal darauf achten ob die festplatten wirklich wieder anlaufen nach dem der Computer mit nem bluescreen abgestürtzt ist, wenn nicht dann könnte es das Netzteil sein. War jedenfalls bei mir so und mein Computer hatte genau die gleichen Probleme wie deiner. Meine festplatten hatten einfach kein Saft mehr.
 
Top