RAID5 Lösung für einen Fileserver

Matthias80

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
593
Hallo zusammen,

also ich will mir nen Rechner im Lan zusammen bauen der Raid5 hat. Raid5 einfach aus dem Grund weil ich nen so viel Speicher verlieren will (Raid1) und mir es ned so auf die Leistung ankommt (Raid0) mb hat eh bloß 100mbit. Es ist aber verdammt schwer ne sata Raid Karte in pci Bauform zu finden! habe ein relativ altes mb am start und die pci-x Karten brauchen wenn sie abwärtskompatibel sind pci spec. 2.2 oder sogar 2.3 und das hat mein mb wohl ned. oder weiß einer was das mb hat?
eine Karte habe ich gefunden -> http://www.highpoint-tech.com/USA/rr1640.htm
im Handbuch ist die rede von raid5 ?inoffiziell? auf der Produktseite aber nix davon.

mb: http://www.tweakpc.de/hardware/tests/mb/siemens/siemens_d1184.htm + 512mb
nen ausreichendes und leises nt
celeron 700 oder 850 Mhz
ne separate System platte
und eben ein Raid5 Controller mit 4x wd 320gb Raid Edition platten
Gehäuse: http://www.3rsys.com/english/products/view.asp?navi=case&idx_num=12

oder Software Raid5
http://www2.tomshardware.de/storage/20041028/index.html
kennt sich jemand aus wieviel power ein rechner braucht um raid5 in software zu leisten? würde das meine bone schaffen?


mfg
Matthias80
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin.H

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.291
Einen SW-RAID würde ich damit nicht bauen - dafür halte ich das Sys für zu schwach.
Aber wenn du ohnehin nur den Speicherplatz brauchst: Hast du schon an ein NAS gedacht? So a la Buffalo TeraStation o.ä? Dürfte mE auch weniger Arbeit sein.
 

Matthias80

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
593
thx @Martin.H erst mal für deinen post...

ja hab ich schon mal dran gedacht.
genauer gesagt mir diese beiden lösungen angeschaut.

http://www.lacie.com/de/products/product.htm?id=10123
http://www.lacie.com/de/products/product.htm?id=10022

aber der Preis der Preis...
auch sollen die nas lösungen mit nic interface unterirdisch in der performance sein!

Wenn ich die Highpoint im Raid1 betreibe ist dann die Belastung genau so hoch wie bei Raid5? Bekanntlich ist ja die schreib Performance bei der Karte im Raid5 mies. Aber wie sieht’s im Raid1 aus.

mfg
Matthias80
 
Zuletzt bearbeitet:

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.092
Also ich habe den Highpoint Controller 1640 und ein RAID5.
Die RAID5-Unterstützung ist offiziell, allerdings ist die Leistung abhängig von der CPU, die die RAID-Befehle ausführen muß (ist eben kein RAID-Prozessor vorhanden!)
Ich habe mit einem P4 2,6 GHz allerdings keine Performance-Probleme (wenn man nicht gerade Karten für 1000 Euronen und mehr zum Vergleich heranzieht).
Der RAID-Aufbau geht im BIOS kinderleicht und hält sich zeitmäßig in Grenzen. Für deine 3x 320GB vermute ich eine Zeit von 1,5 Stunden :cool_alt:

Ganz nebenbei: Wenn jemand herausfindet, wie man das BIOS beim Highpoint-Controller updaten kann, Bescheid sagen. Mit dem Flashutility "Load.exe" klappt es bei mir nicht :mad:
 

BMB

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
600
Hallo, anbei nur 2 Bewertungen von der Alternate Seite zur Raid 5 mit dem von Tunguska angesprochenen Controller!

1.

Für Raid5 ist dieser Controller nicht geeignet. Hatte auch nur 15 MB/s Durchsatz bei 4 Festplatten, obwohl eine schon 30 MB/s schafft. Die zwei Sterne gibt es nur, da der Controller problemlos unter Linux (Debian Sarge) läuft.


2.

Ich wollte mit dem Gerät ein Raid Lvl 5 aufbauen mit 4 Maxtor 250 GB Festplatten. Installation ohne Probleme. Hatte dann auch 700 GB in Windows. Aber ich hatte nur 12 Mb/s im schreiben. Das finde ich EXTREM Langsam. Hab nun ein Softwareraid lvl 5. Welches sogar schneller ist. Aber Raud Lvl 1,0 oder 0+1 Funktioniert EINWANDFREI.


Nur als Entscheidungshilfe. Unter welchem Betriebssystem soll das Raid denn laufen?

So Long
 

Matthias80

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
593
danke, hatte ich auch schon gelesen...

wie schon geschrieben die performance ist "eigentlich" nebensache. zu schlecht sollte sie aber auch ned sein.
an debian habe ich auch schon gedacht. probieren werde ich aber auch win2k. mit meinem 850mhz celeron wird's aber bestimmt im softwareraid ned schneller sein...

mfg
Matthias80
 

Tunguska

Commander
Dabei seit
März 2003
Beiträge
2.092
Zitat von BMB:
Mit etwas mehr als einer platten Aussage würde ich mich zufrieden geben, aber die beiden "Entscheidungshilfe-Geber" haben noch nicht einmal etwas über ihr System gesagt. Ganz schön schwach.

12 bis 15 MB kann ich nicht nachvollziehen, aber meine Ergebnisse:
(P4 2,6 GHz, 512 MB, 1640 Controller, 3 WD 120 GB Platten)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Matthias80

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
593
spitzenmäßig...
leider hab ich bloß nen celeron 850 mhz zur verfügung. damit wird das ned zu schaffen sein. die schreibperformance wurde aber angeprangert! wenn mein 100mbit nic dann der limitierende faktor ist und ned das raid5 bin ich mehr als zufrieden. bis auf die platten hab ich alles da bzw. ist unterwegs dann wird getestet...

big thx @Tunguska, ein weiteres mal
 
Zuletzt bearbeitet:

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Zitat von Martin.H:
Einen SW-RAID würde ich damit nicht bauen - dafür halte ich das Sys für zu schwach.
Zwischen "für zu schwach halten" und "wissen, dass es zu schwach ist", gibt es oftmals Diskrepanzen. Ich verstehe auch oft nicht, warum so selten der gute alte Taschenrechner bemüht wird (manchmal reicht auch der Kopf).

Ein 100MBit LAN schafft nach Adam Riese 12,5MB/s maximal in jede Richtung. Gute NICs schaffen davon 80% an Dauerleistung, schlechte 50% (ist auch wieder abhängig vom Prozessor). Das RAID5 sollte dementsprechend zwischen 6MB/s und 10MB/s sowohl schreiben als auch lesen können.

Mit diesen Daten begibt man sich dann auf die Suche und findet dann z. B. so etwas hier: http://www.bsdforen.de/showthread.php?t=12902&highlight=gvinum

Fazit: reicht, zumindest wenn sich die Benutzerzahl in Grenzen hält.

Für die FreeBSD-Lösung (und auch die von Net- oder OpenBSD) brauchtst auch keinen RAID-Controller, sondern lediglich genügend Platten (was dann wiederum einen zusätzlichen Controller nötig machen könnte). Für ein Software-RAID5 mit 3 Platten sind 4 notwendig, denn auf einer muss das System laufen. Das kann aber irgendein altes Teil sein, das einzige was sich darauf regt sind die Logfiles. Hier liegt übrigens der einzige Vorteil von günstigen Hardware-Controllern, dass diese Platte eingespart werden kann.

Gruß
Morgoth
 
Top