News Raijinteks Alu-ITX-Gehäuse Metis in 5 Farben für unter 50 Euro

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Juli 2010
Beiträge
13.094
Silber sieht ganz gut aus und der Preis ist auch mal eine Ansage. Mal auf Tests warten ;)
 
Das "Problem" mit der Grafikkarte könnte man vielleicht mit einem PCIe-Riser lösen. Ich schaue mir mal die Innereien genauer an.
 
So sehr ich Gehäuse interessant finde, die sich in ihrem Aufbau von der breiten Masse abheben, so sehe ich in diesem Gehäuse einige für meinen Geschmack gravierende Nachteile:

— Die 3,5-Zoll-Festplatte wird nahezu komplett aus dem Lüftungskonzept ausgeschlossen und von der Grafikkarte zusätzlich aufgeheizt. Die Löcher hinten am Gehäuse sind zwar gut gemeint; die angesaugte Luft dürfte aber den kürzesten Weg direkt zum 120-mm-Lüfter anstatt über die Festplatte nehmen.

— Die Kühlung des Netzteils arbeitet gegen die Thermodynamik, indem warme Luft nach unten gegen den Schreibtisch oder (Regal-)Boden gepresst wird.

— Die USB- und Audioanschlüsse wurden unnötigerweise staub- und schmutzanfällig auf den Gehäusedeckel verfrachtet, obwohl die vier Öffnungen auf der Front meines Erachtens die Optik nur geringfügig gestört hätten.

— Das nicht ohne Sägearbeiten entfernbare Lüftergitter dürfte für eine Minderung der Luftförderleistung als auch für zusätzliche Luftumschlaggeräusche sorgen.

— Bei Towerkühlern arbeiten je nach Lüftermontage Netzteil- und CPU-Lüfter bzw. Heck- und CPU-Lüfter gegeneinander. Man könnte zwar durch Umdrehen des Hecklüfters kühle Außenluft von hinten ansaugen, dürfte aber, ausgenommen für die CPU, für viel höhere Systemtemperaturen und eine höhere Lautstärke (siehe Lüftergitter-Kritikpunkt) sorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das silberne ist wirklich Saulecker, aber wie sieht es mit der Wärme entwicklung und Belüftung aus? Zu wenig Details, die Kühlung kann doch nicht ausreichend?!?! Das Gehäuse vom Design gefällt, als mATX / ATX bitte, und bitte mit mehr Lüfter Möglichkeiten.
 
Ganjaware schrieb:
Die Grafikkarte bekommt keine Frischluft und erwärmt die Hardware?
Jap. Keine Ahnung wer sich immer so einen Unsinn ausdenkt.

Marketingfuzzi: Entwickle ein hübsches, cleanes Gehäuse.
Entwickler: Aber das ist schlecht für die Hardware und die Usability.
Marketingfuzzi: Egal, dann machen wir es eben noch bunt und billig!
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Netzteil Position ist ja mal super dämlich. Immerhin kann man sehen, dass auch größere Grafikkarten als die angegeben 170mm reinpassen, solange das Netzteil nur klein genug ist.
 
Ich würde gerne mal alle "neuen" mini-ITX Gehäuse, seit dem BitFenix Prodigy, nebeneinander sehen.
Am besten mit verbauter Hardware.
 
Update:

Die grünen Versionen des Metis werden ebenfalls zum angegebenen Lieferzeitpunkt verfügbar werden und in den nächsten Tagen auch bei uns im Shop online gehen.
 
Also jedes mal wenn ich so ein ITX-Gehäuse mit ATX-Netzteil sehe muss ich unweigerlich den Kpof schütteln.
Wenn es endlich mal mehr Auswahl an gescheiten SFX- oder TFX-Netzteilen geben würde, müsste man nicht auf solche Klopper setzen.
 
F4naTy schrieb:
Die Netzteil Position ist ja mal super dämlich. Immerhin kann man sehen, dass auch größere Grafikkarten als die angegeben 170mm reinpassen, solange das Netzteil nur klein genug ist.

Zwinbgt dich keiner, ein ATX NT zu verbauen. DAs kann auch SFX sein.
 
IndianaX schrieb:
Ich würde gerne mal alle "neuen" mini-ITX Gehäuse, seit dem BitFenix Prodigy, nebeneinander sehen.
Am besten mit verbauter Hardware.

Das wäre mal was !
Aber gegen das Bitfenix Prodigy ( M-ITX ) können die wenigsten M-ITX-Gehäuse mithalten. Ist aber auch größer und breiter
als das Rajinteks (aber auch teurer, nur der Aufpreis zum Bitfenix lohnt sich wirklich!).

Auf der einen Seite gefällt mir das Aluminium, die Größe und der Preis...auf der anderen Seite ist das Innenraum-Konzept und die Umsetzung
nicht wirklich gut umgesetzt.
Für einen kleinen Office-PC und kleinen "Zocker-PC" (auch mit fertigen WaKü-Set und z.B. kleiner GTX760) ist das Gehäuse ausreichend,
aber wie schon @Kausalat geschrieben hat, für zu leistungshungrige Hardware ist das Kühlkonzept...ungenügend ! SCHADE !
 
IndianaX schrieb:
Ich würde gerne mal alle "neuen" mini-ITX Gehäuse, seit dem BitFenix Prodigy, nebeneinander sehen.
Am besten mit verbauter Hardware.
Wäre interessant gewesen, für mich leider ein bischen zu spät, habe mich vor ein paar Tagen schon für das Colussus M entschieden. Wird jetzt am WE wohl zusammengeschraubt.

Das Gehäuse hier ist ganz ok, würde mir persönlich aber weniger zusagen als das Phenom oder Colussus M. Was ich nicht ganz verstehe ist das NT, wie genau soll das funktionieren? Mal abgesehen vom Belüftungskonzept. Da wird das Kabel von hinten oben nach vorne und runter durch den Boden durchgeführt um es außen an das NT anzustecken oder sehe ich da was falsch?
 
MichaG schrieb:
@Caseking-Mike: Danke für die Info! Habe ich mal nachgetragen. Grün wurde wohl einfach in der PM vergessen :D

Wir hatten leider noch keine offizielle Bestätigung, die kam überraschend dann doch kurz nach dem Launch, darum das Update.
 
@Chris_S04

Siehst du richtig! Auf dem Bild 8/18 sieht man die Durchführung des Stromkabels. Zusätzlich hat das 'interne' Stromkabel einen 90°-Winkelstecker zum Netzteil :freaky: (leider auf dem Bild 8/18 teils abgeschnitten...)

Ich finde die hätten noch nen Staubfilter draufmachen können, kostet ja nicht die Welt...

lg quHu
 
Hätten Sie es liegend gebaut. Seitenfenster=oben und der Grafikkarte in der Gehäusewand eine Öffnung (mit Staubfilter) gegönnt, wäre es richtig gut.
Ordentlich aus Alu zu dem Preis, aber so wird es doch zum Backofen sobald CPU~65W und Grafikarte~100W verbaut werden soll.
 
Ich werds mir mal antun und High End Komponenten verbauen. Interessant wirds nur mit dem Netzteil und der Tiefe. Ansonsten wäre Plan B SFX-PSU mit Adapter dann dürfte eine lange Grafikkarte kein Problem sein ;)
 

Ähnliche Themen

Zurück
Oben