Ram wird nicht richtig erkannt

Pc-Bastler 2011

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
42
Hi Community,
Ich bin ziemlich neu auf dem Gebiet der PC-Bastler/Selbstschrauber und habe schon das erste Problem. Ich habe von einem Freund den Prozi bekommen, da sein MB und der Ram den Geist aufgegeben haben. Er hat gleich aufgerüstet und hat mir den altem vermacht:), find ich an sich nicht schlecht nen Phenom X3 8850.
Da ich aber nur alte MB´s und DDR1 Speicher hatte hab ich n´ bisschen nachgerüstet.
Dieses MB
http://www.mindfactory.de/product_info.php/info/p662971_ASRock-N68C-S-UCC-nForce-630a-AM2-micro-ATX.html
und 2x2gb DDR2 1066 cl6 Module, außerdem Win7 Porfessional 64 Bit.
Soweit so gut, alles zusammengebaut und gestartet, installiert und gleich n´ bisschen die Grafikleistung meiner GTS 450 getestet. Alles Prima bis ich bei CPU-Z gesehen habe das bei DRAM Frecency NUR 253 Mhz steht!? bin sofort ins BIOS und habe alle Autoeinstellungen verändert. DDR2 1066/2.1V und die Latenzen von 4/4/4/12 auf 6/6/6/18. Alles gespeichert und neu gestartet. Er bootet normal bis zum "Windows wird gestartet" Bild und dann kann man Stundenlang auf den Monitor schauen und nichts passiert. stelle ich alles wieder zurück gibts keine Probleme.
Hat jmd. ne Ahnung was da schief läuft?


mfg Pc-Bastler 2011
 

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
79.553
taste dich an laufende einstellungen ran und gibs nicht gleich mit der groben kelle.
also 2.1V und 6.6.6.18 bei 533Mhz einstellen und dann langsam schneller bis es nicht weiter geht.

Oder MUSS das Ram unbedingt so schnell laufen wie aufgedruckt?
 

Illumina7i

Ensign
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
245
Such mal nach einer Funktion wie Memory Hole Remapping und aktivier diese. CPU-Z gibt zu dem im Reiter "SPD" an mit welchen Timings/Einstellungen was erreicht werden kann, versuch dies auszunutzen, wenn du dir nicht sicher bist welche Timings du hast.
 

dedavid95

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
5.205
nur erstmal was allgemeines
im cpu-z steht nur der theoretische wert mit 253mhz....der praktische lieht im doppelten also ungefähr 533mhz versuchs erstmal mit 800mhz (400mhz) und wie schon von meinen vorredner gesagt, taste dich langsam ran
die spannung von dem ram ist auch wichtig, du musst sie mit erhöhter taktfrequenz auch erhöhen. bei deinem ram steht denke ich entweder 1,65v oder 1,5v. über den jeweiligen wert solltest du nicht drüber gehen.
 

chriss_msi

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.564
Der TE sollte so oder so mit 800MHz einstellen, der Prozessor hat nur nen FSB von 200 MHz.
 

Dennis_50300

Banned
Dabei seit
März 2008
Beiträge
5.576
Gucke mal auf die RAM-Bausteine welche Bezeichnung da genau drauf steht.

Anhand der Bezeichnung kannst du beim Hersteller nach den genauen Latenzen nachschauen und auch nach der VDimm die drauf muss ;)

So habe ich das bei meinem Kingston auch gemacht, gut normalerweise heisst es da was von 127,5ns ich habe aber einfach mal ausprobiert und da geht dann beim tRFC auch wenn ich überall 105ns einstelle.

Erstmal geht man aber genaustens nach den Herstellerangahen und zum SPD über CPU-Z kann ich nur sagen das das bei meinen HyperX 1066er DDR2 total Mist ist weil die 1066 garnicht drinnen sind ;)

Ich habe sehr lange herumgebastelt da meine 1066MHZ Ramtakt zu bekommen und plötzlich lief es, ohne Latenzen herunterzuschrauben u.s.w., die Herstellerangaben sind halt explizit wichtig.

Meine benötigen hier 2.3V alles darunter ist nicht stabil obwohl sogar drauf steht 2.2-2.3V, ob 2.2 vielleicht bei 4GB anstatt 8GB funktioniert habe ich nicht ausprobiert jedenfalls lüppts mit Vollbestückung des Boards bei 8GB mit 2.3V

@chriss_msi;

FSB von 200 ist doch in Ordnung, wenn es um's Übertakten geht ist der Referenztakt eh irgendwie Mist, dafür gibt's BE's mit offenem Multiplikator (Da dann auch nach oben hin und nicht nur runter), war zumindest bisher meine Erfahrung so.


Gruß Dennis_50300
Ergänzung ()

Ausserdem schaue man mal dort;

AMD Phenom X3 8850 - HD8850WCJ3BGH

Zitat:
"533 MHz Memory controller"

Was also heist mit dem richtig RAM-Teiler sollten 1066MHZ RAMTakt funktionieren.


Gruß Dennis_50300
Ergänzung ()

Ich würde ja gerne noch weiterhelfen aber ohne der Bezeichnung der RAM's lässt sich da nicht wirklich was nachgucken desweiteren.


Gruß Dennis_50300
 
Zuletzt bearbeitet:

Pc-Bastler 2011

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
42
Sorry für die Funkstille, aber iwie war das inet die letzten Tage off...

Ich hab noch mal meine Ramriegel rausgenommen und neu reingesteckt, trotzdem immer noch der niedrigste wert.
Ram ist der hier
http://www3.hardwareversand.de/articledetail.jsp?aid=33133&agid=677

habe dann im bios immer wieder eins höher gestellt und bei 800 MHz ist schluss. wenn ich 1066MHz einstelle fährt er nicht mehr hoch...:mad:


mfg PC-Bastler 2011
 
Top