Razer Chopperhead - Nicht Gaming geeignet

Rick7221

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
513
Habe mir gerade eine neue Maus gegönnt, weil meine alte kaputt gegangen ist.
Leider muss ich sagen das ich mit der Razer Chopperhead überhaupt nicht klar komme...
Die Maus erfasst nämlich immer noch Bewegungen, auch wenn man sie bis zu 1 cm anhebt...
Das ist besonders bei Egoshootern nervig, wenn man die Maus kurz wieder in die "Ausgangsposition" zurüclversetzen will, da wackelt das Fadenkreuz rum wie blöd und man schaut plötzlich nach unten oder nach oben...
Habe nochmal mit der alten Maus verglichen und hier hört der Zeiger sofort auf sich zu bewegen, auch wenn man sie nur minimal anhebt... so gehört sich das :D
Ich glaub die Maus wandert morgen wieder zurück in den Laden...

Wirklich ärgerlich, da sie ansonsten echt gut ist...

Mfg Rick
 

KoreaEnte

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.352
Eigentlich soll diese Funktion eine positive Eigenschaft der Maus sein ;) Denn selbst in hektischen Situationen, wo man die Maus aus Versehen leicht anhebt, reagiert sie noch.
Vielleicht solltest du die DPI-Zahl erhöhen, wenn du die Maus so oft in die "Ausgangsposition" zurück setzen musst.
 
G

Gelbsucht

Gast
Genau, stell die DPI im Treiber auf Maximum. Erst, wenn 5mm Wegstrecke aufm Mauspad ausreichend sind, um präzise im Getümmel zu treffen, bist Du ein Pro.
 

Agent 1

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
842
Da hat sie wohl nen recht guten sensor. Meine(Gigabyte GM M8000) hört bei ca 0,5 cm auf. wieso musst du bei DPI zahlen von 2000+ ständig die maus umsetzen? wie wäre es sonst mit nem Mausepad das größer als 5x5 cm ist.
 

zwetschger128

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
62
Habe die copperhead selbst und finde dass sie sicht in diesem fall nicht anderst verhält wie vergleichbare mäuse?! welches pad verwendest du?
 

Rick7221

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
513
Ich hab so ein riesen Mousepad von Razer, aber ich bewege die Maus nur 1-2 Zentimeter :D
Hab mir das mal so angewöhnt, keine Ahnung wann, aber auf jeden Fall beweg ich die Maus beim zocken kaum... hab die auch sau schnell eingestellt, alle Leute die bei mir zocken beschweren sich immer :D
 
S

surviver

Gast
Lustig... ein Bekannter hat sich die Imperator geholt und an dieser bemängelt, dass sie sofort aufhört zu reagieren sobald man sie minimal anhebt :D
So gehen die Geschmäcker auseinander...
 

paul1508

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.633
Was die Copperhead ist deine neue Maus? Die wird doch gar nicht mehr hergestellt?

Das mit dem Abheben ist ein "well-known Disadvantage" der Laser Technologie, mit dem 3G-Sensor (Infrarotsensor) den die Diamondback 3G hat wurde das "ausgebügelt".

Wie viel hast du für deine Copperhead bezahlt?

Probier mal die Death Adder oder die Imperator aus... schauen beide sehr interessant aus! Ich selbst besitze eine Lachesis und kaufe mir keine Laser-Maus mehr... Die Imperator hat zwar auch einen aber schon die 3,5G, vielleicht ist die nicht mehr so empfindlich... Da kommt dir ein Staubfussel in die Linse und die Lanparty ist gelaufen....

Achja falls du ein Mauspad suchst: http://store.razerzone.com/store/razerusa/en_US/pd/productID.169419500/categoryId.35208900

Bin selbst noch nicht zum testen gekommen, werde es aber wohl bald testen.
 
S

surviver

Gast
Hmm also wenn mal längere Zocksessions geplant sind, kann ich von dünnen Mauspads nur abraten. Dünn = hart = Unangenehm bis schmerzhaft nach ner Zeit.
Selbes gilt für Plastikpads...

Das Razer Goliathus ist klasse.
 

nap

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
426
Ich habe auch eine Copperhead, und nach max. 5mm Höhe hört sie auf die Bewegung zu erfassen.
Entweder ein Defekt, oder du hast ein besonderes Mauspad welches den Laser extra stark reflektiert.
Ich verwende ein Uraltes Func Surface 1030 Mauspad.
 

Rick7221

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
513
Also erstmal: Das hier ist mein Mousepad: http://www.amazon.de/Razer-RV-1001-eXact-Mat-Mousepad/dp/B0006JKBFY

Davor hatte ich eine Logitech MX Revolution (super Maus, ging kaputt, gibts aber nirgends mehr zu einem humanem Preis), danach hab ich meine alte Razer Diamondback Plasma ausgegraben, die hat auch noch ganz gut ihre Dienste verrichtet...

Und nachdem da jetzt das Scrollrad kaputtgegangen ist, eben ne Chopperhead...
Hab die für 49€ beim MediaMarkt gekauft.

Die Razer Death Adder hatte ich auch mal, aber die ist auch kaputtgegangen und ich hatte nach längerem Zocken immer Schmerzen im Handgelenk...

Mfg Rick
 

gino2780

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
449
Ich weiß jetzt nicht ob die Copperhead im Razer Menü auch schon über die Acceleration Funktion verfügt. Falls ja, würde ich die Acceleration ausschalten und es dann nochmal versuchen. Ich habe bei meiner Razer Lachesis die Acceleration grundsätzlich aus, weil ich sonst Probleme habe.
Ich hatte übrigens auch eine Copperhead und hatte keinerlei Probleme damit, mir war sie Nur etwas zu klein von der Handauflagefläche und den schwer erreichbaren seitlichen Tasten.
 
B

Bender Bieger

Gast
Wie kommt ihr mit hohen DPI - Zahl zurecht? Ich habe ebenfalls ein riesen Mousepad und bewege mein Maus recht wenig hin und her. Allerdings musste ich bei meine Maus ( Logitech G5 ) von 2000 DPI auf 1.4 runter, weil sie sonst im Spiel viel zu schnell reagiert.
 

Rick7221

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
513
Habe die Maus jetzt umgetauscht und auch problemlos mein Geld wieder gekriegt...

> Weiter gehts Hier <
 
Top