Realtec ALC850 on Board auf ABIT KN8 SLI, was ist zu beachten ?

extasy

Banned
Registriert
Juli 2005
Beiträge
813
Hi,
habe das Abit KN8 SLI Board mit nVidia nForce 4 Chipsatz und Realtec ALC850 on Board Sound.

Wie gut ist dieser onboard Sound ? Lohnt es sich hier eine extra Soundkarte anzuschaffen ? Welche Treiber muss man installieren ?

Habe beim einrichten des Boards festgestellt das sich bei der installation des Chipsatztreibers auch ein Audiotreiber von nVidia installiert hatte ob wohl der Sound ja von Realtec ist. Den aktuellen Realtectreiber habe ich auch installiert. Es läuft auch alles wunderbar, trotzdem wundert mich das es offensichtlich Audiotreiber von nVidia und Realtec für mein Board gibt.

Währe nett wenn ihr mich mal hier aufklähren würdet über den ALC850 on Board Sound ;)
 
Die Klangqualität bei onboard-Sound ist mitunter auch abhängig vom Board-Layout, nicht nur vom Chip. Der 850 ist eigentlich ok.
Wenn du zocken willst, dann gibts quasi keine Alternative zu ner Creative Audigy oder neuer. Weniger jetzt weil die anderen vom Klang so schlecht wären sondern weil die anderen keinen Support für aktuelle EAX-Versionen bieten.
 
Ich habe aber gehört das unter Windows Vista eh darauf abgeziehlt wird die Soundbarabeitung ganz dem Processor zu überlassen und extra Soundkarten nicht mehr von DirectX Sound unterstützt werden. Chreative Labs hat es dadurch sehr schwer sein Soundkartenkonzept auch unter Vista weiterzuführen.
 
Naja, der Klangunterschied zwischen AC97 und einer Audigy ist schon beträchtlich, wenn man entsprechende Boxen hat, aber egal. Mit einem AC97-Soundsystem wird Dir unter Vista kein Mehrkanalton zur Verfügung stehen. Dieses seltsame Betriebssystem unterstützt den alten Codec einfach nicht mehr richtig. Momentan gibt es auch noch Probleme der X-fi mit Vista, aber das liegt im Moment nur daran, dass keine finalen Treiber erhältlich sind. Das wird sich aber sicher sehr bald ändern. Im übrigen: phänomenal klingen wird die X-fi so oder so und wer sagt, dass man gleich zum Vista-Launch auf das neue Windows umsteigen muss?
 
"Naja, der Klangunterschied zwischen AC97 und einer Audigy ist schon beträchtlich"

So pauschal würde ich mal sagen, dass das Blödsinn ist. Wie soll ein Software-Standard oder Codec verglichen mit einem Stück Hardware schlecht klingen ?
Ich vermute mal auch ne X-Fi könnte das AC97 Logo tragen wenn Creative das wollte.
"AC97" sagt nichts über die Klangqualität aus bzw. gibt höchstens das Mindestmaß an, was nicht heißen muss, dass AC97 nicht sogar besser klingen kann als ne X-Fi.

Und ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass Realtek es nicht schafft nen Vista-Treiber zu coden, der alle 8 Boxen ansprechen kann.
 
Ich kann nur für mich selbst und meine Erfahrungen sprechen. Meine letzte Sockel 939-Plattform hatte noch ALC850-Sound (immerhin ein damals sauteures Gigabyte-Board). Der Klang war mies, schwache, schwammige Bässe, klirrende Höhen und insgesamt miserable Dynamik. Mit der Audigy war das auf einmal ganz anders, und zwar in positiver Hinsicht.

So, und wenn Du behauptest, dass das Blödsinn sei, muss ich feststellen, dass Du offensichtlich keine Ahnung hast. AC'97 definiert u.a. auch Anforderungen, welche der Soundchip erfüllen muss, um die entsprechende Kennung tragen zu dürfen, vgl. hier: http://de.wikipedia.org/wiki/AC97. Und da bietet u.a. Intel HD-Audio einfach mehr. Außerdem interessiert sich creative naturgemäß dafür nicht, da ihre Karten einen wesentlich höheren Qualitätsanspruch haben.

Insofern kann man in der Praxis sehr wohl davon ausgehen, dass eine Audigy einen hochwertigeren Klang produzieren kann als ein Onboard-Soundchip, der auf einem 80 Euro-Mainboard verbaut ist. Im übrigen: wen würde das eigentlich wundern?

EDIT: Quelle des Anhangs http://www.ocworkbench.com/2006/asrock/939dual-vsta/b8.htm
 

Anhänge

  • Untitled-1.jpg
    Untitled-1.jpg
    148,6 KB · Aufrufe: 146
Zuletzt bearbeitet:
Ja, AC97 definiert die Anforderungen. Das bedeutet aber nicht, dass der Chip nicht besser sein kann als die Vorgaben. Du verallgemeinerst, dass alles was AC97 draufstehen hat automatisch schlecht sein muss und das ist ne ziemlich gewagte Aussage.

Gerade bei onboard-Sound können zwischen 2 Boards mit dem gleichen Chip trotzdem Welten liegen, Beispiel:
http://www.hardwareluxx.de/cms/artikel.php?action=show&id=88&seite=21
http://www.hardwareluxx.de/cms/artikel.php?action=show&id=92&seite=7

Zu OC-WB Link:
From my understanding, current 939Dual-SATA2 will be able to run VISTA but on board audio will not be compliant to VISTA requirements and you will only get stereo sound instead of the 7.1 ch audio.
Das klingt verdammt nach "Ich glaube" und nicht nach "ich weis".
Ich würde das so interpretieren: "Not supportet" bedeutet hier, dass es kein Vista-Logo für die Chips gibt und nicht, dass die nicht mit Vista laufen werden bzw. eingeschränkt sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben