Redmi 3 mit hässlichen Kleberesten

MrTony

Lieutenant
Registriert
Feb. 2015
Beiträge
573
Hi zusammen,

mein neues Xiaomi Redmi 3 hatte leider auf der Rückseite einen sehr hässlichen Aufkleber der nicht ohne Klebereste abgegangen ist. Normalerweise würde ich da mit viel heißem Wasser oder einem Föhn ran gehen.

Leider lässt sich das Backcover des Redmi 3 nicht ablösen. Es gibt online zwar vereinzelt den Tipp das mit einem GItarren-Plättchen zu tun, aber bei mir funktioniert das leider auch bei viel Druck nicht und ich hab Angst dass ich was kaputt mache wenn ich da mit purer Gewalt ran gehe.

Da ich das Cover also nicht abbekomme fallen viel heißes Wasser und Föhn natürlich aus, denn das Handy soll ja weder absaufen noch heiß werden. Noch blöder: Die Klebereste sitzen nur wenige Millimeter oberhalb der Löcher für den Lautsprecher.

Hat jemand eine Idee, was man da machen kann?
 
Ein oder zwei Tropfen Orangenöl (gibt's bei DM) auf die Stelle, kurz einwirken lassen und mit Küchentuch abreiben.
So entfern ich immer die Klebereste von Notebook Stickern
 
funktioniert auch mit ganz normalem salatöl.
hab damit klebereste auf einer klavierlackoberfläche eines notebooks entfernt.
 
http://lmgtfy.com/?q=Klebereste+entfernen

Es kommt natürlich immer auf die Art der Klebereste an.

Mein Tipp: Klebeband; Um den Finger spannen und so lange mit der klebrigen Seite (immer mal wieder nachrücken) auf die Klebereste tippen (ganz oft) bis das Klebeband alle Klebereste aufgenommen hat. Dauert zwar, aber schont die Oberfläche.
Kullert bestimmt bei Jedem so nen kleines durchsichtiges Klebeband rum.

Nen ganz billiges AfterShave (hauptsache sehr alkoholisch) löst auch Klebereste aber für Kunststoff eher ungeeignet, da es schmiert. Auch Grapefruitspray oder halt das oft benannte Orangenspray schmieren mir zu sehr. Das geht beim Entfernen der Schmiere, im schlimmsten Fall, trotzdem zu Lasten der Oberfläche.
 
Zuletzt bearbeitet:
Falls die Klebereste auf dem Rückseitenteil aus Alu sind, kannst du auch einfach Feuerzeugbenzin oder ein anderes Lösungsmittel nutzen. Aber aufpassen, dass das Kunststoffteil unter dem Alu nichts abbekommt.
 
Bekannteste und effektivste Methode Klebstoff zu entfernen/lösen ist ganz simples Feuerzeugbenzin (auch bekannt als Reinigungsbenzin) zu nutzen. Das geht wie heißer Draht durch Butter; einfach ein Wattepad / Papiertaschentuch damit betröpfeln und gut.

Entgegen der Aussage von Sive behaupte ich, dass Feuerzeugbenzin Kunststoff nicht angreift. Hab's gerade hier eben zur Sicherheit nochmal getestet. Ich habe damit selbst auch schon 'ne ganze Menge Laptops von ihren Microsoft-, Asus-, Acer-, Intelstickern etc. pp. befreit. Da gab's nie Probleme mit dem Kunststoff.
 
frizzmaster schrieb:
Bekannteste und effektivste Methode Klebstoff zu entfernen/lösen ist ganz simples Feuerzeugbenzin

Kann man so 100℅ Unterschreiben :D Feuerzeugbenzin ist echt Top
 
Mein Redmi 3 hat ein Alu Case.

Aber ich nehme an da wird auch nicht viel passieren, kanns ja für den ersten Versuch etwas verdünnen...
 
Schon mit dem guten alten Radiergummi probiert?!
 
Zurück
Oben