Redmine auf Debian installieren (RaspberryPi)

vandread

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.276
Hallo Leute,

ich hoffe mal ich habe das richtige Forum hier rausgepickt den ich war micht nicht so ganz sicher wohin mit meinem Anliegen...

Ich versuche seit Tagen auf meinem Pi Redmine zum laufen zu bekommen.
(Mir ist klar dass der kleine Pi nicht gerade die erste Wahl für sowas ist, doch er soll mit kleinen Nutzerzahlen bzw. wenigen Zugriffen ziemlich gut klar kommen...
Das reicht mir für kleine Tests aus)

Auf meine Pi habe ich Respbian drauf, apache und mysql wurden auch installiert mit folgenden Befehlen:
Code:
#apache
sudo apt-get install apache2 php5 libapache2-mod-php5
#mysql
sudo apt-get install mysql-server mysql-client php5-mysql
Das weitere Vorgehen habe ich mir von diesem HowTo abgeschaut:
http://www.redmine.org/projects/redmine/wiki/HowTo_Install_Redmine_210_on_Debian_Squeeze_with_Apache_Passenger

Die aktuelle Version von Redmine habe ich von hier bezogen:
http://www.redmine.org/projects/redmine/wiki/Download

Persönlich ist mir nicht ganz klar warum beim Entpacken von Redmine die Rechte an dem root vegeben werden und nicht an www-data.

Aber das ist nicht das Problem, ich komme bis zu dem Punkt wo man die Gems installieren soll für Ruby.
Soweit ich das verstehe läd man sich ein Bundle runter welches alle nötigen Pakete enthält, doch genau dort bleibe ich hängen, dieses Bundle kann ich nicht installieren...
Er hat ein Problem beim installieren von json bzw. findet json nicht?!
Code:
Fetching gem metadata from https://rubygems.org/.........
Fetching additional metadata from https://rubygems.org/..
Resolving dependencies....................................................................​....................
Installing rake (10.1.1)
Installing i18n (0.6.9)
Installing multi_json (1.8.4)
Installing activesupport (3.2.16)
Installing builder (3.0.0)
Installing activemodel (3.2.16)
Installing erubis (2.7.0)
Installing journey (1.0.4)
Installing rack (1.4.5)
Installing rack-cache (1.2)
Installing rack-test (0.6.2)
Installing hike (1.2.3)
Installing tilt (1.4.1)
Installing sprockets (2.2.2)
Installing actionpack (3.2.16)
Installing mime-types (1.25.1)
Installing polyglot (0.3.3)
Installing treetop (1.4.15)
Installing mail (2.5.4)
Installing actionmailer (3.2.16)
Installing arel (3.0.3)
Installing tzinfo (0.3.38)
Installing activerecord (3.2.16)
Installing activeresource (3.2.16)
Using bundler (1.5.3)
Installing coderay (1.1.0)
Installing rack-ssl (1.3.3)

Gem::Installer::ExtensionBuildError: ERROR: Failed to build gem native extension.

        /usr/bin/ruby1.9.1 extconf.rb 
/usr/lib/ruby/1.9.1/rubygems/custom_require.rb:36:in `require': cannot load such file -- mkmf (LoadError)
    from /usr/lib/ruby/1.9.1/rubygems/custom_require.rb:36:in `require'
    from extconf.rb:1:in `<main>'

Gem files will remain installed in /var/lib/gems/1.9.1/gems/json-1.8.1 for inspection.
Results logged to /var/lib/gems/1.9.1/gems/json-1.8.1/ext/json/ext/generator/gem_make.out
An error occurred while installing json (1.8.1), and Bundler cannot continue.
Make sure that `gem install json -v '1.8.1'` succeeds before bundling.
Das manuelle installieren von json funktioniert leider auch nicht, so dass ich an dieser Stelle nicht weiter komme...
Leider finde ich auch keine richtige Anleitung wie man Redmine auf dem Pi installieren und zum laufen bekommt...

Gefunden habe ich das hier:
http://blog.thedebian.com/post/57241565876/redmine-on-raspberry-pi-it-really-works

Jedoch hilft das kaum weiter, da es nur sehr grob ist...

Interessant ist auch dies hier:
http://www.tutorials.de/hosting-webserver/396044-redmine-auf-raspberry-und-raspbian.html

Weil hier auch angesprochen wird, dass die Rechte an den user www-data übertragen werden und ein Symbolischer link in /var/www/ abliegt...

Aber wirklich weiter komme ich nicht... Kann mir jemand helfen oder kennt eventuell jemand ein gute Anleitung für das installieren von Redmine auf dem Pi?

Vielen Dank!
 

foolproof

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.196
Vor ein paar Monaten habe ich auch Redmine auf dem Pi installiert.
Mal vorweg: Die Performanz ist mehr als schlecht. Wünsche ich niemand, Seitenladezeiten teilw. >5 Sekunden.

Die Probleme hatte ich auch, ich weiß aber nicht mehr genau, wie ich sie gelöst habe. Aber im Prinzip sollte man das lesen was in der Fehlermeldung steht und immer nach der Fehlermeldung googeln, dann klappts schon.

Also z.B. bei dieser Fehlermeldung mal "gem install json -v '1.8.1" ausführen und sehen, was da für ein Fehler kommt, und dann wieder nach dem Fehler googeln und so fort.
 

vandread

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.276
Beim manuellen installieren von json erhalte ich das hier:
Code:
pi@raspberrypi ~ $ sudo gem install json -v '1.8.1'
Fetching: json-1.8.1.gem (100%)
Building native extensions.  This could take a while...
ERROR:  Error installing json:
	ERROR: Failed to build gem native extension.

        /usr/bin/ruby1.9.1 extconf.rb
/usr/lib/ruby/1.9.1/rubygems/custom_require.rb:36:in `require': cannot load such file -- mkmf (LoadError)
	from /usr/lib/ruby/1.9.1/rubygems/custom_require.rb:36:in `require'
	from extconf.rb:1:in `<main>'


Gem files will remain installed in /var/lib/gems/1.9.1/gems/json-1.8.1 for inspection.
Results logged to /var/lib/gems/1.9.1/gems/json-1.8.1/ext/json/ext/generator/gem_make.out
Ich habe Ruby nicht installiert, jedoch läuft Ruby schon auf dem Pi... Zumindest erhalte ich folgendes Ergebnis:
Code:
pi@raspberrypi ~ $ ruby -v
ruby 1.9.3p194 (2012-04-20 revision 35410) [arm-linux-eabihf]
 

foolproof

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.196
Hast du sicher ruby-dev installiert. Wenn nicht, dann mach es sofort!
 

vandread

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
1.276
Es lag tatsächlich ander dem ruby-dev Paket... Vielen Dank für die hilfe... Konnte jetzt das bundle installieren und muss jetzt schauen dass ich die Datenbank und den Apache richtig konfiguriere.
Mal schauen wie ich mich dort schlage...

Hier sind mal alle Befehle bis jetzt:
Code:
pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get install ruby rubygems libruby libapache2-mod-passenger

pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get install ruby-dev

pi@raspberrypi ~ $ wget http://www.redmine.org/releases/redmine-2.4.3.tar.gz
pi@raspberrypi ~ $ tar -xvf redmine-2.4.3.tar.gz
pi@raspberrypi ~ $ sudo mv redmine-2.4.3 /usr/local/share/redmine-2.4.3
pi@raspberrypi ~ $ sudo ln -s /usr/local/share/redmine-2.4.3/public/ /var/www/redmine
pi@raspberrypi ~ $ sudo chown -R www-data:www-data /usr/local/share/redmine-2.4.3/

pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get install libmysqlclient-dev

pi@raspberrypi ~ $ sudo apt-get install libmagickcore-dev libmagickwand-dev

pi@raspberrypi ~ $ sudo gem install bundler
pi@raspberrypi ~ $ cd /usr/local/share/redmine-2.4.3/
pi@raspberrypi /usr/local/share/redmine-2.4.3 $ sudo bundle install --without development test postgresql sqlite
 

Johnny1991

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
887
Sorry, dass ich den Thread wieder hochhole.:rolleyes:

Kannst du etwas über die Performance sagen? Ich hatte mir überlegt, Redmine auf einem RPI 2 zu installieren für bis zu 11 Nutzer. natürlich wären max 5 gleichzeitig am arbeiten. Wäre das schon zu viel für einen RPI 2, wenn der RPI 1 schon mit einem nutzer über 5Sek ladezeit hat??:freaky:
 
Top