Regestry Datei unbenennen

Benutzer Name

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
66
Hi,

Ich gebe Windows mal wieder ne Chance und will erstmal den Windows Defender deaktivieren, u.a. da er meine Programme blockt.
Da Ich W10_1909 habe geht der alte Weg nicht mehr.
Ich muss jetzt u.a. in der Regestry unter HKey[...]\Windows Defender einen neuen DWORD-Wert (32-Bit) hinzufügen mit dem Namen
'DisableAntiSpyware' und dem Wert 1.
Jeder mal, wenn Ich den Namen von neuer Wert auf DisableAntiSpyware ändern will lässt Windows das nicht zu.
Andere Namen sind in Ordnung.
Wie zwinge Ich Windoof das doch zu machen?
 

Sephe

Captain
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.885
Wenn du die Sicherheit von Windows wirklich verschlechtern willst, warum gehst du nicht einfach den Weg über die Defender-Einstellungen und deaktivierst den im Menü?

Worauf du gerade stößt ist der Selbst- und Manipulationsschutz.
 

blackbirdone

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
823
Einleitung: sinloses Windows gebashe.

Dann "ich will den defender deaktivieren der blockt meine Programme"

Der wird auf Millionen Pcs genutzt und macht da keine Probleme. Füg einfach das Programm in defender als Ausnahme hinzu oder bleib bei Linux oder Mac...

Ich habe hier nicht gefragt um die Antwort zu bekommen, dass Ich ihn anlassen soll, sondern um zu fragen, wie Ich die Datei unbenennen kann
Gar nicht du gehst einfach bei Sicherheit auf deaktivieren.
 

Smurfy1982

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.802
Konfiguriere den Defender entsprechend. Gerade die Ordnerüberwachung ist gerne etwas übereifrig.
 

Benutzer Name

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
66
Wenn du die Sicherheit von Windows wirklich verschlechtern willst, warum gehst du nicht einfach den Weg über die Defender-Einstellungen und deaktivierst den im Menü?

Worauf du gerade stößt ist der Selbst- und Manipulationsschutz.
Weil das nicht mehr geht
Ergänzung ()

Einleitung: sinloses Windows gebashe.

Dann "ich will den defender deaktivieren der blockt meine Programme"

Der wird auf Millionen Pcs genutzt und macht da keine Probleme. Füg einfach das Programm in defender als Ausnahme hinzu oder bleib bei Linux oder Mac...


Gar nicht du gehst einfach bei Sicherheit auf deaktivieren.
Das gibts nicht mehr. Außerdem ist er dann nicht ganz deaktiviert
 

Kasjopaja

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.330
Natürlich geht das. Wenn man aber dauernd an der Registry rumpfuscht is es kein wunder wenn am ende nichts mehr geht.
 

Anhänge

areiland

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.471
Abgesehen von der Möglichkeit Ausnahmen zuzulassen: Der Wert "DisableAntiSpyware" gehört zum Defender aus Windows 7, auch bekannt als "Microsoft Tool zum Entfernen bösartiger Software". Und Registry-Werte sind keine Dateien.
 

daniel_m

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.518
Das gibts nicht mehr. Außerdem ist er dann nicht ganz deaktiviert
Natürlich gibt's das:

1581670378317.png


Kann man auch ganz ausschalten:

1581670486304.png


Oder meinst du vielleicht auch die Windows Defender Firewall, bei der man auch Ausnahmen definieren kann:

1581670430342.png


Geht auch noch detaillierter indem man ein- und ausgehende Regeln definieren kann:

1581670683826.png


Die Firwall kann man natürlich auch ausschalten:

1581670454775.png


Es ist alles möglich was du brauchst. Aber pfusch ruhig in der Registry herum. Und in spätestens einer Woche gibt es dann einen neuen Thread dass Windows blöd ist und nicht mehr funktioniert...
 

Sephe

Captain
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
3.885
Außerdem heißt es "Registry" und nicht "Regestry", und es sind keine Ordner/Dateien und Dateinamen, sondern es sind Werte, sortiert nach Schlüsseln. Dabei handelt es sich also eher um eine Datenbank.
 

Volume Z

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.587

areiland

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.471
@Volume Z
Um unter Windows 10 den Defender zu konfigurieren und gegebenenfalls auch Modulweise oder ganz zu deaktivieren, gibts was ganz dolles, das nennt sich "Set-Mppreference". Und damit kann man ihn per Powershell sauber konfigurieren, ohne Eingriffe in die Registry vornehmen zu müssen.
 

Volume Z

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.587
Das hättest Du auch gleich schreiben können und ist keine Antwort auf "Windows Defender hat nichts mit dem MRT zu tun".
 

Micha45

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.265
und ist keine Antwort auf "Windows Defender hat nichts mit dem MRT zu tun".
Weil die Antwort bereits gegeben wurde, bzw. eine Frage sich überhaupt nicht ergibt. Da hilft nur genauer lesen:

Der Wert "DisableAntiSpyware" gehört zum Defender aus Windows 7, auch bekannt als "Microsoft Tool zum Entfernen bösartiger Software".
 

CMDCake

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
1.217
Ich gebe Windows mal wieder ne Chance und will erstmal den Windows Defender deaktivieren, u.a. da er meine Programme blockt.
Hilfe zu deiner Frage hast du ja jetzt hinreichend bekommen, jetzt wäre trotzdem interessant zu erfahren was für Programme denn hier vom Defender blockiert werden. Klingt ja so als würde das häufiger vorkommen, und das ist eigentlich eher untypisch. Vielleicht liegt das Problem ja bei den unbekannten Programmen ?
 
Top