Rendern von C4D mit Cuda Grafikkarten

damsar

Newbie
Dabei seit
März 2012
Beiträge
4
Hallo,

habe gehört, dass man mit CUDA-Grafikkarten extrem viel schneller rendern kann. Momentan wird das bei mir mit einer HP Workstation Z8000 (glaube ich) gemacht. 2,4GHz mit 2x6 Kernen und ich glaube mit 32 oder 64 GB RAM (hoffe, habe nichts vergessen).

Welche und wie viele Grafikkarten mit Cuda bräuchte ich, damit das Rendern z.B. 20x so schnell wäre? Was brauche ich alles dafür und wie teuer wäre das alles? Wo würde die Rendersoftware liegen?

Gerender wird mit Cinema4D. Wie Ihr merkt, habe ich keine Ahnung.

Danke für Eure Hilfe.

Gruss damsar
 

Graphixx

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.845
Hier ist eine Übersicht der CUDA-Fähigen Karten. http://www.nvidia.de/object/cuda_gpus_de.html

Im Prinzip nutzt CUDA nur die Rechenleistung der GPU für das was sonst die CPU macht sprich je flotter die Graka desto effektiver sprich schneller. Was man an Hardware braucht um auf den Faktor x20 zu kommen würde ich an Deiner Stelle mal googeln, da gibt es bestimmt irgendwo Benchmarks zu.

MfG

Edit: Hier ist noch ein bißchen Lesestoff über CUDA, ist zwar schon ein paar Tage alt aber vielleicht ganz interessant für Dich zum einlesen http://www.tomshardware.de/CUDA-Nvidia-CPU-GPU,testberichte-240065-12.html
 
Zuletzt bearbeitet:

damsar

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
4
Hallo Graphixx,

vielen Dank für Deine rasche Antwort!

Wo baue ich die Grafikkarten ein? Brauche ich dazu etwas spezielles? Nehmen wir mal an, ich nehme 6 Grafikkarten. Baue ich die in einen Rechner ein oder gibt es eine andere Möglichkeit ohne Rechner?

Nach Benchmarks zu suchen, habe ich versucht, aber ich verstehe nur Bahnhof.

Den Link, den Du mir netterweise geschickt hast, kenne ich. Dort gibt es viele unterschiedliche Grafikkarten zu sehr unterschiedlichen Preisen.

Wenn ich den von mir genannten Rechner habe, wie schnell sind die Renderings mit einer Grafikkarte für grob 300 EUR, oder sind sie sogar langsamer als mein Rechner?

Gruß

damsar
 

Jojo_44

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
448
Einzig allein mental ray unterstützt cuda aber das bringt nicht so viel, da würde ich lieber in eine stärkere bzw. eine zweite CPU investieren.

mfg Jojo
 

damsar

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
4
Hallo Bullet Tooth,

die Rendersoftware weiß ich nicht.

Bei dem Vergleich von 20x schneller würden wir natürlich die gleiche Rendersoftware verwenden. Oder gibt es da eine besondere Empfehlung für eine Rendersoftware, die mit ganz bestimmten Eigenschaften der Grafikkarten noch schneller geht?

Ich würde gerne zuerst die Hardware (also die Grafikkarten) verstehen und dann mir Gedanken über die Rendersoftware machen.

Gruß

damsar
Ergänzung ()

Hallo Jojo_44,

meinst Du damit einen neuen Rechner oder eine andere Variante, z.B. Parallelschaltung von mehreren Prozessoren?

Gruß

damsar
 

Graphixx

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.845
Das Rendern wird über CUDA unabhängig vom Rest des Rechners (sofern ausschließlich CUDA genutzt wird). Im Prinzip wird die Rendergeschwindigkeit dann ausschließlich von der Leistung der Karte abhängen, der "Unterbau" ist zweitrangig.

Sechs Karten kriegst Du nirgends verbaut, maximal vier. Das hängt davon ab wieviele PCIe-Slots Das Port hat. Ob das nun SLI unterstützen muss und ob CUDA überhaupt die Leistung von mehr als einer Karte zusammen nutzen kann...keine Ahnung, das müssten Dir die Profis beantworten.

MfG
 

OhNoIKilledMyHD

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
758
die Rendersoftware weiß ich nicht.
Bei dem Vergleich von 20x schneller würden wir natürlich die gleiche Rendersoftware verwenden.
Dann muss man vor der Antwort wissen, welche Renderengine verwendet wird.


Du wirst nicht auf den Faktor 20 kommen bei einer Maschine, selbst mit GPU Render Engines nicht. Und die haben u.U. wieder andere Nachteile. Wird jetzt mit C4D Bordmitteln gerendert, geschieht das ausschliesslich auf CPUs. Mehr Kerne, mehr Rechner (.net Render), externe Renderfarmen (eigene oder gemietete) können das beschleunigen, GPUs erstmal nicht.
Wechselst Du zu einer GPU Render Engine z.B. iRay via Mental Ray für Cinema 4d, muss bewusst sein, dass Du dann Szenen/Texturen etc. u.U. überarbeiten musst, damit Sie mit der neuen Engine funktionieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

damsar

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
4
Hallo OhNoIKilledMyHD,

ja, wir rendern mit C4D-Bordmitteln.

Gruß

damsar
 

Bullet Tooth

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.731
Ich bin jetzt auch kein grosser Experte aber mit den C4D Boardmittel zu rendern ist die denkbar schlechteste Methode, jede externe Rederengine kann bestimmt schneller rendern als die Boardmittel. Und ich denke nicht das C4D von sich aus per GPU rendern kann.

iRay kann per CUDA rednern deswegen solltest du dich mal da etwas näher drüber per Google informieren wie der Leistungsgewinn aussieht.
 

OhNoIKilledMyHD

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
758
Wenn Ihr viel Projektarbeiten (1-2 Wochen große Rendermengen, dann wieder ein paar Wochen fast nichts), kann es sich auch lohnen, gänzlich externe Renderfarmen (Online Services) zu verwenden.

Siehe: http://www.maxon.net/de/support/render-farms.html

Eine Workstation bis zum Maximum auszubauen halte ich nicht für sinnvoll wg. folgender Gründe:
  • Workstation wird blockiert durch Rendervorgänge (empfehle eher einen/mehrere separaten Render-Rechner). Oder rendert Ihr immer nur über Nacht?
  • Lautstärke am Arbeitsplatz (Renderrechner können in Maschinenraum, Serverraum, notfalls sogar Abstellkammer oder Keller stehen)

Habe viele verschiedene Render-Nodes getestet und kann Dir per PM gerne die Non-Plus-Ultras für C4D empfehlen, möchte aber hier keine Werbung machen.
 
Top