[REQUEST FOR INFORMATION]Welche Sprache soll ich lernen?

Hotshady

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
350
Nabend zusammen,

ich interessiere mich nun schon seit längerem für das Thema Webentwicklung und möchte meine Kenntnisse etwas vertiefen. Bisher habe ich HTML/CSS und JavaScript paar kleinere Sachen gemacht und rumgespielt und möchte in die serverseitige Programmierung einsteigen. Ich habe da natürlich zu recherchiert und bin dabei auf (für einige hier zu erwartenden) Programmiersprachen gestoßen:

  • PHP
  • Java EE (eventuell auch Scala?)
  • Ruby on Rails
  • Python 3 (Django?)

Die Sache ist, dass wenn ich schon viel Zeit für das Erlernen einer Sprache investiere, ich auch gerne etwas lernen möchte, wovon ich lange Zeit einen Nutzen haben werde. Nach diesem Kriterium tendiere ich daher eher zu Java. Hier kann ich auch außerhalb der Webentwicklung Software programmieren, was vielleicht einmal nützlich sein könnte. Auf der anderen Seite ist Java ein mächtiges Werkzeug, was vermutlich etwas überdimensioniert für paar kleinere Projekte oder mal eine Webseite für den Verein etc. Was meint Ihr?

Auf PHP läuft ein Großteil der im Web gehosteten Seiten, es ist bei vielen Hostern schon vorinstalliert, man findet viele Beispiele, Tutorials und ganze Anleitungen, wie man bspw. Logins sicher aufbaut etc. Das macht den Einstieg hier sicherlich einfacher als bei Java. Allerdings ist PHP eine gewachsene Sprache, die anscheinend etliche Inkonsistenzen in der Syntax hat und von „workarounds lebt“ wie ich es mal gelesen habe.

Python und Ruby kann ich bisher garnicht einordnen. Habe nur gelesen, dass Python leicht zu erlernen sei und übersichtlichen Code hat. Scala soll ja auch eine gute Alternative zu Java sein. Ist eine relativ neue Sprache. Inwieweit kann man damit Webanwendungen entwickeln?

Was würdet Ihr einem Programmier-Noob hier empfehlen, der ohne jeglichen Zeitdruck sich eine Sprache vornehmen möchte?
 
Zuletzt bearbeitet:

runagrog

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.981
Ein Problem bei Java ist, dass es in den meisten Browsern erst umständlich aktiviert werden muss, womit es sich für die Vereinswebseite eher weniger eignet. Wenn darauf der Fokus liegt, dann nimm HTML5 und Javascript, wie von Flo vorgeschlagen, damit hast du Nutzen über längere zeit.
 

Hotshady

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
350
Mit JavaScript kann ich aber beispielsweise keinen Login auf einer Webseite einbinden. Dazu brauche ich eine serverseitige Sprache, wo auch eine Datenbank angesteuert werden kann und kein Script was im Browser läuft.
Ergänzung ()

Und wenn ich Java lediglich serverseitig ausführe, muss der User ja keine Java aktivisert haben. Der bekommt doch im Normalfall nur HTML/CSS und vielleicht JavaScript ausgegeben oder?
 

HasleRuegsau

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
700
imho ist PHP mit SQL ein wichtiges Fundament ähnlich wie HTML und CSS, quasi der logische Aufbauschritt nach deinen gelernten Sachen. Ich persönlich würd mir danach später noch Phython anschauen, weil man damit auch andere Sachen programmieren kann und die Sprache recht einfach ist. Dann haste ein sehr breites Fundament. Ruby & Co dann halt später bei Bedarf anschauen.
 

blöderidiot

Captain
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
3.294
Was würdet Ihr einem Programmier-Noob hier empfehlen, der ohne jeglichen Zeitdruck sich eine Sprache vornehmen möchte?
d3vilsadvocate hat schon die Richtung vorgegeben.

  1. HTML/HTML5
  2. CSS
  3. Javascript
  4. PHP
  5. mySQL/MariaDB
In dieser Reihenfolge. Java brauchst Du sicherlich erstmal nicht - und wenn, dann lernst Du das in kurzer Zeit. Das oben Genannte brauchst Du sowieso, wenn Du irgend etwas davon nicht kannst , wirft das Fragen auf ... :freak:

/edit: Das allerwichtigste ist imho, daß Du beim "Lernen" (welches im grunde ein "Spielen" sein sollte) alles lokal ausführen und nach belieben damit herumspielen oder experimentieren kannst. Alles Lern- und Übungsmaterial und alle Software sollte kostenlos zur Vefügung stehen. Das ist hier gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top