RGB / Fan Controll

kossi

Ensign
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
138
Guten abend liebe Gamer gemeinschaft,
Ich habe zu Weihnachten vor meinen Pc optisch ordentlich auf zu motzen, Leistungstechnisch bin ich bereits voll zufrieden mit meiner Hardware.
Ich blicke nur was Die RGB Steuerung betrifft nicht ganz Durch.
Ich hatte geplant mir das NZXT h400 Gehäuse zu holen , und eine AIO Wasserkühlung einzubauen. Außerdem sollten an den Radiator und in das Gehäuse RGB-Lüfter.
Das ganze will ich über mien relativ olles Mainboard möglichst einheitlich ansteuern können.
Also nochmal verständlich: Ich suche eine Möglichkeit die RGB Lüfetr des Radiators, Die Gehäuselüfter und Eventuell die Pumpenbeleuchtung zu Steuern. Das Problem ist dass ich nicht ganz kappiere was für einen Hub ich da benötige.
Muss alles von der gleichen Firma sein?
Gibt es eine Möglichkeit eine AIO wasserkühlung und dazu passende Gehäuse fans zu besorgen.
Am Ende soll es darauf hinauslaufen, dass ich die gesamte beleuchtung ansteuern kann ohne 3 Fernbedienungen benutzen zu müssen.
Hat da jemand eine Idee für mich,
Kann ich einfach den Corsair pro Controller kaufen und alles daran anschließen?
Oder kann mir jemand ein Kit zusammenstellen aus einer AIO Wasserkühlung 3 GehäuseLüftern und einem Hub dass ich alles an mein Asrock B85M pro4 anschließen und darüber steuern kann ?
LG
und danke für die Antworten
 

HirnFeTzer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
663
Ich werfe mal die RGB Produkte von Thermaltake in den Thread.

Es gibt zwei separate Controller von Thermaltake mit denen du diverse Lüfter bzw. Led-Leisten damit ansteuern kannst. Je nach verfügbaren Budget kannst du dir den manuellen oder den digitalen in den Warenkorb legen.

Bei den RGB Premium Lüftern gibt es aber einen großen Nachteil wie ich finde. Man bekommt sie nicht einzeln sonder nur im 3er bzw. 5er Set.

Ich benutze selber im Gehäuse die Premium Lüfter Serie von einem 200mm und einen 140mm. Über die Software lässt sich alles wunderbar steuern.


Kannst dich ja mal bei denen auf der Homepage umschauen https://www.thermaltake.com/

Corsair hat glaube ich auch ein solches Angebot. Aber für ich war der 200mm GB Lüfter ausschlaggebend.
 

kossi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
138
Okay, un dich kann das dann über meinnboard steuern obwohl ich keinen rgb anschluss am Mainboard habe?
An welchen anschluss am Mainboard wird das gekoppelt und welche aio Wasserkühlung wäre kompatibel, könnte ich einfach die raijintek orcus anschließen, oder müsst edie Wasserkühlung auch von Thermaltake sein?
Vielen Dank für deine Hilfe
Ergänzung ()

Also kann man mit dem Hub von Thermaltak eine NZXt oder raijintek Wasserkühlung, und zum Beispiel Thermaltae Lüfter einheitlich über das Mainboard ansteuern?
 

Joshinator

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.139
Wenn dein Mainboard keinen RGB-Header hat wirst du nichts über das Mainboard selbst steuern können.
Auch kannst du über einen Thermaltake oder Corsair-Hub keine NZXT-AiO kontrollieren. Jeder Hersteller baut sich sein eigenes RGB-System auf damit der Kunde schön weiter dort kauft wenn er alles in einer Software haben will.
Die werden einen Teufel tun einen Standard zu schaffen um Kunden an die Konkurrenz zu verlieren wenn alles untereinander kompatibel ist.

Am besten kommst du weg wenn du alles bei einem Hersteller kaufst, also NZXT Kraken + NZXT Aer-Fans + NZXT Hue 2-Hub. Oder Corsair Hub + AiO + Corsair Fans. Thermaltake hat genauso ihr eigenes Ökosystem.
Aber das lassen sich alle Hersteller saftig bezahlen.
Falls du einen RGB-Header gehabt hättest könntest du wenigstens auf Fans zurückgreifen die über 4-Pins beleuchtet werden, aber dann hast du die AiO die nicht drin hängt weil die oft ihre eigene Software haben und nicht die Farben über einen 4-Pin-RGB-Header steuern lassen.

(bei NZXT würdest du z.B. die AiO über USB 2.0 intern anschließen, Hue 2 genauso (und an Hue 2 werden die Aer-Fans gepackt). Die CAM-Software erkennt dann die angeschlossenen Geräte und du kannst in CAM die Farben steuern)
 

HirnFeTzer

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
663

kossi

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
138
Dann hole ich mir die nzxt kraken , den nzxt hub und nzxt Lüfter, das sollte dann ja auch an meinem MOBO gehen obwohl es keinen RGB Header hat oder?
Kann mir einer NZXT Lüfter empfehlen, die vielleicht nicht bei 100 Euro für 2 Stck liegen.
Ich habe gerade gesehen, dass bei der Thermaltake floe ring bereits ein hub dabei ist, könnten an den die thermaltake riing fans. Das wäre natürlich optimal und ich komm unter 200 Euro weg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Joshinator

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.139
Wie gesagt, grade NZXT und Corsair sind gut dabei :D
Aber das lassen sich alle Hersteller saftig bezahlen.
Wenn du dich mal ein bisschen zu der ausgewählten AiO erkundigen würdest könntest du dir die Frage eigentlich beantworten:
https://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/kuehlung/44337-threadripper-kuehler-im-grossen-vergleichstest.html?start=3
Die Pumpe der Floe Riing RGB 360 TT Premium Edition wird über einen 3-Pin-Anschluss mit Strom versorgt. Wer die RGB-Beleuchtung nutzen möchte, schließt zusätzlich noch das USB-Kabel an einem internen USB-Anschluss des Mainboards oder am beiliegenden Verteiler an. Dieser USB-Verteiler wird auch für die Lüfter benötigt - und zwar sowohl für die Versorgung der RGB-LEDs als auch für die der Lüftermotoren. ... Der Lüfterverteiler wird über einen Molexstecker mit Strom versorgt und mit einem USB-Pfostenstecker am Mainboard angeschlossen. Anschließend erlaubt ein farbenfrohes Thermaltake-Programm die Kontrolle und Steuerung der Lüfter und der RGB-Beleuchtung.
Und wenn du auf Thermaltakes Website dir die Informationen durchliest siehst du das du bis zu 5 Geräte anschließen kannst. 3 Fans + 1 Pumpe = kannst ein weiteres Gerät anschließen.
Aber ich blicke bei den Thermaltake Fans nicht durch, die haben 359758670 Versionen derer Riing-Lüfter. Manche mit proprietären 6-Pins und andere dann nicht. Dazu: googlen, mehr habe ich grade auch nicht gemacht.
 
Anzeige
Top