Rücktritt vom Widerruf möglich?

Schnix87

Newbie
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
4
Hallo,

es handelt sich um die Bestell-Nr. 1296852.
Den Artikel habe ich bereits zu Ihnen zurückgeschickt. (Laut DHL Sendungsverfolgung war der Artikel am 02.01.2018 bei Caseking).
Seither habe ich noch keine Bestätigung des Einganges, keine Rückerstattung oder sonstige Statusmeldungen erhalten.

Nun wollte ich fragen, ob es möglich ist vom Widerruf zurückzutreten?
Also könnte ich den Artikel wieder zugesendet bekommen?

Gruß,
Manuel
 
Mach`'s doch ned so kompliziert und bestell doch einfach neu !
 
Zuletzt bearbeitet:
Schon einmal an die ganzen Versandkosten gedacht? So ne Rücksendung kostet CK auch Geld und dann nochmal versenden? Zahlst du das?

Warte einfach, bis der Widerruf bearbeitet wurde und dann bestell neu.
 
Wie wenn das einen Unterrschied machte ?

Auch bei enem Rücktritt vom Rücktritt müsste ein zweites Mal bezahlt werden; und wenn man dem TE nicht automatisch unterstellen will, dass er nur zurückgetreten ist, um den Händler zu ärgern, ist es so, dass das dann halt zweimal Versand kostet; ist halt so, da stehste machtlos vis-á-vis !
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Versandkosten würde ich auch gerne bezahlen, sprich die Rücksendung zu Caseking und dann wieder zu mir.
Das Problem an einer Neubestellung ist, dass ich das Geld noch nicht rückerstattet bekommen habe und der Artikel nun gut 150€ mehr kostet.
 
OK, das macht die Sache anders, dürfte aber gerade unter diesen Gesichtspunkten aussichtslos sein, denn dass der Händler dann einen Rücktritt vom Rücktritt noch akzeptieren würde, ist ziemlich unwahrscheinlich.

Im Übrigen ist so eine Sonderbehandlung ja wieder mit erheblichem Aufwand verbunden und nicht in einer automatischen Standard-Auftragsabwicklung zu erledigen; soll heißen, da muss dann wieder Man- oder Women-Power aktiv eingreifen und Personalkosten sind intensiv und da könnte so eine spezielle Rückabwicklung schon vom reinen Zeitaufwand beim Händler teuer werden und es könnten leicht Kosten enstehen, die sogar den Preisunterschied von 150 EURO oder mehr betragen können; und wie gefragt, warum sollte der Händler so was machen, wenn er das zuückgesendete Gerät inzwischen wahrscheinlich schon an einen anderen Kunden für 150 Eierchen mehr vertickern konnte. Außerdem weißst Du ja auch nicht, woraus die Preiserhöhung resultiert, kann ja auch durch eine entsprechende Preiserhöhung herstellerseitg verursacht sein.

Dass Dir das Geld für die Rücksendung noch nicht gutgeschrieben worden ist, ist andererseits nicht akzeptabel nach so langer Zeit; da solltest Du mal anrufen und ggfls. eine neue Bestellung vielleicht telefonisch aufgeben und auf das bestehende Guthaben zur Verrechnung verweisen.
 
Hallo Schnix87,

ich kann dir erst im Laufe der Woche Bescheid sagen, ob es klappt oder ob wir intern eine neue Bestellung erstellen müssen, was damit zu tun hat, dass du eben einen rechtlich gültigen Widerruf durchgeführt hast und sich seitdem die Preise geändert haben. Ich wollte nur schon mal vorab Bescheid geben, dass sich dieser Fall in Bearbeitung befindet.

Liebe Grüße,
Mike
 
Vielen Dank, schonmal für die Antwort.
Wäre super, wenn das so klappt.
 
Hallo Schnix87,

leider wird es nicht klappen. Die Ware wurde leider bereits eingelagert und du hast schon eine Gutschrift erhalten. Es tut mir leid. Ich werde jetzt schauen, ob wir ausnahmsweise eine Neubestellung zum alten Preis durchführen können und dann hier ein Update verfassen.

Liebe Grüße,
Mike
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Top