Samsung CLP 320 Toner Fragen zu Abfallbehälter und Toner

HuckJ

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
471
Hallo,

ich habe mir einen gebrauchten Samsung CLP 320 Farblaser Drucker gekauft.
Die Toner scheinen alle leer zu sein, wie auch vom VK angegeben. Jedenfalls wird der Füllzustand mit 0% in allen Kammern angezeigt.

Nun wurde natürlich bei DHL der Drucker nicht aufrecht transportiert, da der Karton aufrecht weniger Platz verbraucht.
Dadurch hat sich etwas Rest Toner aus dem Abfallbehälter in dessen Bereich verteilt.

Wie entfernt man das am besten ? Staubsauger soll ja nicht optimal sein, da der Toner angeblich durch den Filter gelangt ?!

Muss ich einen neuen Behälter kaufen, wenn die Software mir dies sagt, oder reicht eine Reinigung ? Einen Chip scheint das Teil ja nicht zu haben, oder doch ?

Und mit welchen Tonern von Drittanbietern habt ihr gute Erfahrungen gemacht ?
Es gibt ja Angebote für 50 Euro für ein Komplettset inkl. Versand, bei Samsung kostet ein einzelner Toner schon mehr.

Und es gibt Chips, die man nach dem Nachfüllen aufklebt, kosten 9 Euro. Finde das aber recht teuer, Toner muss ja auch noch gekauft werden, also spart es wohl kaum was.

Wäre super, wenn mir jemand auf die Sprünge hilft :) muss wissen was ich bestellen muss^^ danke sehr :)

MfG HucKJ :)
 

Mojo1987

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
6.451
Eigentlich sollte man beim Transport alle Toner + Resttonerbehälter entnehmen... Tonerstaub ist sehr fein, der verteilt sich durchs schütteln im kompletten Gerät und beschädigt unter umständen Trommel und Elektrik. Mir ist unverständlich das man dies eingebaut und ungesichert so verschickt.

Kannst es mit dem Staubsauger bzw. Druckluft versuchen. Setz aber auf jedenfall ne Maske auf wegen dem Staub der ggf umherwirbelt, der ist giftig!

Mit Toner von Drittanbietern hab ich bei diveresen Druckern schlechte Erfahrung gemacht (nicht richtig voll, schlechtes Druckbild, Probleme bei der Erkennung im Drucker) weswegen ich nur auf Original Toner setze, auch in meinem Samsung Laserdrucker.

Ach und ja wenn die Software sagt der Behälter ist voll dann muss ein neuer rein. Komm bloß nicht auf die Idee ihn zu bewegen weiterzumachen oder gar den Behälter auszuleeren. Toner ist giftig und sehr fein!
 

HuckJ

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
471
Tja der VK hat halt die mitgelieferten Toner aus dem Startset leergedruckt und dann den Drucker (von 2010) verkauft.
Ich schätze der hat von einem Tonerabfall Behälter noch nie was gehört.
Und ich hatte eigentlich gedacht dass er die Toner raus lässt, wenn er schreibt "ohne Toner". Den Behälter kannte ich auch nicht.
In diesem ist nur unten eine Ecke voll mit Toner, im Behälter ist nur die Wand verstaubt.
Wäre doof wenn ich für 15 Euro einen neuen kaufen muss.
Das Gehäuse werde ich innen mit einem feuchten Lappen vorsichtig auswischen und den Rest mit Staubsauger, evtl ein Tuch als Filter vor das Rohr spannen und dann auf niedriger Stufe mit Pinsel den Toner aus den Ecken holen.
Schutzmaske habe ich sogar auch noch.

Richtig giftig kann Toner nicht sein, es wird nicht mal im Speditionsgewerbe in großen Mengen mit Gefahrgut Zeichen versehen.
Gefährlich ist wohl wirklich nur die Größe der Partikel, also Feinstaub, beim Einatmen. Und dadurch krebserregend.

Toner habe ich nun ein nettes Rebuilt Set günstig ersteigert. Hauptsache er druckt erstmal. Bei meinem Druckaufkommen werde ich auch etwas länger brauchen bis die leer sind.
 
Anzeige
Top