Samsung F1 Festplatte defekt oder doch etwas anderes - Seltsames Phänomen

realmaxpayne

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.601
Ich hab nem Freund vor ca. 4 Monaten neuen PC zusammengestellt und gebaut, mit Vista Home Premium 64 Bit als Betriebssystem.

Jetzt hat er sein ein paar Wochen das Problem dass der Rechner teils komplett hängt.
Sprich er konnte auf dem Desktop nichts mehr anklicken der Rechner reagierte schlichtweg nicht mehr, kriegte sich aber meist nach 1-2 Minuten wieder ein.
Das passierte ohne "Belastung" des PCs...
Sämtliche Temperaturen der Komponenten waren völlig im grünen Bereich.

Die ersten Maßnahmen von mir waren erstmal:

- Defragmentierung durchgeführt
- Virenscan mit aktuellen Signaturen durchgeführt -> nichts gefunden
- Überprüfung ob alle Vista-Updates durchgeführt worden sind (war der Fall)
- Vista-Autostart bereingt
- RAM mit Memtest86+ überprüft -> OK
- Scandisk und Chksk ausgeführt, haben aber glaub nix dramatisches gefunden
- Dann noch Mainboard-BIOS Update durchgeführt (F9) und auf "Optimized Defaults" gestellt


Dann wollte ich mal die Festplatte testen, hab dazu HDTune genommen und dort sah eigentlich auch alles ganz ok aus, nur als ich den "Benchmark-Test" von HDTune ausführen wollte sagte er mir er kanns nicht machen, da er "nicht lesen kann"...
Das machte mich schon stutzig, war etwa die Platte hinüber?

Anderes Tool genommen -> "Disk Benchmark" von Everest und mal Read Test Suite und Linear Read gemacht und wieder das selbe Problem utopisch lange errechnete Durchlaufzeiten und es bewegte sich nichts!

Hab spaßeshalber die Platte auch mal über eSata an meinen Rechner geklemmt, der fror mir doch glatt komplett ein...

Dann dachte ich ok, Platte hat wohl nen Schuss!

Machste erstmal ein Backup der Daten - Also Acronis TrueImage CD eingeworfen und ein Image erstellt, da kamen schon die ersten Probleme "kann nicht von Datenträger lesen" oder sowas in der Richtung.... dann hab ich "komplettes Image erstellen gewählt" (Sektor für Sektor) und dann hat Acronis auch gemeldet dass einige Sektoren wohl nicht lesbar sind! Auf "ignorieren" geklickt und dass ganze halt mal durchlaufen lassen - mehr konnte ich ja nicht machen.

Ok, dann hab ichs ESTOOL von Samsung gestartet und das hat dann folgendes ausgespuckt:

[SELF DIAGNOSTIC (ESTOOL v2.11a)]
Model Name : SAMSUNG HD642JJ
Rom Revision : 1AA01110
Serial Number : "versteckt^^"
Drive Size : 610479MB (LBA : 1250261615)
Start Time : Sat Dec 27 20:13:05 2008


-------------------------------------------------
Test Loop Number : 1/1
-------------------------------------------------
>> READ DMA : Testing... Pass !
>> CHECK S.M.A.R.T. : Testing... Pass !
>> SPIN DOWN / UP : Testing... Pass !
>> SIMPLE SURFACE SCAN : Testing...
Service Code => AJ24 : Bad Sector.
Error : Ecc error
>> WRITE VERIFY : Testing... Pass !
>> RANDOM SURFACE SCAN : Testing... Pass !
>> READ SURFACE SCAN : Testing...
Error : LBA 45654
Error : LBA 45655
Error : LBA 51828
Error : LBA 51832
Error : LBA 6160529
Error : LBA 6160530
Error : LBA 6160531
Error : LBA 6160532
Error : LBA 6160533
Error : LBA 6160534
Error : LBA 6160535
Error : LBA 6160536
Error : LBA 6160537
Error : LBA 6160538
Error : LBA 6160539
Error : LBA 6160540
Error : LBA 6160541
Error : LBA 6160542
Error : LBA 6160543
Error : LBA 6160544
Error : LBA 137866064
Error : LBA 137866065
Error : LBA 137866066
Error : LBA 137866068
Error : LBA 137866069
Error : LBA 137866071
Error : LBA 137866072
Error : LBA 137866074
Error : LBA 137866075
Error : LBA 137866081
Error : LBA 137866083
Service Code => AJ24 : Bad Sector.
Error : Ecc error
>> RAM VERIFY TEST : Testing... Pass !
>> MULTIPLE READ TEST : Testing... Pass !
Service Code => AJ24 : Bad Sector.
Scan Elapsed Time : 02:14:16
Error Occured Test Loop Number 1
End Time : Sat Dec 27 22:29:13 2008
Test was completed.
=================================================
Dann dachte ich - OK, die Platte hat nen Schuss, da kannste schon mal die RMA anfordern.

Das ESTOOL meinte dann am Ende aber noch: "Löschen Sie die Festplatte komplett und lassen dann den Test nochmal drüber laufen und wenn dann immernoch "Fehler" auftreten den Samsung Support kontaktieren."

Also nochmal mim Acronis DriveCleanser die Festplatte ordentlich gelöscht.
Hätte ich ja sowieso gemacht bevor ich sie eingeschickt hätte, damit die Daten auch wirklich "weg" sind.

Gut dann nochmal des ESTOOL angeschmissen in der Erwartung, dass es natürlich wieder Fehler anzeigt, aber Pustekuchen - diesmal hatte es nichts zu beanstanden!

[SELF DIAGNOSTIC (ESTOOL v2.11a)]
Model Name : SAMSUNG HD642JJ
Rom Revision : 1AA01110
Serial Number : "versteckt^^"
Drive Size : 610479MB (LBA : 1250261615)
Start Time : Sun Dec 28 17:24:06 2008


-------------------------------------------------
Test Loop Number : 1/1
-------------------------------------------------
>> READ DMA : Testing... Pass !
>> CHECK S.M.A.R.T. : Testing... Pass !
>> SPIN DOWN / UP : Testing... Pass !
>> SIMPLE SURFACE SCAN : Testing... Pass !
>> WRITE VERIFY : Testing... Pass !
>> RANDOM SURFACE SCAN : Testing... Pass !
>> READ SURFACE SCAN : Testing... Pass !
>> RAM VERIFY TEST : Testing... Pass !
>> MULTIPLE READ TEST : Testing... Pass !
Service Code => SJ19 : Test OK.
Scan Elapsed Time : 02:13:11
End Time : Sun Dec 28 19:39:14 2008
Test was completed.
=================================================
Jetzt war ich vollends verwirrt.

Hab jetzt mal das Image wieder auf die Platte zurückgespielt und momentan scheint es zu funktionieren.
Ich kann den HDTune Bench als auch den von Everest normal ausführen, mit normalen Ergebnissen.


Nun meldet mir aber HDTune bei "Health" -> FAILED

(01) Raw Read Error Rate
rot hinterlegt -> siehe Screenshot


Ist die Festplatte ein Garantiefall? Ist sie definitiv defekt?
Oder hat das Ganze irgendwelche anderen Ursachen und die Festplatte an sich ist in Ordnung und nur das "Dateisystem" hat nen Schuss oder die auf diesen Sektoren gespeicherten Daten?

Ich hab auch mal irgendwas gelesen, dass wohl die S-ATA Treiber von Microsoft bei Vista(64) wohl nicht so das Gelbe vom Ei sind und so etwas verursachen können...

Was habe ich da noch für Möglichkeiten?!

RMA - Neue Fesplatte und dann hoffen dass es wirklich daran lag und in Zukunft Ruhe ist?

Ich bitte um eure Mithilfe ;-)

----------------------------------------------------
Das System meines Freunds besteht aus:

E8400
4GB OCZ DDR2-800 RAM
Gigabyte EP45-DS3 (F9)
MSI HD4850 - 512MB
LG GH22NS
Enermax Pro82+ 425W

und ner Samsung F1 HD642JJ
-----------------------------------------------------


mfg real^^
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

realmaxpayne

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.601
Dachte DFT is nur für Hitachi Platten, aber wenn das auch mit Samsungs geht, test ich die Platte natürlich auch mal damit.

mfg
 

realmaxpayne

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.601
So, den Quick Test hab ich grad mal laufen lassen, hat nix gefunden.
Der Advanced Test läuft grad...

Sagt das jetzt schon irgendwas aus?

mfg
 

Matthias206

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
885
Die Festplatte ist eine SATA Platte und dort gibt es zwei Möglichkeiten.

Läuft die Platte im IDE Kompatibilitätsmodus oder im AHCI Modus?

Wenn die Platte im AHCI Modus läuft ist sie bei vielen verteilten Zugriffen schneller und das ist besser.

ABER es gibt Probleme mit Festplatten Testprogrammen und Image Programmen (Acronis)!

Stell im Bios den IDE Modus der SATA Platte ein und nimm ein Windows unabhäniges Testprogramm. (Das sollte funktionieren)

Es solte auch gehen die Festplatte für den Test unter Windows im IDE Modus laufen zu lassen und dann wieder den Modus umzustellen (bin mir aber nicht sicher)
 

realmaxpayne

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.601
So, Advanced Test ist durchgelaufen "Disposition Code = 0x00" auf grünem Hintergrund...
Also nehm ich an, das hat auch nix gefunden?!

Klasse und nun?

@Matthias206
Platte läuft nicht im AHCI Modus... und ist so auch im BIOS eingestellt.

Edit:
Mitterweile ist der "Data-Wert" der Platte auch noch angestiegen.
Hab Sie grad wieder per eSata an meinem PC um auszuschliessen das HDTune unter Vista Mist anzeigt, aber bei mir genau dasselbe...
Ausserdem verursacht die Platte beim Zugriff auch kleine Hänger bei meinem PC (subjektiv), bzw. es hängt kurz wenn ich bei HDTune auf Sie switche...

mfg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

realmaxpayne

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.601
Ich hab se bisher nur an meinem Rechner gehabt und an dem von meinem Freund halt....

Was meinst du mit verhält
Die Ergebnisse der Tests oder ob der Rechner abschmiert?

Wie ist eigentlich HDTune zu bewerten - sagt das "Failed" was aus?

mfg
 

realmaxpayne

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.601
Also wie gesagt:

Die Benchmarkergebnisse funktionieren jetzt wieder (nach dem Image zurückspielen)
und sind sowohl an meinem PC und auch an seinem PC (Systemplatte) völlig in Ordnung.

Wenn ich die Platte bei mir über eSata anklemm hängts kurz, normal passiert des eigentlich nicht... und dann "hängts" immer ne Sekunde oder weniger wenn ich in HDTune von einer meiner beiden S-ATA Platten die die "eSata" switche... (merk ich daran meine Musik kurz aussetzt^^).
Aber mein Rechner schmiert nicht (mehr) ab durch das Anschliessen der Platte.

Beim PC von meinem Freund scheint sie im Betrieb auch nicht mehr diese "Macken" des 1-2 Minuten langen Hängens zu zeigen.
Aber ich hab momentan auch nur die Systempartition wiederhergestellt zum Testen, die andern 500GB hab ich mal vorerst weggelassen...
Vll. hat ja nur Probleme beim Lesen mancher Daten die auf der andern Partition waren und da die jetz nicht "da2 ist -> keine Probleme? Kann sowas in der Richtung sein?

Oder ne andere Vermutung wäre das das Problem vll. nur beim Schreiben auftritt und die ganzen Tools/Progs keine Schreiboperationen "komplett über die ganze Platte" machen...

Aber wie gesagt aktuell beunruhigt mich die Health-Anzeige von HDTune ziehmlich, da das voher deftinitv nicht mal "gelb" markiert war... :freak:


Edit: Also die "Hänger" von HDTune kann ich mittlerweile aus nicht aussagekräftig einstufen, hab grad mal ne Platte von mir drangeklemmt und da macht er genau die gleichen kurzen "Hänger".
Hängt vll. damit zusammen dass ichs eSata über den JMicorn und nicht über den Intel laufen hab und er den vll. ned so sehr mag ;-)

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

realmaxpayne

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.601
Des Ding muss in ner Woche wieder laufen, sonst beisst er mir den Kopf ab^^

Ich teste die Platte mal mit den Seatools...

Edit:
So habe jetzt mal alle Tests von den Seatools (Win) durchlaufen lassen und die hatten auch nix zu beanstanden.
Aber der Wert bei HDTune hat sich mal wieder geändert!
Er steht jetzt auf "1332"...
Weis echt ned ob das jetzt besser/schlechter oder was auch immer zu bedeuten hat wenn die ganzen "Hersteller-Tools" nix anzeigen....

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

realmaxpayne

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.601
WinXP Prof 32Bit SP3 :)

mfg
 

realmaxpayne

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.601
Klar
 

realmaxpayne

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
1.601
Ähm, du meinst ob ich die Platte mit meines Freund auch an meinem PC mit den "DOS-Testtools" getestet habe? Nein, nur an seinem..

Die HDTune "Fehler" treten aber gleichermaßen an seinem wie auch an meinem PC auf...

mfg
 
Top