Samsung R70 Notebook - spezielle SSD erforderlich?

123sat

Ensign
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
203
Hallo,

ich habe ein Samsung R70 Notebook und möchte eine SSD kaufen.

Es gibt im Netz Seiten, da finde ich genau für mein Notebook eine spezielle SSD von Samsung.

http://www.ebay.de/itm/SAMSUNG-R70-Aura-T5250-Daryus-Festplatte-240GB-SSD-SATA2-MLC-/400396245144

oder

http://www.amazon.de/SAMSUNG-R70-Festplatte-240GB-SATA2/dp/B008I68N66

Ist da was dran, dass die SSD genau auf das Notebook abgestimmt ist, oder ist das eine "normale" SSD und ich könnte auch problemlos eine SSD von Intel kaufen?

Danke. :)
 

Vivster

Commodore
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233
Nur Marketing. Hol dir eine Intel und achte auf die Bauhöhe.
 

123sat

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
203
Ah sehr cool.

Dann werde ich Intel kaufen. :)

Danke.
 

Vivster

Commodore
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233
Weil sein Akku länger als 2 Minuten halten soll?

Random Intel SSD: 0,15W im Betrieb
Samsung 840: 3W im Betrieb
 
Zuletzt bearbeitet:

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.876
Und das soll jetzt entscheidend sein für die Haltbarkeit der Akkuladung sein? Das glaubst du doch selber nicht. Da ist z.b. die Bildschirmhelligkeit viel wichtiger.


Random Intel SSD: 0,15W im Betrieb

Und die anderen Werte, unter welchen Bedingungen .....


Ein einzelner Wert sagt überhaupt nichts aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vivster

Commodore
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233

jodd

Stammgast
Teammitglied
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.876
Was soll die Seite beweisen? Der Artikel ist aus den "vergangenen Jahrtausend" (Intel Pentium 4 3066 Mhz HT vs. P3 600 Mhz LV).
 

Vivster

Commodore
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233
Ich gebe zu, dass ich noch nichts aktuelleres gefunden habe aber glaubst du wirklich, dass aktuelle Notebooks deutlich mehr verbrauchen?
3 Watt sind anders als bei PCs für Notebooks ein merkbarer Unterschied.
Dazu kommt, dass der TE bereits selbst schon den Entschluss gefasst hat eine Intel SSD zu holen und wir weder das Budget, noch die Mobilitätsanforderungen von ihm kennen. deshalb:

Hol dir eine Intel und achte auf die Bauhöhe.
@Meckswell
Interessanter Test. Das war selbst mir neu. Naja man lernt nie aus ;)
 

123sat

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
203

Vivster

Commodore
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233

123sat

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
203
Wenn ich das nun mal so interpretiere anhand der Leistungsdaten von Geizhals und der von TomsHardware, dann ist die Samsung 840 im idle besser und die Intel 335 im Betrieb.
 

Vivster

Commodore
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233
Scheint so. Man betrachte mich von Intel SSDs bekehrt^^
Naja mal schaun, muss noch ein wenig mehr recherchieren. Will ja schließlich auch nen Notebook kaufen demnächst.

Hauptsache die anfängliche Frage des Threads ist geklärt^^
 

Vivster

Commodore
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
4.233

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.124
Nur Marketing. Hol dir eine Intel und achte auf die Bauhöhe.
So ein Unsinn!

Weil sein Akku länger als 2 Minuten halten soll?

Random Intel SSD: 0,15W im Betrieb
Samsung 840: 3W im Betrieb
Das ist ja ein toller Vergleich :freak: Was ist Betrieb? Wenn die Intel 0.15W braucht um ein mp3 abzuspielen, denn wird das mit der 840 Vergleichen, die gerade seq. schreibt, was bei allen SSD am meisten Strom frisst.



Warum sollte ich einen "Stromfresser" einbauen, wenn die Intel ein Minimum verbraucht.
Eben, deswegen solltest Du keine Intel nehmen, die haben für Cosumer nur SSD mit dem Sandforce und die sind allesamit nicht sparsam, weder im Idle noch beim Schreiben. Da sehen die nur in vielen Review so sparsam aus, weil da mit IOMeter und nur mit Nullen als Testdaten geschrieben wird und dabei braucht der Sandforce nur wenig ins NAND zu schreiben und daher nur wenig Strom. Das ist aber unrealistisch, denn reale Daten sind nie auch nur annähernd so gut komprimierbar.

Weder noch, an der ist nichts besonders, es ist einfach nur eine Sandforce mit sync. 20nm NAND und das langsameren FW Version.

Schau Dir mal den diesen Review an, da wurde wirklich mal die Akkulaufzeit einer SF im Notebook gemessen und zum Vergleich gibt es noch eine weitere, die SanDisk Extrem sowie die Crucial m4 und die Samsung 840:



Anandtechs Review der 335 zeigt auch, das die Idle Leistungsaufnahme bei der sehr viel höher als bei der 840er ist:



Auch beim Schreiben braucht die 4.32 Watt (incompressable Daten, der andere Wert ist praktisch so irrelevant wie die angegebenen 500MB/s Schreibrate) gegenüber 3.21W der 840 Pro:


Interessant ist übrigens, das bei Samsung die Leistungsaufnahmen beim Schreiben von der 830er auf die 840 Pro (also vom 27nm MLC NAND auf das 21nm MLC) deutlich gesunken ist, während es beim Intel bei der 335 (20nm) gegenüber der 520er (25nm) sogar spürbar steigt.
 

123sat

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
203
Ich habe nun noch einmal genauer rechierchiert.

Vielen Dank für die Links.

Ich tendiere nun zu einer Samsung 840 Pro, weil die MLC hat und kein TLC. Dafür gebe ich lieber etwas mehr Geld aus und werde mich dann wohl mit 128 gb zufrieden geben. :)
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.124
Ich habe nun noch einmal genauer rechierchiert.
Das ist sehr gut, dazu will ich ja auch mit den Beiträgen anregen. Denn kaum eine Angabe im Preisvergleich ist verwirrender als die zur Leistungsaufnahme, was aber auch daran liegt, das Betrieb eben nicht definiert ist und bei unterschiedlichen Betriebsanforderungen auch ganz unterschiedliche Leistungsaufnahmen entstehen. HDDs sind dagegen einfach, bei denen ist es praktisch egal ob gelesen oder geschrieben wird und es macht nur einen Unterschied, ob die Spindel sich dreht und dann braucht die Mechanik zu Kopfbewegung noch zuweilen etwas Strom und gut ist.

Gerne geschehen.

Ich tendiere nun zu einer Samsung 840 Pro, weil die MLC hat und kein TLC. Dafür gebe ich lieber etwas mehr Geld aus und werde mich dann wohl mit 128 gb zufrieden geben. :)
Wenn Dir die 128GB reichen, dann ist das in Ordnung. Leistungsmäßig wirst Du wegen der SATA 3Gb/s Schnittstelle keine Unterschied zwischen der 128GB Pro und 250GB Basic spüren und an die Haltbarkeitsgrenze der TLC NANDs dürftest Du auch nicht herankommen.

Wenn es nicht so eilig ist, würde ich vielleicht noch mal warten ob die Crucial m4 256GB mal wider beim MediaMarkt für 129€ im Angebot erscheint. Das war schon mehr als einmal der Fall und da die nun bald durch die M500 abgelöst wird, könnte es durchaus wieder der Fall sein. Dann hättest Du sehr haltbares MLC NAND und trotzdem 256GB. Leistungsmäßig ist die m4 zwar nicht mehr in der absoluten Spitzenklasse, aber an SATA 3Gb/s und in einem Notebook sollte das auch keinen Unterschied machen.
 
Top