News Schleichwerbung: G2A reagiert unseriös auf Kritik am Geschäftsmodell

USB-Kabeljau

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
889
1. Sich in's Gespräch bringen.
Diese Leute schaffen es ja immer wieder durch gewollte "Skandale" in den News aufzutauchen.

2. Gier.
Kunden in Ländern wie Deutschland sollen gefälligst die hohen Preise zahlen (womit logischerweise auch mehr Geld beim Entwickler landet) und nicht über einen Zwischenhändler die günstigen Preise aus z.B. China wahrnehmen.


Und keine Ahnung, was du mit deutschen Behörden willst.
Das ist doch in den USA und anderen Ländern nicht anders. Du kannst nicht einfach einen Shop betreiben und dort offensichtlich geklaute Ware verkaufen. Wenn man dir das nachweisen kann, gibt's mitunter hohe Strafen und dein Laden wird dicht gemacht.
 

Schredderr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
451
Habe als Student oft Keys gekauft. Mittlerweile nur im Auftrag für meinen kleinen Bruder und seine Freunde oder wenn die Differenz zu groß ist. Immerhin kann man keine Spiele zurück geben bei key Kauf. In all den Jahren und bei unzähligen Keys war aber nur ein einziger Key dabei der nachträglich gesperrt wurde. Eigentlich ein top Ergebnis. G2play mit Foto angeschrieben und innerhalb von einem Tag gab es das Geld zurück, auch ohne den Extra-Käuferschutz.
Mit Paypal sollte dieser sowieso hinfällig sein.

Aus meiner Erfahrung kann man Keys also auf solchen Seiten (g2play, kinguin, cdkeys, g2a habe ich in der Regel genutzt) kaufen wenn man Geld sparen möchte.
 

Schredderr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
451
Top