Schnelle PCIe USB3.0 Karte

Raptor2063

Captain
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.241
Der Titel klingt nun vielleicht etwas komisch, dennoch gibt es glaube ich schon Unterschiede bei den Karten.
Die meisten sind als PCIe X1 ausgeführt, entsprechend können diese maximal 500MB/s verarbeiten, welches auch der maximalen Geschwindigkeit von USB 3.0 (SuperSpeed USB) entspricht.

Heißt für mich aber schonmal grundsätzlich, wenn ich 2 Ports habe, teilen sich diese schon die 500MB die PCIe hergibt?!
Wie sieht es dann bei 4 Ports aus? Es gibt z.B. eine ASUS Karte (PCIe X4) die zusätzlich 2 x SATA 6 GB/s hat und die Lanes aufteilt, die vollen 600MB/s soll man auf dem Sataport dennoch nicht haben weil der verbaute Marvellchip nur eine Lane verarbeiten kann.

Welche Karten kann man jetzt empfehlen, gibt es welche die "besonders" schnell sind bzw. evtl. sogar eine gute Kombikarte welche auch Sata 6GB/s voll unterstützt? Wie sieht es aus wenn man X1 verwendet aber 2 oder gar 4 Ports verwendet?
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
was willst du per USB 3.0 betreiben?

diese Datenraten erreicht man doch nur bei einem SSD RAID :king:
 

Sameneulmann

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
336
Die "besonders schnellen" Karten machen wirtschaftlich wenig Sinn.
Für den Preis einer guten Karte bekommt man schon ein neues Mainboard mit integriertem USB 3 sowie Sata 600.
 
D

DunklerRabe

Gast
Mit einer 2.0 Lane hast du 500 MB/s brutto pro Richtung, der limitierende Faktor ist aber eher dein Endgerät oder, noch wahrscheinlicher, der USB Controller selbst. Ich glaube ehrlich gesagt kaum, dass die im Moment verfügbaren Controller die theoretischen Geschwindigkeiten auch nur annähernd erreichen.
Genau deswegen werden auf den "hochwertigen" USB Karten auch mehrere Chips verbaut.
 

Raptor2063

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.241
2 x http://www.blackmagicdesign.com/products/intensity/ (USB 3.0)
Es sollte ein NEC/Renesas-Controller sein

Thunderboltkarten für PCIe gibt es leider keine, und ich würde gerne mehr als eine verwenden also bleibt mir eigentlich nur USB 3.0.

Mein Board hat 2 x SATA 6Gb eine ist aktuell belegt, es kommt noch ne weitere SSD dran sind die beiden weg evtl. wäre es eben schön hier nochmal weitere SATA 6Gb zu haben.
2 x USB 3.0 ist auf dem Board vorhanden, beide belegt durch externe USB 3.0 Platten

Drum war der Gedanke, nachdem ein vollwertiger PCIe X16 vorhanden ist, ne Karte zu finden die min. 2 x SS-USB ext. (evtl. noch 1 oder 2 intern) bietet und evtl. noch 2 x SATA 6GB.

EDIT: der PCIe ist ein PCIe 2.0 X16
 
Zuletzt bearbeitet:
C

checkman

Gast
Hi Raptor2063,

die von Dir erwähnte Asus Karte ( Asus U3S6 ) erfüllt doch Deine Ansprüche und läuft auch mit 4x Lanes.
Einzig die USB 3 Anschlüsse teilen sich die Bandbreite, na und ?
 

Raptor2063

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.241
ich habe mich halt an einer Rezension orientiert, grundsätzlich hast Du Recht ja. Diese Karte habe ich in der näheren Auswahl, abgesehen davon wird sie vom Hersteller der Capturekarten als "getestet" gelistet.

...Hierzu muss man sich die Karte näher anschauen. Zunächst kommt eine Bridge, die die 4 Lanes zu je 2 Lanes zusammenfasst und dann je 1 Lane auf den Sata-Controller (Marvell 91xx) und den USB 3.0 Controller (Reneas/Nec) weiterleitet. Der Marvell-Controller 91xx hat eben nur einen Eingang für eine PCIe 2.x Lane, somit kann er maximal 500 MB Bandbreite am Eingang verarbeiten und diese dann auch nur am SATA3-Anschluss liefern. Positiv für alte Boards mit PCIe 1.x: die zwei Lanes von je 250MB werden zu einer echten 500 MB PCIe 2.x aufgewertet. Somit ergibt sich hier doch ein erheblicher Geschwindigkeitsvorteil gegenüber allen anderen Karten, die primär nur mit einer Lane arbeiten. Der neueste Marvell-Controller 92xx erlaubt übrigens den Eingang von 2 Lanes, erst hier kann man SATA3 voll ausreizen (kenne aber keine Karte, die diesen neuen Marvell-Controller bereits benutzt). ...
grade der letzte Satz hat mich ermuntert, dass es vielleicht mittlerweile doch Karten gibt die auf diesen setzen.

Und ich frage mich halt wie gut dann eine PCIe-Karte mit 4 USB-Ports überhaupt sein kann, faktisch stehen maximal 500MB/s zur Verfügung, also dürfte eine X1-Karte maximal einen USB-Port bereitstellen, denn mehr gibt der Port gar nicht her.
 
D

DunklerRabe

Gast
Nochmal:
Mit einer 2.0 Lane hast du 500 MB/s brutto pro Richtung, der limitierende Faktor ist aber eher dein Endgerät oder, noch wahrscheinlicher, der USB Controller selbst. Ich glaube ehrlich gesagt kaum, dass die im Moment verfügbaren Controller die theoretischen Geschwindigkeiten auch nur annähernd erreichen.
Genau deswegen werden auf den "hochwertigen" USB Karten auch mehrere Chips verbaut.
Prinzipiell hast du ja Recht, aber das Problem bleibt in der Realität doch rein theoretisch.
 

Raptor2063

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.241
gerade bei Festplatten gebe Dir bedingt Recht, bei SSD´s sieht es sicher anders aus bzw. wird es schon enger.
Wie es jetzt mit den Capturekarten aussieht weiß ich leider nicht, da kenne ich die Architektur zu wenig, allerdings kann diese ja auch nicht mehr als 500MB/s brauchen, weil dann wäre ein Port ja schon zu wenig.

Dennoch, nehme ich ein 4-Port-Karten, bleiben von den 500MB/s, eigentlich nur noch 125MB/s für jedes Gerät und da kommt man dann schon in Bereiche wo ich mich frage ob man hier noch viel von USB 3.0 hat (angenommen ich hänge vier externe USB-SSD´s hin und ziehe von allen vieren Daten).
 

Raptor2063

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.241
mir reichen eigtl. 2 Ports, denn die Capturekarten kosten auch pro Stück 200 € und ich denke mit zweien kommt man schon recht weit.
Die Frage ist nur (nach dem man es häufig liest) wie gut die Capturekarte damit zusammenarbeit, NEC-Chip wird ja empfohlen.

Grad mal geschaut, die 2 Port Lösung ist teurer als die 4-Port-Variante?!
Ah nochmal genauer geschaut, beides 4-Port-Lösungen, nur bei der teureren sind es 2 interne und 2 externe USB-Ports (um ein Frontpanel anzuschließen).
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DunklerRabe

Gast
Naja, da muss man immer etwas die Verfügbarkeit im Auge behalten. Aber grundsätzlich scheint das wohl so zu sein, ja.
 

Raptor2063

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
3.241
ja mal schauen, jetzt teste ich es mal mit meinen beiden onboard USB3-Anschlüssen (NEC-Chip) und für die externe Platte ne günstige USB-Karte und wenn dann weitere Platten dazu kommen bzw. ich noch eine Blackmagic kaufe, hol ich mir so ne Rocket und hoffe dass die BM damit laufen, wobei sonst gehts halt Retour.

Aber danke, ihr habt mir wirklich weitergeholen mit dem Tip! Werde ich im Auge behalten.
 
Top