Selbst heruntergefahren und nicht mehr startbar(Virus?)

Computerazubi

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
14
#1
Hallo Computerbase Community, da mein Problem doch schwerwiegender ist mache ich ein einzelnes Thema auf, ich hoffe das ist okey. Folgendes ist vorgefallen: Ohne Grund versuchte mein Pc sich neu zu starten. Ich hab das ganze noch abbrechen können und nicht bei gedacht. 5 Minuten später wieder, diesmal so "aggressiv", dass es sich nicht beenden ließ. Er startete aber hier nach immer wieder neu, jede Sekunde in etwa, wirklich an ging nichts. Kurz aus gemacht und nun geht nichts mehr. Nicht einmal die Mainboard Lampen leuchten. Ärgerlich, da erst letzte Woche neue Teile eingebaut. Da heute zum ersten mal mein guten Programm auslief und nebenbei noch Downloads liefen dachte ich an einen Virus. Ich hoffe ihr wisst weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Tim
 

dr_lupus_

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
334
#2
Wie wär´s mit Fakten? Welche Hardware, was hast Du letzte Woche ausgetauscht usw...
 

Computerazubi

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
14
#3
Asrock z370 pro4
Crucial ballistix Sport lt
I5 8400
GTX 1060
Be quiet l8 500W
Eine ssd und 2 ältere hdd

Hoffe ich habe alles. Ausgetauscht wurde Mainboard, CPU, Grafikkarte und RAM.
 

dr_lupus_

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
334
#4
Klingt nach einem defekten Netzteil. Kannst Du Dir ein funktionstüchtiges NT ausleihen? oder Deines irgendwo testen lassen?
 

Ben81

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
452
#5
Würde auch sagen NT defekt. Virus kannste ausschließen, oder wie soll der dem Mainboard die LEDs ausknippsen?
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
2.506
#6
Bei einem derart weitgehenden Umbau wäre es auch angebracht das UEFI/BIOS auf die Defaultwerte einzustellen und ggf. womöglich auch überhaupt ein neues BIOS einzuspielen.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.565
#7
Ich gehe auch von einen NT-Defekt aus.
Wenn es sich nicht mehr einschalten lässt, sollte man auch nicht allzu oft versuchen, ob er der Rechner doch noch startet. Das könnte noch mehr Defekte nach sich ziehen.
Es scheint ja auch schon ein älteres Modell zu sein.
 

Computerazubi

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
14
#8
Dachte ich auch dran, aber das gezwungene herunterfahren wahr schon seltsam. Aber ich werd das NT morgen mal in einem anderen Pc testen. Bios sollte mehr oder weniger aktuell bzw. Default sein, ist ja neu. NT hab ich direkt abgesteckt danach. Ich werd morgen berichten, danke für die Hilfe!
 

Ben81

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
452
#9
Baujahr 2013.
 

Computerazubi

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
14
#10
Okey aktuell hin oder her, zumindest die Einstellungen waren default. Und ein älteres Bios wird wohl eher nicht dafür verantwortlich sein.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.565
#11

smart-

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
1.549
#14
Also Virus würde ich schon mal ausschließen.
Mein Vorredner hat aber schon die Entscheidende Frage gestellt, welche Meldung hast du denn abgebrochen? Was genau war das? Windows Update?
Für mich ist auch der Zusammenhang etwas schwierig. Denn eigentlich kann es nicht am NT oder der neuen Hardware liegen, die lief ja praktisch die Woche und erst nach dieser letzten Aktion startet dein PC nicht mehr... natürlich kann auch was kaputt gegangen sein, aber das wäre ein komischer Zufall.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
10.613
#16
Wenn es das Netzteil ist, wäre das erzwungene Herunterfahren vollkommen unabhängig davon gewesen.

Falls es ein reiner Hardwarefehler ist, könnte es auch ein Abstandshalter zu viel sein, der ein Kurzschluss auslöst.
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
21.126
#17
Erzwungenes herunterfahren mit anschliessender startverweigerung? Hört sich eher nach Überhitzung-notstop, der zu spät ausgeführt wurde. Übertaktung? Cpu-Lüfter nicht korrekt montiert? Silent-Lüfter der die spannungswandler (die Dinger um den Sockel) nie gekühlt hat und der case-airflow nicht existent ist?
 

purzelbär

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.972
#18
Ausgetauscht wurde Mainboard, CPU, Grafikkarte und RAM.
Wenn dein ständig erzwungenes Herunterfahren auftritt nachdem du besagte neue Hardware eingebaut hast, dann kann es sein das ein Teil der Hardware einen Defekt hat oder aber du hast etwas falsch eingebaut bzw falsch angeschlossen. An deiner Stelle würde ich zu einer nahe gelegenen PC Werkstatt/laden deines Vertrauens fahren mit dem PC und den dort checken lassen.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.565
#19
Er hat doch schon geschrieben, dass er es mit einem anderen NT probieren will. Also abwarten.
 

Computerazubi

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
14
#20
Das Herunterfahren war nicht ständig, sondern lediglich die 2 mal innerhalb von 5 Minuten. Übertaktet ist nicht und Kühler und sonstige Teile sind auch korrekt montiert. Ich hab mir nun ein L10 CM 600W geholt, eingebaut und das selbe: nichts. Es tut sich absolut garnichts. Nun bin ich echt der Verzweiflung nahe😣
 
Top