Selbstbau-NAS und BOINC-Cruncher in einem?

kingphiltheill

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
389
Hallo zusammen,

ich hab in der Suche nichts passendes gefunden, daher eröffne ich mal was neues.
Ich spiele schon lange mit dem Gedanken, mir ein NAS zuzulegen. 2 mal 4 TB sollten eigentlich ausreichen. Zweck ist, die aufwachsenden Kinder zu dokumentieren, Musik und Videos zu verteilen, das übliche eben. In der neuen Wohnung, in die wir demnächst zeihen, liegt auch Gigabit-LAN. Die Voraussetzungen sind also nicht schlecht.
Gleichzeitig würde ich gerne wieder bei BOINC mitmachen, speziell World Community Grid. Ich hab das als Student betrieben, damals konnten mir die Kosten für den Strom aber auch egal sein.

Ich habe nun einen alten Office-PC zur Verfügung, einen Fujitsu ESPRIMO E5731 E85+ inkl. Win 7. Welche Komponenten im Detail verbaut sind habe ich mir noch gar nicht angesehen, irgendwas auf Basis LGA775 wird es aber wohl sein.
Gestern kam mir daher eine Idee: Könnte man aus dem alten Office-Knecht ein Selbstbau-NAS machen? Theoreitsch müsste die Rechenleistung ja mehr als ausreichend sein. Mit der übrigen Rechenkapazität könnte man vielleicht auch BOINC parallel laufen lassen, beides 24/7- Damit würde ich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Meine Fragen sind daher: Geht das? Was haltet ihr von der Idee? Hat das schon mal jemand in Kombination versucht?

Viele Grüße

Phil
 

Theobald93

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.862
Bau dort lieber eine ältere Grafikkarte ein, und lass die GPU crunchen, die ist >100x schneller als so ne CPU ;D
Bei WCG gibts aber glaub ich nur eine einzige Anwendung die OpenCL unterstützt.
Und frisst dann auch nur mäßig CPU-Leistung.
 

Hucken

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2002
Beiträge
1.093
auf basis dieser specs :

NAS -> meh, nur 1xSata300 anschluss? wenn es dir reicht ok
boinc -> meh, leistung/watt sind hier nicht der bringer - "lohnt" sich nicht wirklich, selbst ein kleiner i3 wäre hier mindestens doppelt so schnell bei weniger verbrauch

Edit: WCG hab ich schon ewig keine GPU WU mehr bekommen, glaub ist aktuell kein projekt verfügbar
 

kingphiltheill

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
389
Ja, nur 1xSata300, das hatte ich ganz überlesen, verdammt.:(

Tja, dann doch einen AMD Kabini :D, ist günstig in der Anschaffung. ;)

Also bitte den Fujitsu ganz schnell wieder vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dwyane

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
997
Wenn du bei WCG wieder Rechenkraft spenden willst hast du doch schon einen potenten Rechner zuhause. Der aus deiner Signatur!
Immer wenn du den am laufen hast kannst du Boinc ja neben her laufen lassen. Teil WCG maximal 2 Kerne zu und du kannst noch in aller Ruhe surfen, Filme schauen oder sonst was machen. Nur beim zocken würde ich Boinc pausieren lassen. Und in dein NAS baust du was kleines stromsparendes ein ;)
 

kingphiltheill

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
389
Das habe ich auch schon überlegt. Aber ich als Mensch bin doch vor allem faul! :p Ich würde lieber was kleines 24/7 laufen lassen als meinen Spielmaschine an/ab/zuschalten zu müssen. Außerdem steht das Schätzchen aus meiner Signatur im Wohnzimmer. Da hätte ich, sobald die Kinder abends im Bett sind, vor allem gern Ruhe. :)
Das NAS würde ja in der Abstellkammer bleiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dwyane

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
997
Naja dafür heizt er im Winter aber dein Wohnzimmer mit :D

Ne Spass beiseite war nur ein Vorschlag kannst es natürlich auch auf dem NAS mitlaufen lassen.
Je nachdem was du da aber einbaust würde ich auch da immer wenigstens einen Kern freihalten von Boinc. Sonst kann die Perfornance ganz schön abrutschen!
Den auch wenn du alle Anwendungen gegen über Boinc priorisierst, krallt sich Boinc trotzdem jedes bisschen Leistung das es kriegen kann!
 

Steeeep

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.209
Da das Nas ja mit Sicherheit 24 Stunden laufen wird würde ich was mit Atom (5Watt= 44KW/Jahr) nehmen damit der Stromverbauch bei Crunshen in bezahlbaren Grenzen gehalten wird. Ansonsten würde ich maximal einen Core i5 bzw i7 R nehmen die bei 4Cores auf 45Watt (= 400KW/Jahr) beschränkt sind.
Dein office PC da dürfte schon Idle mehr verbauchen als moderne von mir gepostete cores auf Vollast ohne dabei die Leistung von einem Atom zu überschreiten.
 
Zuletzt bearbeitet:

kingphiltheill

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
389
Ein i5/i7R sind mir in der Anschaffung zu teuer.
Aber ein Atom bzw Kabini wären eine Variante. Der Kabini liegt zwar vom Verbrauch her in der Mitte zwischen Atom und i5, dürfte aber auch leitungsmäßig deutlich über einem 5W-Atom liegen. Gibt es irgendwo eine brauchbare Übersicht der Leistung und Effizienz beim Crunshen bei aktuellen Prozis?
 

Steeeep

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
1.209
Nein der Kabini liegt bei der die pro takt CPU leistung nicht über einem 5Watt Atom auch nicht die 25Watt Variante.
 
Zuletzt bearbeitet:

kingphiltheill

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
389
Hmm, na was den Prozessor angeht, habe ich noch einiges an Denksport vor mir. Danke erstmal.

Wie sieht es denn aber mit dem Rest aus? Kann man mit Win 7 einen vernünftigen DLNA-Server aufsetzen? Ziel ist es zum Beispiel, Videos im Home Server so umzurechnen, dass meine Playstation 3 (die ja nur sehr wenige Formate beherrscht, mir aber als Maxdome-Zentrale dient) alles ruckfrei auf den Fernseher bringen kann. Auch andere Gerät wie Handys (2 Lumias) und Tablets würde ich damit gerne per Stream versorgen, wenn auch nicht alles gleichzeitig.

Offtopic: Gibt es eigentlich eine möglichkeit, von den Lumias beim Betreten des Heimnetzwerks automatisch ein Backup (neue Fotos, etc) machen zu lassen? Ich hab da bisher nix gefunden.

Weiterhin geht es mir um 2 x 4TB WD Reds intern sowie eine extern angschlossene Backup-Platte.

Macht das alles irgendwie Sinn? Oder soll ich dann doch lieber gleich eine DS214 play kaufen und auf Boinc im Home Server verzichten?
 
Zuletzt bearbeitet:

IndianaX

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.950
Klar, mit dem http://www.ps3mediaserver.org/ bekommst du alles super easy auf deine PS3.
Wenn du die PS3 per WLAN online hast empfehle ich die Bandbreite im PS3MS zu limitieren damit es garantiert nie ruckelt. Vom Handy solltest du auch drauf zugreifen können da es "normales" DLNA ist.

Ich bin vor Jahren bei BOINC ausgestiegen nach dem das einfach nur extrem Stromkosten verursacht und der nutzen teilweise zweifelhaft ist. Hab es nurnoch auf einem Server laufen wo ich den Strom nicht zahlen muss ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

kingphiltheill

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
389
Nun gut, wenn ich auf Boinc aber verzichte, kann ich auch gleich eine Komplettlösung zurückgreifen und spare dabei wahrscheinlich sogar Geld. ;)
 
Top