Test Sennheiser CX 400BT TW im Test: Hervorragender Klang kostet jetzt ein Drittel weniger

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.612

[UDS]nachtfrost

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
591
So wie ich das sehe, ist der einzige Vorteil gegenüber den "alten" Sennheiser Momentum True Wireless (erstes Modell) eine voll anpassbare Steuerung?

Dafür hat man kein Transparent Hearing und kein Auto-Play-Pause.
Das erscheint mir aber kein guter Deal zu sein.

Die erste Generation gibt es noch für 170€-190€.

Habe ich etwas übersehen?

Transparent Hearing benutze ich mit meinen Momentum True Wireless übrigens nie im Straßenverkehr. ;-)
Ich finde dafür ist die Isolation durchlässig genug. Im Büro finde ich die Funktion allerdings sehr nützlich.
Mit meinen kabelgebundenen InEars habe ich regelmäßig nicht mitbekommen, dass mich jemand angesprochen oder das Telefon geklingelt hat oder jemand zur Tür hereingekommen ist. ;)
 

engineer123

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.950
Zwischenfragen anlässlich dieses weiteren Earbud-Tests, und sie sind ernstgemeint:

Gibt es da einen spezifischen Grund, wieso gefühlt alle 3 Tage ein weiterer Earbud-Test kommt?

Werden Earbuds mehrheitlich von PC-Nutzern verwendet?

Wieso werden nicht eben Monitore, die notwendig sind für PC-Nutzer und nicht optional wie Earbuds
alle 3 Tage getestet?
Es gibt ja genug Monitor releases in einem Monat.
 

[UDS]nachtfrost

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
591
Ich vermute, das ist eben ein Thema, das dem Redakteur am Herzen liegt. ;)
Außerdem dürfte es leichter sein, Testexemplare für InEars für (meistens) <150€ zu bekommen, als für sehr viel teurere Monitore.
 

QuackerJJ

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
11
Muss leider zustimmen das momentan viele "uninteressante" Tests kommen. Diese ganzen Billigstöpsel die eh nicht mit ordentlichen Kabel InEars mithalten können etc.
Ist ja auch ok, gibt genug Leute die sowas wollen. Aber auf COMPUTERbase?

Da wären mit auch lieber mehr Tests zu Monitoren, Tastaturen usw, gibt bei beiden Kategorien oft genug neue Releases.
 

Bierliebhaber

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
503
Puh, schon ein schlechtes Vorzeichen, da Sennheiser CX draufzuschreiben. Wenn man als potentieller Käufer annimmt, dass die klangtechnisch zwischen CX300 und CX500 liegen, wie es der Name suggeriert, wendet man sich doch angewiedert ab...
 

[UDS]nachtfrost

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
591
Den Award kann ich auch nicht nachvollziehen.
Ich finde den Klang super, wenn sie genauso klingen wir meine Momentum TW 1. Aber für 200€ ist die Ausstattung dann doch dünn.

Eine Frage die mir beim Lesen des Tests noch kam:
Warum ist die Latenz der Momentum TW 2 und CX400BT TW mit APT-X denn deutlich höher, als die der Momentum TW 1?
 

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.383
Verstehe schon, das was sie machen/bieten ist gut, aber für 200€? :/
 

ueg

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
39
Mich wundert es auch, dass hier so viele Kopfhörer getestet werden.. :D
Allerdings finde ich 200€ ohne ANC doch ziemlich teuer.. Da muss der Klang schon wirklich überragend für eine ausgesprochene Empfehlung sein.
Mit den kleinen Dingern werden ja vor allem zwei Dinge getan: die Außenwelt nicht und Musik hören...
 

Phear

Commodore
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
4.251
So Artikel werden auch ganz normal über Google gefunden. Und die Leute interessiert es nicht, ob der Artikel auf Computerbase oder GelbeQuietscheente.de steht.
Mal davon abgesehen, dass die Schnittmenge von PC-Nutzern und kabellosen Kopfhörer Besitzern wohl relativ hoch ist. Oder zumindest mal ein grundlegendes Interesse an technischen Neuheiten in dem Bereich vorhanden ist. Weiterhin ist nicht jeder ein Freund von nervigen Kabeln beim Smartphone und in Zeiten, wo die meisten Handys das nicht mal mehr ohne Adapter unterstützen ist das sicherlich kein Pluspunkt.

Deswegen kann man ja trotzdem Tastaturen und Monitore testen. Aber da wird CB vermutlich nicht wöchentlich Exemplare kostenlos zugeschickt bekommen ;)
Und dann macht den Test vermutlich auch nicht Frank. Äpfel mit Birnen vergleichen macht halt kein Sinn.
 

Frank

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.612
Ob der Preis gerechtfertigt ist, muss jeder selbst entscheiden. Wenn Klang bei einem Kopfhörer im Vordergrund steht, ist die Empfehlung in Verbindung mit den anderen Funktionen nicht zu unrecht erteilt.

Zum Thema "uninteressante Tests":
1. wie einige hier ja auch immer sagen, muss sie ja niemand lesen. Es kann ja zum Glück jeder frei entscheiden und ich würde alternativ auch keine Maustests schreiben. Aber es wird auch bei den In-Ears wieder ruhiger werden in Zukunft.
2. verweise ich mal auf die Charts im letzten Wochenrückblick. Da kann sich jeder ansehen, wie gut beispielsweise der Maustest im Vergleich zu den In-Ears gelesen wurde. Sie scheinen also nicht für alle so uninteressant zu sein. Und ja, natürlich ist so ein In-Ear-Test schneller erledigt als etwa ein Monitor-Test, keine Frage. Da folgt aber bald mit dem Philips 278M1R auch wieder einer von mir, zunächst kommt aber auch wieder etwas im Bereich NAS und dann bei Peripherie. Forderungen nach mehr Tests in ihren Bereichen bitte direkt an die jeweiligen Kollegen richten, dann muss ich nicht den Buhmann spielen :p
 

~XxX~

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
117
Ach Sennheiser... Nach dem Fiasko mit den TW der ersten Generation habt ihr mich dermaßen enttäuscht, dass ich wahrscheinlich nie weider einen TW Kopfhörer von euch probieren werde :(
 

kanuga

Newbie
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
1
[...]
Eine Frage die mir beim Lesen des Tests noch kam:
Warum ist die Latenz der Momentum TW 2 und CX400BT TW mit APT-X denn deutlich höher, als die der Momentum TW 1?
Ist mir auch im Test aufgefallen. Beim Test der Momentum 2 wurde auch berichtet, dass die Latenz gleich wie bei den Momentum 1 ist.
Gab es vielleicht ein Firmwareupdate, und bei beiden Momentums ist die Latenz nun geringer?

Siehe hier: https://www.computerbase.de/2020-03...est/#abschnitt_gute_latenzen_mit_aptx_und_aac

Ich finde die Tests interessant. Man muss sie ja nicht lesen falls es einen nicht interessiert.
 

Frank

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.612
@papa_legba Ja, gebe ich dir recht. Nun das "aber": Seitdem es keine Auswahl mehr bei Chipsätzen gibt (was waren das noch für Zeiten mit VIA, Nvidia und Intel!) und mehr und mehr in die CPU wandert, kann man Mainboards eigentlich nach dem eigenen Bedarf bei den Extras kaufen. Geschwindigkeits-Unterschiede gibt es quasi nicht mehr.

Insofern wären Mainboard-Tests im Grunde Tests zur Ausstattung der Mainboards. Und wenn man das besser machen möcht als nur 50 Fotos und den Lieferumfang beschreiben, dann dauert so ein Test, bei dem man jede Komponente (alle Schnittstellen, Audio, WLAN, etc..) testet, locker 2 Wochen. Das ist wirtschaftlich leider unmöglich. Und dann hat man ein Board von einem Hersteller.. Deshalb testen wir nicht 12 Platinen von 12 Herstellern, sondern konzentrieren uns auf die Chipsätze, wie zuletzt beim B550. Was ohne Zweifel sinnvoll ist und wo man auch ohne Zweifel mehr machen kann, ist zu diesen jeweiligen Chipsätzen selbst und deren Vergleich mehr zu machen. Ja, gehe ich mit.

PS: Sorry für Off-Topic liebe Mods °_°
 

icetom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
1.600
Mich interessiert das Thema, aber wieso kommen fast nur News/tests zu Produkten ab ca 100 Euro? Ist wie mit high-end Hardware, technisch interessant, aber nur eine Minderheit kauft die auch. Seit diesem Massen-Test mit günstigen In-Ears bei dem einige populäre Modelle gefehlt hatten, kam kaum mehr eine Erwähnung güntiger (deutlich unter 100 Euro) Modelle hier. Klar die Spezis gibt es die das Geld ausgeben, ich vermute aber, dass viel mehr Leute günstigere (klar, schlechtere) In Ears kaufen (wollen) , und Leute das auch lesen wollen. z.b. News wie Thema Haylou T15 (auch die Vorgänger wurden zig mal für einen Test angefragt in den Kommentaren).

oder wird bei in-ears nur getestet, was der Redakteur selbst verwenden würde?
 
Zuletzt bearbeitet:

lhinny

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
345
Mich würde auch ein Test interessieren bei dem auch ein paar der günstigen Vertreter (20-100 Euro) Erwähnung finden. Haylou T15 wurde ja schon genannt, persönlich laufe ich immer noch mit den Haylou GT1 rum.
 

Frank

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.612
@icetom Es gibt schon ein paar unter 100 Euro: https://www.computerbase.de/tests/in-ear-kopfhoerer/

Bei den "günstigen" gibt es so viele, dass da die Auswahl natürlich noch schwieriger wird. Mit Skullcandy, Mpow, EarFun, Audio-Technica, Anker und Honor gab es da zuletzt aber einige Modelle unter 100 Euro im Test. Zwei für deutlich unter 100 Euro habe ich auch noch hier, zu denen noch Tests ausstehen.
 
Top