News Sharkoon VG6-W: Platz und Luft statt Glas und chic

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.285
Der Midi-Tower Sharkoon VG6-W soll sich für luftgekühlte Systeme eignen. Das Konzept trägt dieser Zielsetzung mit genügend Platz für Kühler sowie drei Lüftern Rechnung, reduziert aber an anderer Stelle Ausstattung, um einen Preis von weniger als 50 Euro zu realisieren.

Zur News: Sharkoon VG6-W: Platz und Luft statt Glas und chic
 

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.447
Günstig aber potthässlich und warum zum Teufel USB 2.0 und kein USB-C? Was soll sowas.
 

der dödel =D

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
996
Was das soll? Liegt vielleicht an den 36€ die das Stück nur kostet. Man kann halt nicht zu große Erwartungen reinstecken. Wenn man etwas aufs Geld schauen muss sind die günstigen Sharkoon Gehäuse nicht so schlecht. Zusätzlich hat man schon 3 Lüfter verbaut. Einen schlechten Deal macht man damit nicht.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.904

Dandelion

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
743
Der Vorgänger VG5 kam mir bereits einmal zwecks Zusammenbau unter die Hände.
War in Ordnung, es ist halt sauleicht, gefühlt 2kg oder weniger... Das Blech war sehr dünn, scharfkantig und eine LED war an der Front aus dem Klebepunkt rausgebrochen.

Ansonsten nichts auffälliges, und das finde ich für den Preis positiv. Man bekommt für 45€ ein okayes Case mit 3 Lüftern. Hey, die leuchten sogar :p

ne also für den Preis ist es wirklich in Ordnung!
Was will man denn erwarten?!
Ich gebe für 2 Lüfter schon 50€ und damit mehr als für dieses Case aus... :D
 

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.447
Du hast dir deine Frage selber beantwortet. Ich verstehe den Hype noch nicht ganz. Bisher kenne ich USB-C nur von meinem Handy. Hardware oder Kabel damit habe ich noch nicht gesehen.
Es macht 2019 überhaupt keinen Sinn neben USB 3.0 Ports noch separate 2.0 Ports zu verbauen. Stattdessen packt man einen USB-C mit dazu, das dürfte nicht mehr kosten und das Gehäuse wäre moderner aufgestellt. Ich nutze den Port an meinem Tower öfters.
 

bensel32

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
5.884
Mir persönlich gefällt es auch nicht. Aber Kritik, weil kein USB 2.0 bei ist, kann ich ebenfalls nicht nachvollziehen.
Was will ich damit, wenn ich über USB 3.0 das gleiche erreiche?
Was USB-C angeht, habe ich dafür noch keine Verwendung. Brauche ich auch nicht am Rechner. Wüsste garnicht für was. :D
 

Transistor 22

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2018
Beiträge
485
Es macht 2019 überhaupt keinen Sinn neben USB 3.0 Ports noch separate 2.0 Ports zu verbauen. Stattdessen packt man einen USB-C mit dazu, das dürfte nicht mehr kosten und das Gehäuse wäre moderner aufgestellt. Ich nutze den Port an meinem Tower öfters.
Solche Sachen wie Tastatur und Maus oder USB Sticks benötigen kein USB 3.0.. Die Gehäuse mit USB C kosten laut Geizhals gibt es nur 121 Gehäuse mit USB C, wovon ca. 15 unter 100€ kosten. Ich kann dir aber bei der Optik zustimmen. Obwohl ich RGB mag, finde ich das das Gehäuse hässlich und billig (was es auch ist) aussieht. Bei der Preisklasse ist das Kolink Stronghold meiner Meinung nach viel schöner. Das SilentiumPC Regnum R1 TG ist meiner Meinung nach noch besser, ist aber leider noch nicht Verfügbar.
 

Blade0479

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
813
Bisher kenne ich USB-C nur von meinem Handy. Hardware oder Kabel damit habe ich noch nicht gesehen.
Meine 4 Festplattengehäuse von Fantec haben alle USB-C .. und, nun?
Aber die alten Sharkoon Gehäuse mag ich trotzdem, vor allem das REX Economy - 8 Laufwerkseinschübe - 2x USB3.0 4x USB2.0 .. leider gibts das nicht mehr zu kaufen.
 

Amp!

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
103
Hässlich, aber günstig und funktioniell. Was fürs Budget, würde ich sagen....
 

Blade0479

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
813
Für alle hässlichen Boards unter 70€, Standard Kühler und Blower Fan Grafikkarten doch genau das Richtige ..........die will eh keiner bewundern :D.
 

Farcrei

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.136
Mit 5,25er Schacht plus USB-Buchsen und Bedienelemente sind vorn.
Finde ich Super :)
Für das Geld nicht schlecht.
Allerdings ist das Design nicht so mein Geschmack.
 

3125b

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
682
Sharkoon hat einige ordentliche Gehäuse unter 50€, mein Favorit ist das S25-V.
Klar, für den Preis bekommt man kein Kunstwerk, aber funktionell sind die Dinger. Das VG6 ist alerdings etwas hässlich, das hätte sich 2009 nicht verstecken müssen.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.904
@Blade0479 : Deine vier Fantec-Gehaeuse haben auch mehr gekostet als dieser Tower.
 

Prisoner.o.Time

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
7.103
Ich finde die Kritik an den USB 2.0 Ports ebenfalls nicht gerechtfertigt. Jene Zielgruppe die sich ein so preiswertes Gehäuse kaufen, haben in der Regel auch kein Mainboard verbaut wo 4x USB 3.0 oder gar 3.1 angeschlossen werden können. Internen USB 2.0 Port hat man aber in der Regel immer übrig.

Mein Geschmack ebenfalls nicht so wirklich. Aber hässlich ist es noch lange nicht. Und für den Preis eben äußerst günstig.
 

Blade0479

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
813
@Blade0479 : Deine vier Fantec-Gehaeuse haben auch mehr gekostet als dieser Tower.
je 24,95€.. Aber meine Antwort hatte auch nichts mit dem Gehäuse zutun, sondern dass du geschrieben hast du hättest noch nie USB-C Hardware in einem PC gesehen. Ich nutze diese sehr wohl wie du siehst.
Mein Mainboard hat sowohl 4 USB 3.1 Gen 2 Ports und 1x über Front Anschluss, und zusätzlich habe ich noch eine USB 3.1 Gen 2 Erweiterungskarte im PC.
Einige Boards haben mittlerweile auch 2x Front USB 3.1 Gen 2.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.904
Ich habe nicht sagen wollen, dass es solche Hardware nicht gibt.
Aber es ist imho noch nicht verbreitet genug um in <40 Euro Gehaeusen aufzutauchen.
 

Weihnachtsman91

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
918
Es macht 2019 überhaupt keinen Sinn neben USB 3.0 Ports noch separate 2.0 Ports zu verbauen. Stattdessen packt man einen USB-C mit dazu, das dürfte nicht mehr kosten und das Gehäuse wäre moderner aufgestellt. Ich nutze den Port an meinem Tower öfters.
Ich finde das ganz nett. Manchmal gibt es bei Sticks oder Festplatten Treiber Probleme, vor allem wenn man mal ein OS per Stick installieren will macht oft usb 2.0 weniger Probleme als 3.0. dauert aber auch länger.
Darum finde ich es ganz nett das man nicht erst hinter den PC kriechen muss um eine usb 2.0 Buchse zu finden. Wie oft man das nun braucht ist aber jedem selbst überlassen.
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.562
Top