Silver Arrow SB-E - AMD- Befestigung

S

Schrauber01

Gast
Die Befestigung der Grundplatte auf den vier Bolzen sieht bei der AMD- Montage aus wie gepfuscht. Der Schraubenkopf liegt an der Kante des Rahmens nur ca. zur Hälfte auf und schreit danach abzureißen, sich zu verziehen. Ich verstehe nicht, warum hier Thermalright an ein wenig Metall gespart hat und auf ein ordentliches Bohrloch verzichtet hat!:(

Wer hat Erfahrung mit der AMD- Montage des Silver Arrows?
Kann der Grundrahmen (Grundplatte) nicht bei starker Belastung herausspringen?

http://extreme.pcgameshardware.de/l...sb-e-im-pcghx-check-die-neue-pfeilspitze.html (ca. Seitenmitte)

http://www.hardwaremax.net/reviews/...ight-silver-arrow-sb-e.html?showall=0&start=3 (Bild 3)



Vielen Dank im Voraus!
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich steh vor dem Kauf und bin halt nicht blind!

Vielleicht kannst Du Dir mal die Links anschauen, dann siehst Du was ich meine!

Und warum gleich so aggressiv im Ton!
 
Ich versteh das Problem auch nicht. Das sieht zwar zugegebenermaßen etwas Komisch aus, aber das hält locker. So blöd sind die nun auch wieder nicht. Bevor das abreisst, ist der Rest vom Rechner eh schon hinüber.
 
Ich habe mich halt nur gefragt, warum sie die Grundplatte so knapp ausgestanzt haben, sodaß die Schraubenköpfe nicht mit ihrer ganzen Fläche aufliegen können. Bei der Intel- Variante geht es doch auch. Sieht irgendwie wie eine Notlösung aus.
Eine Platte (Blech) am Außenrand mit Schrauben nur "festzuklemmen" vermittelt keinen besonders stabilen Eindruck und wirkt unfachmännisch!

Deshalb meine Frage an Euch, ob diese "schwache" Lösung aus Erfahrung doch stabil genug ist. :)
 
Mit so einem dicken Kühler geht man eh nicht spazieren. Der sollte bei längerem Transport sowieso runter. Das hat aber mit den Schrauben nix zu tun, sondern mit der Belastung für das MB.
Und ob die Schraube nun mit ganzer Fläche aufliegt oder nur halb spielt in dieser Situation nun keine Rolle.
 
Ich sags mal so, wenn es nicht Fest ist, würden sie auch nicht so herstellen die testen auch ihre Sachen (hoffe ich mal ;) ).

@Axxid: Mit solch ein Kühler geht man nicht spazieren? Ich schon :D Zu jeder LAN mit meinen Silverarrow = )
 
@Tee: Ich wäre auch zu faul um meinen Macho immer wieder abzuschrauben. Aber ich mach mir auch keine Gedanken weil die Schrauben nur halb aufliegen :)
Transportierst du den dann liegend oder stehend ?
 
@Axxid: Stehend, da ich zu fuß gehen kann = ) aber wenn auto da liegt er dann.
 
Also ich hab den Kühler auf einen 2600K geschraubt und der sitzt bombenfest. Hatte mich anfänglich auch über die Löcher gewundert, aber absolut ohne Grund.
Das Ding hält. Eher bricht dir das MB.
 
Zitat von Schrauber01:
Ich habe mich halt nur gefragt, warum sie die Grundplatte so knapp ausgestanzt haben, sodaß die Schraubenköpfe nicht mit ihrer ganzen Fläche aufliegen können. Bei der Intel- Variante geht es doch auch. Sieht irgendwie wie eine Notlösung aus.
Eine Platte (Blech) am Außenrand mit Schrauben nur "festzuklemmen" vermittelt keinen besonders stabilen Eindruck und wirkt unfachmännisch!

Das hat aber seinen Grund, der Montagerahmen ist nur deshalb so knapp geraten, weil er sonst mit den Chipsatz/VRM-Kühlern einiger Mainboards kollidieren würde.

Die erste Charge des Macho hatte nämlich genau dieses Problem, weshalb damals zusätzlich ein spezieller ASUS-Montagerahmen angeboten wurde, der mittlerweile aber zum Lieferumfang gehört.
 
Zurück
Top