News Silverstone Redline RL08: Micro-ATX wird auf den Kopf gestellt

StockholmSyndr.

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
540
Zuviel Fliegengitter für meinen Geschmack.
 

Hitomi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
546
Das Gehäuse sieht ja mal ziemlich gut aus :cool_alt: Von NZXT gibt es glaub auch sowas ähnliches (zumindest das Design).
Das mit dem Gehäuseinneren auf dem Kopf ist aber nicht neu. Es gab von Silverstone schon früher solche Cases.
Die Idee dahinter stammt vom gescheiterten BTX Format.
 

bad_sign

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
1.192
Blöd nur das uATX am Aussterben ist.
 

Rockstar85

Commodore
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.309
Wir wollen doch nur ein modernes TJ07 und gern wieder eines als mATX...kann doch nicht so schwer sein Silverstone !
 

GUN2504

Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
2.766
Interessantes Konzept, gerade wegen der GPU oben am Deckel, da oft bei ITX bzw. mATX die Frischluft der GPU unten ein Problem ist.

Aber leider ist das Gehäuse Potthässlich... sorry.
 

Dandelion

Commander
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
2.547
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

cypeak

Commander
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
2.090
ich bin da vielleicht einwenig zu fanatisch, aber meine größeneinteilung im kopf sieht so aus:
itx case -> unter 20 liter
matx case -> unter 30 liter
atx case -> unter 40 liter

ich bin immer wieder erstaunt wie die hersteller es schaffen unmengen an platz zu verschwenden..

aber: z.b. hat silverstone schon das ps15 case im portfolio, welches 154mm für cpu kühler und max. 315mm für graka bietet (bei frontlüftern entsprechend nur knappe 290mm). inklusive glasseite gibt's das ganze auf rund 26 liter für rund 50€. (nachtrag: der innenkasten dürfte identisch sein mit dem abkoncore cronos 350m)
 
Zuletzt bearbeitet: (haarsträubende typos (ich schäme mich auch ganz doll!))

Kazuya91

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.573
@Dandelion

Ich glaube er meint die High-End Chipsätze (X470, X570, Z390). Denn da hat er absolut recht.

Komischerweise gibt es deutlich mehr ITX-Boards als µATX für Highend-Chipsätze. Den Sweetspot (µATX) bedient kaum jemand mehr.
 

Haxaphire

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
72
Denke mal er zählt nur die Boards mit "high end" Chipsätzen auf, d.h x370, x470, x570 & Z370, Z390.
Da sieht es nämlich extrem düster für µATX aus.
X370: 5x µATX vs. 19x ATX
X470: 1x µATX vs. 16x ATX
X570: 1x µATX vs. 27x ATX

Z370: 9x µATX vs. 38x ATX
Z390: 9x µATX vs. 48x ATX

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Hitomi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
546

-Daniel-

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
737
Such mal AMD µATX Platinen der 4. oder 5. Generation mit digitalem Audio Ausgang (S/PDIF). (Die Auswahl ist rieeesig ;-)).
 

bad_sign

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
1.192
Vorallem die Boards die kommen haben meist schlechte Komponenten.
Mit (AM4) ITX siehts andersum nicht besser aus, hier gibt es keine günstigen Boards, nur teure
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.946
Das ist ja riesig.

Ich bin durchaus für luftige Anordnung der Komponenten, um Zusammen- und Umbau nicht zu verkomplizieren aber so?
 

Dandelion

Commander
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
2.547
Denke mal er zählt nur die Boards mit "high end" Chipsätzen auf,
Ich denk mal dann sollte man das auch so sagen.
Grundsätzlich ist High-End in kleinem Formfaktor natürlich Nische. High-End bleibt ATX, wenn nicht sogar E-ATX. Der High-End-Anwender braucht eben viele Schnittstellen und Anschlüsse, traditionsgemäß.

Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
 

Nexialist.

Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
2.698
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Herdware

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
15.725
Ich bin durchaus für luftige Anordnung der Komponenten, um Zusammen- und Umbau nicht zu verkomplizieren aber so?
Ich habe das im Innenraum ähnlich aufgebaute LD01 und wenn man da erst mal eine 3-Slot-Grafikkarte (Asus Strix) und einen NH-D15S-Kühler drin hat, geht es gar nicht mehr so luftig in dem Gehäuse zu, wie man denken könnte. 😉
(Nur in der Front bleibt in meinem Fall halt der Platz für den AiO-Radiator ungenutzt.)

Immerhin passt alles und man kann vorne und oben schöne, leise 140mm-Lüfter verbauen. Das ist längst nicht bei allen Micro-ATX-Gehäusen der Fall.
Dabei fand ich es beim LD01 gut, dass erst gar keine Lüfter mitgeliefert wurden. Die wären von mir eh durch Silent-Lüfter (in meinem Fall bequiet SW3) ersetzt worden.
Beim RL08 kann man nur hoffen, dass die mitgelieferten halbwegs brauchbar sind.

Außerdem fehlt dem RL08 gegenüber dem LD01 der USB-C-Port im Front-I/O. Eigentlich legt Silverstone da doch Wert drauf.
 

benneq

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10.615
Na endlich bauen sie ihre Gehäuse wieder richtig herum. Jetzt müsste es nur noch etwas hochwertiger aussehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tzk
Top