Smarte Unterputzschalter (ZigBee)

SaxnPaule

Commodore
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
4.429
Hallo Community,

ich bin seit geraumer Zeit auf der Suche nach einem Unterputzschalter, der zusätzlich per ZigBee steuerbar ist.

Wichtig ist, dass der Schalter auch ohne vorhandene Funkverbindung das Licht schaltet. Ich will nicht, falls mein Raspi mal ausfällt im Dunkeln sitzen und keine Möglichkeit mehr haben das Licht einzuschalten.

Diese hier tun eigendlich exakt was ich möchte: https://de.gearbest.com/alarm-systems/pp_625774.html?wid=1433363&currency=EUR&vip=15941386&gclid=EAIaIQobChMI4oCKrYCD3wIVqLDtCh1ERAlgEAQYAyABEgJrovD_BwE

Die haben Relais verbaut, welche sowohl direkt am Schalter manuell, als auch per ZigBee den Strom durchschalten.
Leider passen die nicht in gängige 60mm Unterputzdosen und benötigen mind. 80x80mm. Lehrgeld :(

Hat jemand Erfahrung mit diesen Teilen:
https://www.homematic-ip.com/produkte/detail/homematic-ip-schalt-mess-aktor-fuer-markenschalter.html
Schalten die auch ohne Homematic Anbindung?

Oder gibt es sonstige Alternativen, welche meine Anforderungen erfüllen? Es muss nicht zwingend ZigBee sein. Nur 433MHz ist ausgeschlossen, da zu unzuverlässig. Habe das in meiner Installation bereits weitestgehend ersetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

onedread

Ensign
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
167
HI

also ist zwar etwas teuer aber funktioniert einwandrei.

Enocean

In deinem Fall würd ich nen Eltako Funkaktor, FUD61NPN-230V + Eltako Funktaster, FT55-wg die beiden kannst du miteinander anleren über Enocean wenn du die beiden Geräte auch über deinen PI steuern willst weiess nicht welches System du benützt aber FHEM unterstützt Enocean wenn du dir zb den Enocean Gateway USB Stick kaufst.

Vorteil des Funktasters der ist absolut Wartungsfrei weil die Energie die er benötigt um das Funksignal zu erzeugen aus dem Druck des Tasters gewonnen wird und so keine Batterie oder Stromquelle benötigt wird.

Ich setze mehrere von denen erfolgreich ein.

lg
 

DJKno

Commodore
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.055
Würden mich auch interessieren. Habe auch schon stundenlang gesucht, aber bisher nix passendes bezahlbares gefunden.
 

SaxnPaule

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
4.429
...würd ich nen Eltako Funkaktor, FUD61NPN-230V + Eltako Funktaster, FT55-wg die beiden kannst du miteinander anleren über Enocean...
Ich nutze pimatic mit nem ConBee als Zentrale.

Bei deinem Vorschlag stehe ich aber wieder vor dem gleichen Problem, wenn ich es richtig verstanden habe. Wenn die Zentrale ausfällt, lässt sich das Licht nicht mehr schalten. Oder sehe ich das falsch?
Ich möchte eine manuelle Möglichkeit das Licht zu schalten, welche zuverlässig auch ohne "smart" funktioniert.
 

SaxnPaule

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
4.429
Sehe ich das richtig?

Der Dimmer steckt in der 60mm Unterputzdose des originalen Schalters. Darauf ist dann nur der Funkschalter geklebt und diese beiden sind miteinander per Funk verbunden. Obwohl sie nur 5 mm auseinander sind?

Genau das will ich vermeiden. Ich suche nach einem Schalter, welcher diese beiden Elemente vereint und mechanisch verbindet. Ich habe ja oben ein Beispiel gepostet, wo das bereits der Fall ist. Da kann ich ohne jeglichen Funk das Relais ganz oldschool per Schalterbetätigung direkt durchschalten. Habe aber zusätzlich die Möglichkeit das Relais aus der Ferne per ZigBee zu schalten.
 

brainDotExe

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.423

onedread

Ensign
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
167
Das siehst du richtig. Nur hast du eben zw. Dimmer und Schalter keine Drahtverbindung sondern eben Funk über Enocean. Und es muss kein System dazwischen hängen sondern Dimmer und Taster werden direkt miteinander gekoppelt.
 

SaxnPaule

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
4.429
Die setzen aber voraus, dass der Lichtschalter die ganze Zeit auf "ein" steht. Damit fällt die manuelle Schaltmöglichkeit dann auch wieder aus. Oder?

Das siehst du richtig. Nur hast du eben zw. Dimmer und Schalter keine Drahtverbindung sondern eben Funk über Enocean.
Nach diesem System gibt es auch bereits Module von Busch+Jäger welche mit ZigBee arbeiten. Ich möchte aber zwingend diesen einen Draht und nicht noch eine Komponente, die potentiell fehleranfällig ist.
 

brainDotExe

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.423

SaxnPaule

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
4.429
Du hast recht. Das sieht wirklich sehr interessant aus. Da sich die Dinger auch per REST API steuern lassen bin ich garnicht auf ZigBee angewiesen. Ich werde mir mal testweise so ein Teil ordern.

Danke!
 
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1
So ich Klink mich einfach mal ein. Den Homematic ip unterputzaktor kannst du nehmen. Brauchst aber noch nen funkstick/Platine um Homematic zu bedienen. Funktioniert aber auch offline.
 

SaxnPaule

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
4.429
Ich hab erstmal nen paar Shelly Switches bestellt. Da brauch ich keine zusätzliche Hardware und preislich sind die auch top.
 

Shoran

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
433
Berichte mal, ob das Shelly Zeugs auch läuft, wenn du da nichts mit der Cloud zu tun haben willst. Ich suche immernoch nach etwas preislich interessantem, was nicht in die Cloud muss :-)
 

SaxnPaule

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
4.429
Warum sollte das in die Cloud müssen? Die Dinger machen einen Webserver auf und stellen REST Endpoints bereit, welche aus dem (W)LAN erreichbar sind.

Zusätzlich kannst du den Teilen natürlich auch den Webzugriff im Router verwehren.

Der hier hats ohne Cloud getestet:
 

Shoran

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
433
Hm, wenn das ding keine Cloud braucht, wieso braucht die App dann ein Konto? Was passiert dann mit dem Teil, wenn die den Dienst abschalten?

Somit konkretisiere ich mich dann nach: ich suche etwas, das keinen Account bei dem Hersteller benötigt. Sorry, für die vielleicht etwas unschlüssige Fragestellung vorher! Bin halt in dem Thema noch so neu, dass ich mir da denke: Schalten die den Dienst ab, ist die App unnutzbar und somit das Shelly Konstrukt gesamt unnutzbar. Vielleicht irre ich mich da auch einfach und dem ist gar nicht so
 

SaxnPaule

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
4.429
Wenn du die App nicht nutzen willst, brauchst du doch auch keinen Account.

Du kannst die Teile doch direkt per REST Call ansprechen.

Browser öffnen
Schalten:
http://{ip-des-shelly-switches}/relay/0/turn?{on|off}
Status abfragen:
http://{ip-des-shelly-switches}/relay/0/ison

Hier die Dokumentation: http://shelly-api-docs.shelly.cloud/#shelly1
 

Shoran

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
433
Besten Dank für die Klärung meines Gedankenknotens!
 
Top