Sobald ich meine Laptops nutze, bricht DSL zusammen, Router restartet

Dabei seit
März 2018
Beiträge
5
#1
Hallo,

ich habe ein komisches Phänomenen:
Wenn ich bei meiner Mutter zuhause bin und meinen Arbeits- oder PrivatLaptop anmache und eine Zeit lange benutze, dann bricht die DSL Verbindung alle paar Minuten komplett zusammen (Router: Vodafone Easybox 602 restartet komplett neu). Es passiert nur, wenn ich mit meinen laptops zuhause bin. Bin ich nicht da, funktioniert das DSL problemlos.

Schalte ich meine Laptops nicht ein, funktioniert es auch.
Was kann das sein? Habe auch mal ein neues Benutzerkonto am Laptop angelegt, wo nichts weiter installiert war, aber es passiert trotzdem wieder.

Habt ihr eine Idee?

Danke und Grüße
 

Phenicien

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
57
#2
Ok, ich denke nicht das es am Laptop selber liegt. Aber um das Problem mal einzugrenzen, was genau meinst du mit "funktioniert das DSL nicht".
Kannst du keine Internetverbindung mehr herstellen (einfach im entsprechenden Moment mitm Handy testen) ODER hängt sich das WLAN auf und du hast keine Netzwerkverbindung mehr.

Eventuell beißen sich deine 2,4Ghz/5Ghz Känale bzw. mit denen deiner Nachbarn.

In der Benutzeroberfläche deines Vodafon Router gibt es doch sicher soetwas wie das Systemprotokoll, könntest du das eventuell hier posten? Dnake
 
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
8.908
#3
vielleicht würde es helfen, deinem Notebook testweise mal eine feste IP zuzuordnen. Somit braucht der DHCP-Server im Router nicht jedesmal deinem NB eine IP zuordnen. Was ist mit Firmwareupdates vom Router? Aktuell?
 

dy0nic

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
5
#4
Ok, ich denke nicht das es am Laptop selber liegt. Aber um das Problem mal einzugrenzen, was genau meinst du mit "funktioniert das DSL nicht".
Kannst du keine Internetverbindung mehr herstellen (einfach im entsprechenden Moment mitm Handy testen) ODER hängt sich das WLAN auf und du hast keine Netzwerkverbindung mehr.

Eventuell beißen sich deine 2,4Ghz/5Ghz Känale bzw. mit denen deiner Nachbarn.

In der Benutzeroberfläche deines Vodafon Router gibt es doch sicher soetwas wie das Systemprotokoll, könntest du das eventuell hier posten? Dnake
Wie gesagt, DSL Verbdinung bricht komplett ab, damit meine ich wirklich die DSL Verbdndung, nicht nur das WLAN Signal zum Router. Der Router restartet komplett neu, alle LEDS blinken, so wie wenn man das Kabel zieht. Internet geht dann komplett nicht, nirgends. Auch Telefonie ist nicht möglich, da keine DSL Verbindung aufgebaut.

aber Warum sollten sich die Kanäle nur dann beissen, wenn ich meinen Laptop raushole. Wenn ich die nicht raushole, funktioniert das DSL einwandfrei.

Btw: Diese Easybox ist recht alt, ein Ereignisprotokoll wie ich es aktuellen Speedports/Fritzboxen kenne, gibt es tatsächlich leider...

vielleicht würde es helfen, deinem Notebook testweise mal eine feste IP zuzuordnen. Somit braucht der DHCP-Server im Router nicht jedesmal deinem NB eine IP zuordnen. Was ist mit Firmwareupdates vom Router? Aktuell?
Wie ist vorzugehen (Windows 10) ?
Also ich hab vor einiger Zeit mal versucht die Firmware zu aktualisieren, das schlug fehl, dann musste ich alles resetten, wie auch immer. Ich glaube es ist die aktuellste installier (20.02.038), ich finde jedenfalls online keine infos über was neueres und bei Vodafone wird die gar nicht mal mehr gelistet, weil sie zu alt ist.
 

Phenicien

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
57
#5
Btw: Diese Easybox ist recht alt, ein Ereignisprotokoll wie ich es aktuellen Speedports/Fritzboxen kenne, gibt es tatsächlich leider...
Ok, schade.

aber Warum sollten sich die Kanäle nur dann beissen, wenn ich meinen Laptop raushole. Wenn ich die nicht raushole, funktioniert das DSL einwandfrei.
Es könnte sein das sich dein Laptop auf einem separten Signal (5Ghz) und dein Handy übers 2,4Ghz einloggen (so isses zumindest bei meinem "älteren" Handy und dem neuen Laptop.
Daraufhin kommt es zu einem höheren Stromverbrauch des Routers und der bringt dann die Spannung des Steckernetzteils zum Einbrechen (ggf. wegen Altersverschleiß) und das führt dann zu einem Reboot des Routers.

Hast du eventuell ein passendes anderes Steckernetzteil zur hand? Mein Speedport 7390 hat schon 2 Netzteile überlebt :D
 

dy0nic

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
5
#6
Ok, schade.


Es könnte sein das sich dein Laptop auf einem separten Signal (5Ghz) und dein Handy übers 2,4Ghz einloggen (so isses zumindest bei meinem "älteren" Handy und dem neuen Laptop.
Daraufhin kommt es zu einem höheren Stromverbrauch des Routers und der bringt dann die Spannung des Steckernetzteils zum Einbrechen (ggf. wegen Altersverschleiß) und das führt dann zu einem Reboot des Routers.

Hast du eventuell ein passendes anderes Steckernetzteil zur hand? Mein Speedport 7390 hat schon 2 Netzteile überlebt :D
das setzt doch aber vorraus, dass der Router in 5ghz sendet, oder? so kenn ich das von meinem eigenen Speedport zuhause. Aber diese Easybox ist wie gesagt uralt und sendet nur in 2,4Ghz.
 

Phenicien

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
57
#7
Das war nur ein Beispiel. Es könnte auch sein das mehrere WLAN- Teilnehmer den Stromverbrauch erhöhen und somit das Verhalten erzwingen. Kann ja sein das der Router dann die Signalstärke hochschraubt uns somit das Netzteil zum einknicken bringt.


Eventuell mal mittels Kabel das Laptop anschließen und dessen WLAN aussschalten. Und wenn du ein Multimeter hast einfach mal die Spannung in der Hohlbuchse des Netzteils nachmessen.


//und ich meinte natürlich meine FritzBox7390 und keinen Speedport *lol*
 

dy0nic

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
5
#8
Das war nur ein Beispiel. Es könnte auch sein das mehrere WLAN- Teilnehmer den Stromverbrauch erhöhen und somit das Verhalten erzwingen. Kann ja sein das der Router dann die Signalstärke hochschraubt uns somit das Netzteil zum einknicken bringt.


Eventuell mal mittels Kabel das Laptop anschließen und dessen WLAN aussschalten. Und wenn du ein Multimeter hast einfach mal die Spannung in der Hohlbuchse des Netzteils nachmessen.


//und ich meinte natürlich meine FritzBox7390 und keinen Speedport *lol*
Ich habe jetzt mal einige Zeit lang ein LAN Kabel angeschlossen und WLAN am Laptop deaktiviert und in der Tat, die Verbindung bleibt stabil.
Also heißt das, wir sollten, wenn ich mit meinem laptop da bin, an einem Rechner / laptop nur noch LAN benutzen, damit nicht zu viele WLAN Zugriff auf die Box stattfinden und das ganze wieder zusammenbricht, oder?
 

DPXone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
436
#9
Ich habe jetzt mal einige Zeit lang ein LAN Kabel angeschlossen und WLAN am Laptop deaktiviert und in der Tat, die Verbindung bleibt stabil.
Also heißt das, wir sollten, wenn ich mit meinem laptop da bin, an einem Rechner / laptop nur noch LAN benutzen, damit nicht zu viele WLAN Zugriff auf die Box stattfinden und das ganze wieder zusammenbricht, oder?
Das wird durch deine zwei Laptops (privat + beruflich) verursacht?
Das ist schon sehr seltsam.
Drei Fragen von mir:
  • Wie viele und welche Geräte sind denn ohne dich im Haus per WLAN verbunden?
  • Welche Hardware und Software (auch Treiber) sind auf deinen beiden Laptops identisch?
  • Welche Änderungen der Netzwerkeinstellungen (durch Treiber oder mit Windows-Boardmitteln) wurden auf beiden Laptops abseits des Standards durchgeführt?
 
Zuletzt bearbeitet:

dy0nic

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2018
Beiträge
5
#10
Ja, genau. Ohne mich ist es 1 PC und 1 Handy die per WLAN verbunden sind.
Mit Mir dann auf jedenfal noch ein Handy und eben ggf noch 1 Laptop, egal welches von meinen
Hardware ist eigentlich nichts gleich, Software, puh das Windows, Firefox, Office, IrfanView usw.
keine Netzwerkänderungen wurden gemacht. Bin mit dem Firmen Laptop hin und wieder über VPN Verbunden aber auch wenn VPN inaktiv ist, haut es die DSL Verbdinung weg.

Aber der Workaround über LAN Verbindung ist schon eingiermaßen akzeptabel, denke damit werde ich leben :D
 
Top