News Software-Probleme: Produktion des VW ID.3 soll ein „absolutes Desaster“ sein

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.735

azurlord

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
950
Aua, ich würde sagen die deutschen Autobauer müssen sich langsam mal etwas strecken, wenn sie noch Land sehen wollen. Wobei ich den e-Up (und die zwei Schwestermarken des VW Konzerns) wirklich sehr gelungen finde, aber es ist eben auch kein reinrassiges E-Auto, sondern lediglich eine Adaption.
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
16.447
Wäre doch eh super wenn sie das alle drei zusammen machen. Lieber was einheitliches als lauter getrennte Süppchen. Nervt ja schon bei den Board Herstellern und ihrer jeweils eigenen Umsetzung von RGB Ansteuerung.
Quasi ein einheitliches Deutsches Betriebssystem für alle deutschen Hersteller.
 

Coca_Cola

Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
9.062
Wem wundert es wenn man Jahrelang im Tiefschlaf war. Generell würde ich mich aber nicht an der ihrer Stelle zu sehr auf die E-Mobilität versteifen, auch die ist nicht unbedingt die Zukunft. Dafür haben Stromer zu viele Nachteile. Was mit Wasserstoff wäre besser.
 

new Account()

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
5.716

Macerkopf

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
106
@Mar1u5 ich finde es ja lustig was für Vorstellungen der ein oder andere hier hat, warum klatscht Samsung und Co nicht einfach das normale Android auf Ihre Geräte statt eine eigene Oberfläche zu nutzen, wäre doch viel einfacher? Ich glaube nicht das ein Autokonzern wie VW von google und co. abhängig sein möchte, erst Recht da die Software in Zukunft eine zentrale Komponente sein wird.
 

Salutos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
394
Vielleicht werden ja bei Tesla Experten frei wenn die Wirtschaft und somit auch die Autobranche, dank der Coronakrise, den Bach runtergeht. Wobei ich eher der Meinung bin, dass bei Tesla, Apple oder Google zuschlagen dürften.
Für diesen Kommentar dürft ihr mich prügeln, aber Tesla wird die kommende Rezession nicht überleben, zuviele Schulden wurden angehäuft.
Ich sage nicht, dass es später keine Teslas mehr geben wird, die kommen dann von Google oder Apple.
 

Macerkopf

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
106
Bei BMW funktioniert das versprochene OTA auch eher schlecht als Recht, von daher tun die sich nicht viel.
 

Toms

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
6.495
Ich hab diese Woche den Peugeot e208 bestellt :) Keine Lust, weiter auf VW zu warten.
 

Berlinrider

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.216

Coeckchen

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
576
Wem wundert es wenn man Jahrelang im Tiefschlaf war. Generell würde ich mich aber nicht an der ihrer Stelle zu sehr auf die E-Mobilität versteifen, auch die ist nicht unbedingt die Zukunft. Dafür haben Stromer zu viele Nachteile. Was mit Wasserstoff wäre besser.
Nur dass der Wasserstoffkreislauf absolut Ineffizient ist. Der Gesamtwirkungsgrad vom Kraftwerk bis zur Straße beträgt hier ~ Lausige 10%....das heißt für jedes KW/h an Energie dass du verfährst müssen 10KW Brutto erzeugt werden.

Und solang erneuerbare in der Primärenergie i-wo bei 10-20 Rumdümpeln machts gleich 2x keinen sinn. Außer dir is alles Egal und du willst einfach weite Strecken fahren und die Umwelt is Jacke wie Hose...dann kannst aber auch beim Verbrenner bleiben.
 

1024

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
318
Stimmt genau, hab immernoch kein RSU bekommen. Vorsicht mit BMW und OTA — die Zentrale versteht unter OTA die Kartenupdates.
 

MR2007

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
990
VW versucht hier zu sehr Tesla nachzulaufen, ein zentralisiertes Betriebssystem für wirklich alles in kürzester Zeit mit möglichst viel High Tech mit aller Gewalt zur Serienreife zu entwickeln. Da möchte ich erstmal kein Betatester sein. Da bevorzuge ich den eher konservativen Ansatz anderer Hersteller, die bei dem gewöhnlichen dezentralen und modularen Aufbau bleiben und auf bewährte Assistenzsysteme setzen, lieber. Genau deshalb hab ich mich auch für den Corsa-e entschieden und nicht für den ID.3 (und ich jeden Abend mit einem daran beteiligten Entwickler zocke, der mir voerst davon abrät ;) ). Mein nächstes Auto wird dann vermutlich eh autonom fahren, bis dahin sollte das dann auch bei unseren Autobauern klappen.

Dafür haben Stromer zu viele Nachteile. Was mit Wasserstoff wäre besser.
Immer diese Wasserstoffdiskussion. Die dreifache Menge an erneuerbarem Strom, den wir für eine H2-Infrastruktur bräuchten, können wir uns klimatechnisch nicht leisten. Ungeachtet ungelöster technischer Probleme.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top