Solides Navigationssystem für ca. 150 euro?

RayZero

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
534
Hey ;)

Hab von Navis keine Ahnung weil ich bis jetzt nie eins gebraucht habe :)

Allerdings redet meine Mum seit ihrer letzten Geschäftsreise nur noch

von Navis und sie will jetzt unbedingt eins haben.

Deswegen dachte ich meine lieblings Technikcommunity wird mir bestimmt weiter helfen

und kann ihr ein gutes Navi für +/- 150 euro empfehlen.

Von der bedienung sollte es nicht allzu schwierig sein :D

Ich hätte damit zwar keine Probleme, sie aber mit sicherheit schon :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
8.048
tomtom iq routes wäre eine gute und leicht zu bedienende wahl
hat mir in deutschland und sogar zu fuß (und natürlich per auto) in irland schon sehr gute dienste erwiesen.
 

blueGod

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.770
Moin,

dann werfe ich mal das Navigon 4310max in die Runde. Preislich knapp über deinen Angaben aber ein 1a Gerät.
Es hat keinen unnötigen Schnickschnack an Bord und navigiert absolut top. TMC sowie Kartenupdates für 2 Jahre sind auch mit dabei.

in diesem Sinne
Grüße blueGod
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
16.871
TomTom XL IQ - etwas grösser als TomTom IQ ( breiter ) und auch für <150€ verfügbar.
 

rx4711

Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
2.334
Nachdem ich jetzt ein Jahr lang ein TomTom Go920 habe ...
und den Quervergleich zu einigen Navigons im Bekanntenkreis ...
würde ich Dir klar zum Navigon 4310 raten:
http://geizhals.at/deutschland/a411099.html
http://www.navigon.com/portal/de/produkte/navigationssysteme/navigon_4310max.html

Vorteile des Navigon sind u.a.:
- klarere und verständlichere Ansagen bei Autobahn-Kreuzen
- es muss kein separater TMC-Empfänger angestöpselt werden
(bei Navigon ist die TMC-Antenne mit im Ladekabel integriert,
das TomTom hat einen externen TMC-Empfänger, so dass hier immer
2 Kabel anzustöpseln sind ... mein TomTom TMC-Empfänger ist übrigens
jetzt auch kaputt ... Wackelkontakt durch die ständige Stöpselei)
- das Navigon bietet immer 3 verschiedene alternative Routen an,
unter denen man wählen kann
- Kartendarstellung schöner (Kantenglättung!) und schneller als bei TomTom
- mit FreshMaps sehr günstige Karten-Updates
 
Zuletzt bearbeitet:

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
16.871
@rx4711
Nur als Info, bei den neueren TomToms mit TMC ist dieses auch im Gerät integriert ;)

Was den Komfort angeht, ist es Geschmackssache - da ist es immer besser beide zu testen und dann zu entscheiden.
 

RayZero

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
534
das navigon scheint echt gut zu sein :)

Bin natürlich für weitere Geräte offen.

Danke schon mal :)
 

spargl

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.332
ich habe mir das Falk F6 2nd edt. geholt, das kostet aktuell 145€ und in der preisklasse gibts eigentlich nix besseres, für 29€ kannst du im übrigen ein kartenabo für die nä. 2 jahre abschliessen, das garantiert dir für 42 länder die aktuellsten materialien, ich sehe gerade das es aktuell auch die 3rd. edt. neu gibt, ka wie gut das ist
 

blueGod

Lt. Commander
Dabei seit
März 2006
Beiträge
1.770
Ich stand vor einiger Zeit auch vor der Entscheidung.
Es sollte entweder das Navigon oder das TomTom werden.
Letzten Endes habe ich mich - aufgrund der in meinen Augen - besseren Menüführung/Optik für das Navigon entschieden.
Letzten Endes ist es das sinnvollste du gehst in einen Saturn & Co und schaust Dir die Geräte deiner Wahl an und entscheidest dich, dann welches dir besser gefällt. Von den features her schenken sich die Geräte so gut wie nichts.

so long...
 
Top