Sound unter Debian 3.1 Sarge

Heimkind

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
8
Tach auch,

ich hab da mal so ´n Problem mit meinem Sound unter Linux..zwar hab ich´s soweit geschafft, daß ich (denk auch mal das es der richtige ist) ein Soundtreiber-Modul zu laden, aber wenn ich aumix starten will bekomm ich ne Fehlermeldung das der Mixer nicht gestartet werden kann....
 

Kampfgnom

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.075
AW: brauche Hilfe: Sound unter Debian 3.1 Sarge

sind denn in /dev die devices für die soundkarte gelistet? also /dev/dsp/... oder /dev/dsp0 oder auch /dev/snd/... kommt immer auf die distribution an.
 

Heimkind

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
8
AW: brauche Hilfe: Sound unter Debian 3.1 Sarge

Also........unter /dev/snd stehen nur controlC0 und timer...aber das is wohl 'n bißchen zu wenig hab mir das nämlich grad mal unter KNOPPIX angeschaut (da geht der Sound ja von allein) und da steht um einiges mehr drinne....
 
Zuletzt bearbeitet:

Kampfgnom

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.075
AW: brauche Hilfe: Sound unter Debian 3.1 Sarge

Lädst du das Modul denn beim Hochfahren oder nachträglich manuell? Das nachträgliche laden bringt dir nämlich eher weniger glaube ich.

Abgesehen davon: Welche Soundkarte? Welches Modul?
 

Heimkind

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
8
AW: brauche Hilfe: Sound unter Debian 3.1 Sarge

Ja mach ich..und ich hab so 'n 7.1 Onboard-Soundchip und Modul snd_intel8x0..wie gesagt bei Knoppix funkts
damit..aber wie kann ich denn die Module automatisch laden lassen ohne mir gleich nen neuen Kernel basteln zu müssen??
 

Kampfgnom

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.075

Heimkind

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
8
AW: brauche Hilfe: Sound unter Debian 3.1 Sarge

Ja danke.......geht trotzdem nicht...
 

Kampfgnom

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.075
dann guck mal bitte in dmesg nach meldungen...

und @die andern hier: immer wenn ich was alleine versuche zu lösen dauerts ewig, ich weiß auch nicht... vielleicht beschleunigt ein vorschlag eines zweiten/dritten die lösung dieses problems. :)
 

Bacchisio

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
517
folgendes könnte vielleicht nützlich sein:

-genaue fehlermeldung von aumix
-genaue informationen über die soundkarte z.B. Board
-Vergleich der geladenen module unter debian und unter knoppix (lsmod)
 

Heimkind

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
8
aumix: Fehler beim öffnen des Mixers

-genaue informationen über die soundkarte z.B. Board
Realtek ALC850 Codec, Motherboard Gigabyte GA-K8NF-9

-Vergleich der geladenen module unter debian und unter knoppix (lsmod)
Hab ich auch schonmal gemacht...und hab eigentlich gedacht das alles gepasst hat...aber da schau ich heut Nachmittag nochmal genauer nach..jetzt reicht die Zeit nichtmehr

Zitat von Kampfgnom:
dann guck mal bitte in dmesg nach meldungen...
und nach was für welchen genau...hab heut früh schonmal geschaut aber bin da mal gar nicht schlau draus geworden....kann die Ausgabe ja wenn ich wieder z.H. bin auch nochmal posten wenn das weiterhilft...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengefügt)

tr0nic

Ensign
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
157
1. Debian Sarge ist jetzt schon veraltet, und ist nicht sonderlich geeignet für Multimedia/Sound - ausser man frickelt gerne. Testing bzw. Unstable scheinen mir besser geeignet.

2. Um Module beim Start zu laden, diese bitte in /etc/modules (eventuell auch /etc/modules-"kernel version") eintragen. EDIT: sorry, wurde schon erklärt.

3. Verwendest du bereits udev? Ich weiss nicht ob das noch in Stable mit reingekommen ist.

Was sagen "lsmod | grep sound" und "lspci | grep audio"?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kampfgnom

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.075
udev ist wohl noch nicht in debian sarge. das hab ich hier letztens erst erfahren und war auch etwas verwundert.
 

Heimkind

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
8
Zitat von tr0nic:
Was sagen "lsmod | grep sound" und "lspci | grep audio"?
Also "lsmod | grep sound": soundcore 9824 1 snd
Und "lspci | grep audio": 0000:00:04.0 Multimedia audio controller: nVidia Corporation: Unknown device 005 9 (rev a2)....


Achja und udev gibts bei mir...aber benutz es bis jetzt noch nicht...........werd mir jetzt dann erstmal die manpage dazu durchlesen und ma gucken ob ich damit irgendwie weiterkomm...
 
Zuletzt bearbeitet:

Kampfgnom

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.075
Also das ist nun wirklich verwunderlich... ein Nvidia Sounddevice auf einem GA-K8NF-9 ?

Oder vertue ich mich da?

Das kann doch wohl einfach nicht richtig sein, ich denke der Fehler liegt in der falschen Hardwareerkennung vom veralteten devfs. Sagt was wenn ich stuss erzähle, ich weiß es nicht genau
 

Heimkind

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
8
Zitat von Kampfgnom:
Also das ist nun wirklich verwunderlich... ein Nvidia Sounddevice auf einem GA-K8NF-9 ?

Oder vertue ich mich da?
naja unter Knoppix wirds auch als Nvidia Sounddevice erkannt und funkt ja auch...aber ich weiß gar nicht ob das so unmöglich ist..Hab ja auch 'n NVIDIA nForce4 Chipsatz...aber unter Windows ist der Soundtreiber wenn ich mich richtig erinner von REALTEK........
 

Kampfgnom

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.075
wieso sagt mir denn keiner was? ;)

ich bin mit der namensgebung von mainboards bei asus und gigabyte durcheinandergekommen... :rolleyes:

ich seh grad dass die bei nvidia keine eigenen nforce4 treiber haben... es lebe der nforce2!
also: du googlest am besten mal nach nforce 4 und linux. ich denke mal du wirst massig lösungen finden.
 

Bacchisio

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
517
der audio chip ist definitiv von realtek
gib

lspci -v

ein. Es müsste im audio abschnitt sowas vorkommen : Unknown device xxxx . Such dann einfach z.B. hier http://members.net-tech.com.au/dft0802/downloads/pcidevs.txt nach dem xxxx (z.B. bei mir a002) da müsste realtek rauskommen.

den Treiber kann man auch mittels "modconf" hinzufügen
Was für einen Kernel benutzst du denn ? 2.4 oder 2.6 (z.B. uname -r)
alsa auch installiert und konfiguriert ?
s.a. http://debianforum.de/forum/viewtopic.php?t=43129&highlight=aumix+%F6ffnen+mixers&sid=7bb10ee059b903bf6ba4dfc810109112
 

Heimkind

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
8
naja nicht ganz....kommt nForce4 AC97 Audio Controller bei raus...

Also ich benutz 'n 2.6er Kernel und zu dem Thema alsa nochmal...wenn ich da mittels alsaconf versuch was einzurichten komm ich auch nicht weiter.....und unter dem Link oben wird das Problem ja durch Installation vom 2.6er Kernel gelöst aber den hab ich ja schon.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengefügt, Zitat gekickt)
Top