Soundkarte für Teufel Concept E400 mit Decoderstation

orghly

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2
hallo in die große runde,
ich lese mich seit ein paar tagen durch diverse foren und bin mir noch nicht zu 100% sicher, was ich haben möchte.

über meinen rechner schaue ich sicherheitskopierte filme (zumeist AC3 oder *.vob) und höre gerne musik. spielen kommt auch schonmal vor.

mein anspruch: klarer sound, der das 5.1-system voll auslastet - für ein überragendes heim-kino-erlebnis oder eben das live-gefühl beim musikgenuss.

was ich bisher herausgefunden habe: ein optischer anschluss ist besser als die 3-strippen-variante (wenn dem nicht so ist, bitte ich um aufklärung^^).

letztlich sagen alle von mir gelesenen foren-einträge, dass eine der beiden folgenden soundkarten optimal sei:

"Sound Blaster X-Fi Titanium" oder "ASUS Xonar DS"

da ich mir die concept e400 im zuge des 7-tage-deals holen möchte, wäre ich extrem begeistert über zahlreiche meinungen zu der frage, welche der beiden karten optimaler ist (und aus welchem grund)!

besten dank und gruß
orghly
 

Ratterkiste

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.766
für ein überragendes heim-kino-erlebnis oder eben das live-gefühl beim musikgenuss
passt nicht zu

wenn du optisch raus gehst kannst du auch onboard benutzen. 100% identisches Signal (solange du nicht an irgendwelchen EQ Einstellungen rumfummelst)

Allerdings stellt sich die Frage ob man nicht lieber 50€ in eine Soundkarte steckt, analog raus geht und die im Vergleich zur Decoderstation gesparten 130€ in bessere Lautsprecher investiert - dürfte klanglich mehr bringen
 
Zuletzt bearbeitet:

Sunnyvale

Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
2.564
Du hast die Decoderstation bereits?
Die ist einzig dazu da, mehrere AUDIO Geräte an einem 5.1-Set zu betreiben und kann dts entschlüsseln - toll.
180€ die man bei Anschluß nur an den PC sparen kann!

Die X-Fi hätte den Vorteil optischer Ein- und Ausgänge, die du ohne Decoderstation nicht brauchst. Mit der 3-Strippen-Methode analog verbunden zählt einzig die Qualität der Wandler auf der Karte, die sollte auch bei der günstigeren Xonar bereits ordentlich sein.
Zumindest oberhalb der Darstellungsqualität der gewählten Lautsprecher.

überragendes heim-kino-erlebnis oder eben das live-gefühl beim musikgenuss.
Wie kommt man dann auf ein Teufel e-400 :freak:
 

orghly

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2
ein kollege hat das vorgängermodell und ist sehr zufrieden, daher das modell. was empfiehlt sich denn sonst?

abgesehen vom rechner schließe ich noch meine stereo-anlage sowie die ps3 an.
 

depart0183

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.299
Was für finanzielle Mittel hast du dennn in Summe zur Verfügung?
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
17.524
Um raus zu kriegen was du nun wirklich brauchst müsste man wissen was du schon hast als Hardware. Hat dein PC eine Grafikkarte die HDMI Anschluss hat und einen Audiocontroller?
In dem Fall bräuchtest du gar keine Soundkarte - nicht mal zum zocken (5.1), falls du das überhaupt über den Pc machst. Wenn du nicht über den PC zockst und einen Digitalausgang hast brauchst du wieder keine Soundkarte.
Also brauchst du nur eine Soundkarte wenn du Games über das System in 5.1 hören willst und keine GrKa mit HDMI und Soundcontroller hast - die Soundkarte muss dann aber DD-Live beherrschen.

In beidem Fällen würde ich zu einem AVR greifen, nun brauchst du auch keine hoffnungslos überteuerte Decoderstation mehr sondern nur noch ein 5.1 Heimkino Lautsprecherset - und hast somit richtig viel Auswahl.

AVRs um 200€: http://geizhals.at/deutschland/?cmp=513452&cmp=525319&cmp=524789
 
Zuletzt bearbeitet:

Guyver1988

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.183
wenn du ein überragendes heim-kino-erlebnis oder eben das live-gefühl beim musikgenuss haben möchtest genau wie ich darmals , dann kauf dir das e400 system nicht , habe auch den fehler gemacht .

damit kannste filme gucken und auch ein bissel musik hören aber ein kinofeeling hat man nicht , der sub ist grotten schlecht , du kannst keine phase und feq.. einstellen und der brüllt einfach nur .. und wenn die tiefen bässe kommen dann hört mann nur strömungsgeräusche..
 

florian.

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
21.599
Zitat von Darkscream:
die Soundkarte muss dann aber DD-Live beherrschen.
das können diverse Realtek onboard Soundchips ebenfalls seid einigen Jahren.


für 500€:
AV-R: Yamaha 367 für 180€ (macht Sinn, denn nur so kannst du die PS3 Sinnvoll anschließen)
Subwoofer: Mivoc 1100A für 100€
LS: 4x Heco Victa 200 für 150€
LS. 1x Heco Victa 100 für 70€

Kostet exakt gleich viel wie das Teufel System!
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
17.524
sag ich doch - Wortglauberei, jeder weiß was gemeint ist und du musst alles auf Wort auslegen - toll!

Ok- du hast recht und ich meine Ruh:jumpin:
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
17.524
Wenn ich nicht weiß ob einer ne Karte oder onboard hat sag ich immer Karte - im Grunde jetzt immer - sind ja nich alle so pingelich wie du - das wars jetzt aber!
 

allstar

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.141
Wenn optisch dann benötigst du definitiv KEINE Soundkarte, da hier dann einfach SPDIF genutzt werden kann und das Signal unangetastet zur Decoderstation geht. Die Decoderstation 5 ist ein mehr als nur ein Anschlussgerät für bis zu 8 Geräte. Sie ist eigentlich ein kleiner AVR nur eben ohne Radio und Verstärker. Wenn man ein aktives System hat und ein kleines Gerät im schicken Design haben möchte, ist sie ideal. Allerdings weise ich ganz klar darauf hin, dass der Klang mit einem AVR definitiv besser ist!

Ich kann das beurteilen, weil ich eine Decoderstation 5 hatte und jetzt das gleiche System an einem Onkyo TX-SR508 betreibe.

Also entweder du holst dir eine Soundkarte die HD-Sound kann und gehst analog raus zum System oder eben direkt optisch vom OnBoard-Sound zur Decoderstation. Da preislich eine vernünftige Soundkarte wie Auzentech etc. auch um die 150€+ liegt ist es preislich hinterher das gleiche. Ich würde aus der Erfahrung heraus aber eher sagen nimm die Lösung mit der Soundkarte.
 

Mad316

Banned
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
5.418
Meinen Vorrednern kann ich mich nur anschliessen. Wenn du wirklich Musik geniessen willst udn echtes Kinoffeeling aufkommmen soll, musst du schon tiefer in die Tasche greifen. Auf die Decoderstation solltest du auch in jedem Fall verzichten, weil sie ein absolut überteuertes, mit alten Anschlussstandards ausgestattes Produkt ist.

Ein Avr kostet nur wenig mehr, bei deutlich besserem Funktionsumfang.
 

A.I. Master

Ensign
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
200
@ orghly :

Ich hatte vor drei Monaten genau das gleiche vor wie du (e400+Decoderstation im Set). Dachte mir "Beschreibung klingt gut, Decoder kann alles verarbeiten, ich kann alles anschließen, Teufel scheint ne renomierte Marke zu sein und nicht gerade Low-Budget, also muss es was taugen"

Hab dann aber zum Glück hier im Forum rumgefragt und etwa vergleichbare Antworten bokommen wie hier in diesem Thread.

Ich hab mich dann gegen die Decoderstation entschieden und mir nen Einsteiger AVR gekauft (SR508 wie allstar):

1) Bietet die Decoderstation (DS) nur chinch und coax und hat keinen eigenen Verstärker. Das heißt du kannst nur aktive Systeme anschließen wie das e400. Wenn dir irgendwann in Zukunft das e400 mal nich mehr reichen sollte und du größere / teurere / "höherwertige" Lautsprecher anschließen willst, sind die fast immer passiv. Sie benötigen also nen Verstärker, den die DS nicht bietet. Damit könntest du das Ding dann in die Tonne kloppen ;)

2) Ein AVR kostet nicht "wesentlich" mehr als die DS, bietet aber mehr Einstellmöglichkeiten und ist zukunftssicherer

Daher stimme ich allstar zu - die DS kann für dich ausreichen, aber klanglich hört sich das e400 an nem AVR wahrscheinlich besser an.

"Teufel oder nicht Teufel" ist bisweilen eine glaubensfrage ähnlich wie "Intel oder AMD".

Wie weit sitzt du denn normalerweise vom Bildschirm bzw. den Front-Lautsprechern weg ?
--> Würde mir keine Regallautsprecher ala Heco Victa holen, wenn du bei deren gebrauch regelmäßig mit deinem Ohr keine 50 cm davon Weg bist. Wenn aber angenehmer Abstand möglich, dann wären die Victas klanglich auch eine gute Alternative.
 

Mad316

Banned
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
5.418
"Teufel oder nicht Teufel" ist bisweilen eine glaubensfrage ähnlich wie "Intel oder AMD".
Meine Erfahrung sagt mir nicht Teufel. Wenn mir innerhalb von drei Jahren zweimal die Endstufe des Systems abschmiert und einen die Satelliten mit einer nahezu einwandfrei mittenfreien Darstellung verwöhnenm kann ich diese Systeme nicht mehr empfehlen.
 

SeBi1896

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.332
Hmmm, :) die E400 (+ Decoderstation5) Ist eigendlich für den PC gedacht und zu gleich als Einsteigersystem für HeimKino gedacht.

Von den Aussagen hier vermute ich das,
man sich nicht zu anderen Herstellern Informiert hatte richtig und vergass,
das die E400 D. ein Anfängersystem ist,
also Quatensprünge habe ich seid kauf nie gehoft davon!

Es reichte für den PC/ HeimKino Effekt aus, man kann es benutzen aber ein AV-R sollte,
zu Decoderstation ausgetauscht werden.
Ich hatte den Onkyo TS-SR 608 mit den E400 in benutzung,
kann leider nichts negatives sagen für seine Klasse auch wenn es 2Wege Boxen sind.

Mag sein das ich eine Ausnahme bin und bei mir es glücklich gut lief mit dem AV-R + Boxensystem,
wenn man sich damit zu frieden gibt erst mal reicht es aus als Anfängersystem.

Auch wenn ich damals 600€ bezahlt habe und für die jetzigen gut bei Canton so um die 3300€ kosten,
im HiFi laden für Kunden 2300€ etwa - Mitarbeiterrabatt noch weniger,
genau so wie beim AV-R + TV.

Die E400 hatte ich gut 2 Jahre in benutzung, nun bekommt mein Bruder diese mit AV-R,
da ich mir den Onkyo TS-SR 609 + Canton Chrono serie 2x 509.2/1x 505.2/2x 503.2/SUB 80 holte.

Man kann über OnBoard SoundChip Analog/Digital die PC Wiedergabe laufen lassen,
eine Soundkarte entlastet etwas den CPU und ist eigenständig super für Gamer,
die Software ist anders die Hardware die verbaut wurde ist Qualitativ,
besser wie OnBoard über Analog.

Digital bleibt gleich immer!

Ein AV-R ist Qualitativ um massen besser wieder,
nicht nur von den Anschluss möglichkeiten und der Decoder.

Wozu man sich entscheiden muss, finde ich kann man schnell raus lesen.
Für einige Jahre kann man die E400 am AV-R betreiben,
bis man mehr Geld hat für Qualitativere Boxensysteme.

Den AV-R sollte gut bedacht sein so kann man ihn viel länger benutzen.

Mfg
 
Zuletzt bearbeitet:
Top