Spiele PC leise betreiben - Wasser oder Luftkühlung?

mich1

Newbie
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Hallo,

ich möchte mir ein neues System zum Spielen anschaffen. Die Komponenten werden warscheinelich die aus der Zusammenstellung FAQ "der ideale Gaming PC" für 875 Euro (Intel i5/i7, HD 5870) werden. Ich denke die Leistung wird für aktuelle Spiele auf einem 24" Monitor (1920x1200) ausreichen.

Besonderen Wert möchte ich bei meinem neuen System auf die Lautstärke (Idle/Last) legen.
Übertakten möchte ich das System nicht.

Wie erreiche ich am besten die gewünschte niedrige Lautstärke? Ich denke im Idle Betrieb kann eine gute Luftkühlung locker mithalten, nur wie verhält sich das ganze unter Last? Ab wann lohnt sich eine Wasserkühlung wenn das Augenmerk nur auf dem Betriebsgeräusch liegt? Ich habe mich bereits durch einge Themen gelesen nur leider keinen konkreten Vergleich im Punkt Lautstärke gefunden.

Danke
Michi
 

Brimbamborum

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.773
Wenn man nicht übertakten will und insbesondere die Spannungen nicht erhöht, kann man mit den besten Luftkühlern zumindest bei einem System, das unter dem Schreibtisch steht, eine ziemlich leise Maschine zusammenbauen. Leise, aber nicht unhörbar. Ob einem das reicht, ist eine höchst individuelle Frage. Aber dir muss klar sein, eine wirklich unhörbare Wasserkühlung kostet richtig Geld (400 oder 500,-€ hat man da leicht beisammen), ist aufwändig in der Konstruktion und macht den PC schlecht transportierbar. Wenn du den PC also nicht als Ersatz für Väterchens elektrische Eisenbahn siehst, dann hast du mit Luftkühlern viel weniger Arbeit.

"Das lustige an der Wakü ist ... wenn Du Graka und Prozessor nicht mehr hörst, dann hörst Du Netzteil, Pumpe und vor allem Festplatte *würg* :-) "

Allerdings...
 

BloodyHolly

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.383
wenn du die richtigen lüfter nimmst, solltest du vom pc nicht mehr viel hören. ich kann nur immerwieder die noiseblocker m12-s1 empfehlen. bin sehr zufrieden mit denen. solltest vll auch über ne passivkühlung der graka nachdenken. je nachdem welche festplatten du hast und auch wieviele, solltest du auch diese entkoppeln, würde da diese nehmen:

http://www.amazon.de/Sharkoon-Hdd-Vibe-Fixer-Festplatten-Einbaurahmen-Entkopplung/dp/B000FLR8PE/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1273779740&sr=8-1-spell

hab in meinem system drei platten mit 7200 umdrehungen laufen, es vibriert aba nix
 

mich1

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Zwischen 300 und 400 Euro würd ich investieren, bis auf die Kühlkörper für CPU und Graka können die restlichen Komponenten bei einer Aufrüstung weiterverwendet werden?

Netzteile gibts ja meines Wissens auch besonders leise Exemplare. Welche Lautstärke geht den von Pumpen aus?
Mein alter Rechner (Standard CPU Kühler, Netzteil kam mit dem Gehäuse, 0815 Lüfter) war unter Last richtig laut. Für den neuen möchte ichs richtig machen und hoffe für mein Budget ist eine vernünftige Lösung drin :)

Aber dir muss klar sein, eine wirklich unhörbare Wasserkühlung kostet richtig Geld (400 oder 500,-€ hat man da leicht beisammen), ist aufwändig in der Konstruktion und macht den PC schlecht transportierbar. Wenn du den PC also nicht als Ersatz für Väterchens elektrische Eisenbahn siehst, dann hast du mit Luftkühlern viel weniger Arbeit.


Die Konstruktion ist ja eine einmailige Angelegenheit da würde ich einen größeren Aufwand in Kauf nehmen. Transportiert wird der Rechner nur im Falle eines Umzugs, also auch kein Grund der dagegen sprechen würde.
Viel weniger Arbeit - meinst du damit die Inbetriebnahme oder die Wartung?

Wieviel Kosten würden bei einer Luftkühlung mit den von dir angesprochenen "besten" Lüftern entstehen?

solltest vll auch über ne passivkühlung der graka nachdenken.
Ist eine passive Kühlung bei einer HD5870 möglich? Ich dachte dafür kommen immer nur schwächere Karten in Frage. Die von dir vorgeschlagenen Lüfter sind für Gehäuse und CPU, gibt es auch für Grafikkarten sehr leise Lüfter?
Das Entkoppeln der Festplatten ist eine gute Idee und auch bei beiden Optionen machbar.
Ergänzung ()

Welche Radiatorgröße benötigt man bei einer "unhörbaren" Wasserkühlung? In dem Fall muss der Radiator außerhalb des Gehäuses verbaut werden oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:

HisN

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
71.952
Für i7 und 5870 würde ich sowieso einen sehr großen Radiator vorschlagen (Mora2-Klasse). Den bekommst Du in kein Gehäuse. Der Vorteil dabei ist.

Lange Schläuche nehmen und schon kannst Du ihn ein paar Meter von Deinem Rechner weg positionieren und die dort laufenden Lüfter sind nicht mehr wahrnehmbar. Und schon hörst Du nur noch die Gehäuse-Lüfter und die Pumpe/Netzteil/Festplatte.

Wenn dann mal wieder Geld da ist die Platte gegen eine SSD tauschen ... und schon ist wieder eine Lärmquelle verschwunden.

Mit Deinem Budget kommst Du auf jeden Fall schon ordentlich Leise hin. Ich selbst kann z.b. nicht verstehen wie irgend jemand eine 5870 als "erträglich" bezeichnet :-)

Mein Vorschlag:

Mora2/3 als Radiator, extern mit Lüfterblende und 4 140er Lüfter drauf. In den Rechner auf die CPU einen Heatkiller LT, auf die Graka einen Heatkiller oder einen EK Fullcover. Dazu noch eine Laing DDC als Pumpe auf einem Shoggy, einen AGB nach Wunsch, Schläuche nach Wunsch, Anschlüsse .... und eine Aquaero LT als Steuerung. Das einzige was Du davon dann hören wirst ist die Laing, weil der Radi ja ein paar Meter von Dir weg steht (es ist unglaublich wieviel schon 2 Meter ausmachen, ich hören meinen Radi der so weit weg steht nämlich NULL).

Da biste mit etwas über 400 Euro dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:

max10

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
421
Da lässt sich mit dem,leistungstechnisch,gleichwertigen Phobya 1080,noch einiges sparen.
 

Brimbamborum

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.773
Erträglich wird eine 5870 nur mit dem Accelero Xtreme 5870 oder ähnlichen Ersatzkühlern. Ab Werk kenne ich da nichts auch nur einigermaßen akzeptables. Eine riesiger Übersicht von 120er und 140er Lüftern findest du bei Orthy. Ich selbst habe Noiseblocker M12, sauteuer, aber richtig gut.

Einen Pumpentest mit einer sinnvollen Lautstärkeübersicht findet sich hier. Ich selbst würde zur kleinsten Aquastream und dem Aquaero LT raten, ist noch einmal merkbar leiser als die Laing und hat absolut ausreichend Kraft. Statt dem Aquaero kann man auch zum Alphacool Heatmaster greifen, deutlich preiswerter. Zur Messung der Wassertemperatur braucht man ein Inlinethermosensor wie diesen von Phobya, damit steuert man die Drehzahl der Lüfter automatisch.
 

mich1

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
Danke für die Antworten!

Zur Grafikkarte:
Ist diese Karte zu empfehlen? PowerColor Radeon HD 5870 LCS
Da müsste ja ein EK Fullcover drauf sein (http://www.ekwaterblocks.com/shop/ek-fc5870-acetal-nickel.html), wenn ich den Kühler selbst montiere ist ja die Garantie futsch oder?

Zum Netzteil:
Welches leise Netzteil mit der nötigen Power könnt ihr mir empfehlen?

Ich habe den Test zu den Pumpen gelesen, danke für den Tip mit der leiseren Aquastream.
Wenn der Radiator extern verbaut wird bin ich ja bei der Gehäusewahl relativ frei oder? Gibt es Gehäuse die ihr mir empfehlen könnt? Macht eine Dämmung im Gehäuse Sinn (teilweise werden ja Tower mit Dämmung angeboten)?

Gruss
Michi
 

verbali

Banned
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.354
klar ist die Power Color 5870 LCS zu empfehlen. Wenn due einen Shop findest der sie verkauf sage mir bitte bescheid.

Wobei ich nicht denke das Power Color nochmal anfängt die zu produzieren.
 

mich1

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4
auf die Verfügbarkeit hab ich leider nicht geachtet :(
Danke für den Hinweis
 

polaroid

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.780
Ich bin der Meinung dass man auch mit guten Luftkühlern einiges rausholen kann, denn wenn man nicht übertakten möchte, kann man von Werk aus nicht ganz leise Lüfter entsprechend runterregeln. Habe auf meiner Graka nen Musashi, auf der CPU nen Mugen 2 und 2 Slipstream als Gehäuselüfter und ich höre von davon (!) nichts, nur von meiner Festplatte :rolleyes:

Als Netzteil wäre ein Enermax Modu87 zu empfehlen.
 

polaroid

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.780
Ich habe eine SSD, nur passen darauf nicht all meine Daten, sodass auch noch 2 andere Platten dabei sind ;) Die Lüfter höre ich wenn ich mein Ohr dran halte, sonst nicht.
 
0

0815-TYP

Gast
Ich hab dieses ,,Zeug´´ hier verbaut:http://www.aquatuning.de/shopping_cart.php/bkey/e50ec1d1089db82ba07a4edf5844bd17

Dazu:

W7 auf SSD 128GB/Spiele auf SSD 64GB
750GB HDD (für Datengerümpel) @ Scythe Quiet Drive
Scythe Kaze Master Lüftersteuerung (regelt 3 Noctua NF-S12 auf ca 600 U/min)
Netzteil:Enermax Modu 87+ 600W (extrem leise)
9 x Noiseblocker Black Silent XL-1 auf dem Nova 1080 @ 5V
Pumpe ist entkoppelt und gedämmt

Die Kiste ist,meinem empfinden nach,zu jeder Zeit lautlos. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

verbali

Banned
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.354
@0815-TYP: nette Zusammenstellung. Auch wenn ich die 230V Eheim nicht nachvollziehen kann.

Vielleicht solltest du für die Regelung deiner Lüfter / Pumpe noch die Anschaffung eines Aquaero mit ein paar Wassersensoren in Betracht ziehen. Geiles Teil und irre Komfortabel
 

polaroid

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
6.780
Sehr schön, nur nicht gerade billig. Muss jeder für sich selbst entscheiden ob eine High End Luft Kühlung für viel weniger Geld nicht vielleicht auch reichen würde.
 
0

0815-TYP

Gast
Auch wenn ich die 230V Eheim nicht nachvollziehen kann.
Ja ich weiß :)
Wollte aber lieber alles extern haben,daher...
Die Regelung brauche ich eigentlich nicht wirklich,zwar ein nettes Feature,aber ich lass die Lüfter immer auf 5V laufen.Die sind dann nicht wahrnehmbar und die Kühlleistung ist dennoch stets mehr als ausreichend.
 

Anhänge

HighEndKlaus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.948

Vulture_Culture

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.307
Und ineffizient und haben kein Kabelmanagement und taugen nicht viel und, und und.
Bleib lieber bei einem LuKü Netzteil mit leisem 120er bzw. 140er. Mein Corsair 650 macht z.B. 0 Noise und die Verarbeitung ist Klasse. Dafür bezahlst du dann auch noch nur die Hälfte im Vergleich zu den WaKü Dingern.
 
Top