News Spotify Kids: Eigene Version der Musik­streaming-App für Kinder

silentdragon95

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.270
Hä? Seit wann gibts bei Musik "kindgerecht" und "nicht kindgerecht"?
 

silentdragon95

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.270
Man kann es mit dem Kontrollwahn halt echt auch übertreiben. Kinder, die so jung sind, dass sie sich von einem "kindgerechten" Spotify Account vorschreiben lassen, was sie zu hören haben, werden eh noch kein Interesse an Bushido haben - und für Teenager tut's dann auch Youtube.

Davon abgesehen frage ich mich halt, wer die Musik einstuft und wie. Darf ein Kleinkind nur Kinderlieder hören? Oder sind Jazz und Klassik okay? Popmusik mit englischem Text, den die Kinder sowieso nicht verstehen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.872
Das was die Eltern gutheißen...
 

Frank

Chefredakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.763
@silentdragon95 Allein die Playlist "Top Hits Deutschland" hat bei Spotify massenhaft "Songs", aka Möchtegern-Gangsta-Mist, mit deutschen Texten, die nichts für Kinder sind und bei denen ich mich immer frage, welche Serverfarmen die dahin gevotet haben.. schlussendlich muss man aber wohl doch am Musikgeschmack der breiten Masse zweifeln.
 

TheManneken

halb rin
Moderator
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
7.934
Sehe ich nichts verkehrtes dran. Bei Netflix müsst ihr auch für nicht jugendfreie Inhalte eine Jugendschutz-PIN eingeben. Auch im Free-/Pay-TV werden bestimmte Inhalte nur zu später Stunde gesendet oder arg geschnitten. Bei Musik wird seltsamerweise ein Unterschied gemacht, obwohl es dort in der Vergangenheit, gerade seit der steigenden Popularität von Deutschem "Gangsta-Rap", öfter Texte mit jugendgefährdenden Inhalten gegeben hat. Und aus den USA kennen wir ja alle das Label "Parental Advisory - Explicit Content". Ich finde es richtig, dass der Zugang zu solchen Inhalten - Verantwortung der Eltern hin oder her - der Jugend erschwert wird. Völlig egal, ob sie am Ende doch irgendwie dran kommen.

Wo bei der Verherrlichung von Drogenkonsum, Gewalt gegen Frauen oder Minderheiten oder Waffengewalt etc. die "künstlerische Freiheit" sein soll, erschließt sich mir einfach nicht. Aber die Kunst ist frei...

Solange es noch Schranz und Deep Tech Minimal auf Spotify Kids zu Hören gibt, bin ich voll dafür ;)
 

Pady1990

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
472
Also kein Gangsta Rap mehr für die kleinen :D ?
Ehrlich gesagt hör ichs selbst gerne, wie auch Metal, glaub fast keiner das man beides zeitgleich mögen kann.

Aber erst am Wochenende einer erlebt der mit seiner Soundbar durch die Strassen läuft und Assi Rap laut laufen lassen hat, da ist der Fremdschämfaktor echt hoch, daher schadet so ne App sicher nicht.
Zu CCN Zeiten wäre ich im Leben nicht auf die Idee gekommen das Zeug laut abspielen zu lassen und damit rum zu laufen und dann fühlen die sich auch noch besonders "cool", naja.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
9.098
Ich habe auch den Fehler gemacht und Apple Musicl verraten, dass ich gerne alte Samy Deluxe-Titel höre.
Seitdem ist meine “For you”-Playlist auch voller “Grabschdisko”, Proleten und Kiffern.
Die 50 Punk- und Alternative Titel, die ich ebenfalls geliked habe, tauchen irgendwie nicht mehr auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

^Dodo.bW

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
908
@silentdragon95 Allein die Playlist "Top Hits Deutschland" hat bei Spotify massenhaft "Songs", aka Möchtegern-Gangsta-Mist, mit deutschen Texten, die nichts für Kinder sind und bei denen ich mich immer frage, welche Serverfarmen die dahin gevotet haben.. schlussendlich muss man aber wohl doch am Musikgeschmack der breiten Masse zweifeln.
Genau meine Meinung. Gerade die Top 50 Deutschlandcharts ist absolut NICHT kindgerecht. Wenn die bei uns in der Firma läuft könnte ich im Strahlkotzen.
 

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.875
Genau meine Meinung. Gerade die Top 50 Deutschlandcharts ist absolut NICHT kindgerecht. Wenn die bei uns in der Firma läuft könnte ich im Strahlkotzen.
Wieso? Autotune HipHop ist doch ne ganz ganz große Kunst.
Dazu die tiefsinnigen ähm deepen Texte eines Pietro Lombardi, welche Deutschland wieder wie das Land der Dichter und Denker wirken lässt 🤪
 

Shelung

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
5.872
Lol da hat jemand ein schlaflied für Kinder als Referenz genommen :'D
 

piffpaff

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.158
Interessantes Konzept, allerdings sind reine Playlisten ungünstig gelöst, falls das Kind dann doch lieber mal ein Hörbuch hören möchte.
Und davon hat Spotify dann ja doch eine ganze Menge (Bibi und TIna, ??? Kids, etc) - da sowas momentan teilweise über meinen Account läuft, ist leider mein "Dein Mixtape 1" mittlerweile verhunzt :-D
 

Ahmbor

Ensign
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
219
Why don't we do it in the road?
Why don't we do it in the road?
Why don't we do it in the road?
Why don't we do it in the road?

No one will be watching us
Why don't we do it in the road?



Beatles werden von Kindern immer gerne gehört.
 

silentdragon95

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.270
Okay, ich habe gerade mal in die deutsche Top 50 geschaut und jetzt kann ich die Sorge irgendwie schon besser verstehen. Scheinbar höre ich die falsche (bzw. wohl eher die richtige) Musik :D
 

L0g4n

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
465
Irgendwie erinnert mich das meckern über die Top50 Deutschland und damit der Musikauswahl wie das Meckern von alten Leuten über die "schlechte Musik der Jugend". Größtenteils gefallen mir die Charts auch nicht, müssen sie ja aber auch nicht, da ich durch Spotify ja genau die Möglichkeit habe mir das anzuhören, was mir gefällt und Vorlieben entspricht.
 

Brathorun

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
938
Würd mich interessieren, wie die das entscheiden?

Sind grundsätzlich ganze Genres "verboten"?
Also nix mit (Death-) Metal oder "Hard-"Rock?
Oder werden die Texte (von einem Algorithmus) analysiert? Sodass subversive Texte ausgeschlossen werden?

Allein die Playlist "Top Hits Deutschland" hat bei Spotify massenhaft "Songs", aka Möchtegern-Gangsta-Mist, mit deutschen Texten, die nichts für Kinder sind
Hier muss ich dir jetzt mal glauben - und tue es gerne... (keine Lust, das nachzuprüfen)

Eigentlich müsste so ein Misst, wie alle anderen Medien, eingestuft werden. Der Vorwurf der Zensur lässt sich schwer entkräften. Wie bei allen Medien, sollten auch hier wieder die Eltern vorrangig prüfen, was das Kind so treibt...

Keine Ahnung, ob ich das Kids-Angebot gut finden soll. Es ist sicher das kleinere Übel!?
 

pseudopseudonym

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.841
Ahhhh, und da läuft dann diese billige Popmusik mit Autotune und billig geschriebenen und vorgetragenen Gedichten (über Autos, Geld und Klamotten, aber ohne Aussage), die schändlicherweise als Deutschrap gelabelt wird?
Ergänzung ()

@silentdragon95 Allein die Playlist "Top Hits Deutschland" hat bei Spotify massenhaft "Songs", aka Möchtegern-Gangsta-Mist, mit deutschen Texten, die nichts für Kinder sind und bei denen ich mich immer frage, welche Serverfarmen die dahin gevotet haben.. schlussendlich muss man aber wohl doch am Musikgeschmack der breiten Masse zweifeln.
Kinder sind genau die Zielgruppe dieser Musik. Diese billige Popmusik (teilweise hat das mit den Musikvideos eher was von den Backstreet-Boys) wird einfach als Deutschrap bezeichnet und passt dann perfekt zu dieser Zielgruppe.
Wer sonst hört sowas?
 
Top