sqlcmd Datenbank "Mail" in Variable schreiben.

Retsam-Master

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
69
hallo Leute

Ich hab eine Fertige Datenbank in einer Testumgebung / Liveumgebung.
Ich kenn mich mit Datenbanken leider nicht wirklich aus.

Jetzt möchte ich in eine Variable zb. "mail1" per CMD die Email eines Mandanten reinschreiben.
wie mache ich nun sowas?

und kann ich mir mit dem Swlcmd auch gleich daten in cmd anzeigen lassen wie zb. der befehl "dir"?

was ich geschafft habe ist, mich mit sqlcmd -S am Server anzumelden (obs funktioniert hat ka.)

Ich hoffe ihr könnt mich da bischen aufklären :)

Danke
 

Retsam-Master

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
69
Kann damit leider nichts anfangen.
Ich mag auch keine Bücher, ich lerne eher durch "persönliche Worte" und Erklärungen ;)

wie Erwähnt habe ich mich scheinbar mit sqlcmd -s....... angemeldet aber was ich damit erreicht habe steht zb. dort für mich nicht klar drin
jetzt sehe ich ein "1>" ka was ich damit jetzt erreicht habe
sobald ich was eintippe steht ne "2>" da... dan ne "3>" usw.

wäre froh wen mir jemand sowas in "Menschliche" Worte erklären könnte
ich mein dafür bin ich ja da :cool_alt:
 

Retsam-Master

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
69
MEINE FAULHEIT?
Sagt der, der sich gerade mal die mühe macht ein paar Links zu senden und möglichst versucht jemand um sein "nichtwissen" zu diskriminieren?
Hör mal zu: wen du nicht helfen willst, dan lass es.

ausserdem wie schon erwähnt habe ich keine Kentnisse darin.
Voraussetzungen
  • Grundkenntnisse Aufbau und Funktionsweise von Datenbanken
und mal ein paar tausend möchte ich jetzt nicht ausgeben damit ich 1-2 Datensätze auslesen kann^^
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.036
Installier doch einfach SQL Management Studio (habs so verstanden dass Du von einem MS SQL Server sprichst), dann hast Du alles grafisch und kannst das problemlos machen. Ganz ohne programmieren.

Und bitte anständiger Ton, der rg88 ist hier schon länger dabei, hilft vielen Leuten, hat Dir mit weiterführenden Links geholfen und hat deine "Anfeindung" nicht verdient. Hier wirds gerne gesehen wenn man auch selber ein wenig Engangement reinbringt und nicht seine Hausaufgaben hier ins Forum stellt damit andere das machen (was ich Dir jetzt nicht unterstelle aber es kommt ein wenig so rüber).
 

Retsam-Master

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
69
Hallo Lawnmower

Das ist sogar installiert.
Aber wie du mir entnehmen kannst, kenn ich mich damit nicht aus.
Wo genau ist den der Unterschied zwischen dem Studio und "SQL" ist das Studio da um die Daten einfach nur Grafisch anzuzeigen?

Ich hab vorhin gesehen mann kann da drin "jobs" einrichten bzw. es hat einen Agent Jobs...
Es würde mir reichen wen ich auch sowas erreiche:
Mit einem Job die gewünschte Daten in eine Text zu schreiben und das zb. alle 5min?!

Geht sowas?

....Ja ich sehe das der rg88 da länger mit bei ist, aber wen ich ja etwas persönlich in ein Forum frage will ich doch nicht immer weitergeschickt werden. Googlen kann ich selber nach Kursen etc.
Kosten UND Zeit die ich nicht hab.
Klar kann ich mir sowas überlegen wann ich vertieft nur mit sowas arbeiten will, aber mal ganz ehrlich: Ich will 1-2 Datensätze haben mehr nicht.
 

Winston_Smith

Newbie
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
3
MS SQL ist die Datenbank-Engine und SQL Managment Studio für die Verwaltung der Datenbank. Theoretisch kannst du mit dem Studio alles relativ bequem machen. Und wenn du das fertige SQL Query hast, kannst du es in eine Batch packen und mit sqlcmd ausführen lassen, z.B. mit der Windows Aufgabenplanung.
Leider habe ich selber noch nie in Dateien geschrieben, aber müsste bestimmt gehen.
 

Lawnmower

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
11.036
Genau, das Studio ist eine grafische Oberfläche - einfach mal starten und zum Server verbinden - Du hast es ja schon geschafft mit der Kommandozeile dann sollte das eine Kleinigkeit sein.
Dann siehst Du da die ganze Struktur mit den installierten Datenbanken, deren Tabellen und so und kannst darin bequem, fast wie in Excel, Daten anzeigen und auch schreiben (jeweils rechte Maustaste auf die Tabellen und dann die entsprechende Option wählen).
 

Retsam-Master

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2019
Beiträge
69
Offensichtlich kannst du nicht google, sonst wärst du z.B. auf das hier gestoßen: http://www.sqlservercentral.com/scripts/SQLCMD/146951/
Hmmm das ist ziemlich nice....
Danke...
Für die Beleidigung danke ich auch...

Gibt es auch eine möglichkeit gleich da drin die Struktur anzuzeigen? damit ich weis was ich triggern muss?
Das heisst wen ich mich anmelde auf welcher ebene ich mich zb. befinde ? oder was ich als nächstes anwählen kann ?
 

Bagbag

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.798
Das war keine Beleidigung, sondern eine Feststellung. Ich habe fast genau deine Frage gegoogelt.
Es gibt leider viel zu viele, die Google nicht bedienen können. Viele der Helfer hier beantworten die Fragen auch einfach, indem sie die Frage des Fragenstellers in Google eingeben.

Bestimmt gibts da ne Möglichkeit. Aber da du (implizit) sagst, dass du Google bedienen kannst, brauch ich das ja nicht für dich ergooglen.
 

daniel_m

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
1.405
Gibt es auch eine möglichkeit gleich da drin die Struktur anzuzeigen? damit ich weis was ich triggern muss?
Das heisst wen ich mich anmelde auf welcher ebene ich mich zb. befinde ? oder was ich als nächstes anwählen kann ?
Und mit dieser Fragestellung willst du in der Datenbank einer wie auch immer gearteten Liveumgebung operieren, in der irgendwelche Mandateninformationen gespeichert sind? Um welche Anwendung geht es dabei eigentlich?

Und falls es eine produktive und geschäftlich genutzte Liveumgebung ist: Investiere den Betrag der nötig ist, damit dir jemand vor Ort die gewünschten Anpassungen / Abfragen / Updates / Inserts / was-auch-immer vornimmt.
 
Top