Starker W-Lan Router für ganzes Haus gesucht

H1ghSk1ll3d

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
589
Guten Abend.

Ich habe im Keller einen Speedport W723V stehen. Diesen möchte ich ungern komplett ersetzen, weil ich da die IP Telefonie gerade erfolgreich eingerichtet habe.

Ich habe aber vom Router ein Netzwerkkabel zentral ins EG liegen. Da würde ich gerne ein starkes W-Lan Netz aufbauen, mit dem ich im ganzen Haus versorgt bin. Der Router sollte nicht unbedingt teurer als 100€ sein.


Könnt ihr mir da etwas empfehlen?


Und noch eine andere Frage. Kann ich das alte W-Lan Netz dann komplett deaktivieren? Oder benötigen die IP Telefone dieses?


Vielen Dank schon mal für eure Hilfe.

Edit: Wird bei einem Repeater das Signal nur verstärkt? Weil ich möchte keine verschiedenen Netzwerke im Haus. Dann könnte ich das Problem evtl. auch damit lösen.

Oder ein Access Point? Blicke da einfach nicht durch..
 
Zuletzt bearbeitet:

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.672
Das Mittel der Wahl ist natürlich die Lan-Verkabelung.

Sollte dies nicht gehen, dann eher in Richtung Accesspoint(s) denken und diese per DLAN anschließen.
 

H1ghSk1ll3d

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
589
http://geizhals.at/de/avm-fritz-wlan-repeater-300e-mimo-dual-band-20002499-a628272.html

Dieser sollte mein Problem lösen?
Erweitert der dann das vorhandene Netz?
Muss ich den irgendwie konfigurieren?

Ist es wichtig Dualband zu haben? Wo ist der Unterschied zum normalen und simultan?


Edit: Also PCs/Notebooks habe ich alle über LAN-Kabel vorsorgt. Problem ist, ich habe kaum WLan für Smartphone/Tablet.. Selbst ein Raum weiter ist der Empfang schon schlecht. Also das WLan von dem Router taugt echt nichts..
 
Zuletzt bearbeitet:

computerbase107

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.672
Schaue eher in Richtung AVM 546e, denn ein Accesspoint halbiert nicht die Bandbreite, also die 300 Mbit/s bleiben als theoretischer Wert erhalten.
Zudem hat dieser Accesspoint noch LAN-Kabelanschlüsse.

Falls das Haus noch größer ist, so würde ich so einen Accesspoint in jede Etage setzen und diese mit getrennten DLAN-Verbindungen versorgen.
Zur Einspeisung kann ich aus eigener Erfahrung sagen, macht sich ein 8-Port Gigabit-Ethernet-Switch dem Router nachgeschaltet sehr gut für die Performance.

Nachtrag: Bist Du sicher, das die WLAN-Leistung im Router auf 100% steht ?
 

MCCornholio

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
890
Er hat doch gesagt er will nur ein einziges WLAN Netz haben also bleibt wohl nur der Repeater.

Und noch eine andere Frage. Kann ich das alte W-Lan Netz dann komplett deaktivieren? Oder benötigen die IP Telefone dieses?
Sind das Telefone die ins WLAN eingebucht sind ? Ich denke nicht.
Wenn Du einen Repeater einsetzen willst muss das "alte" WLAN Netz das der Speedport ausstrahlt natürlich bestehen bleiben .. der Repeater "erweitert" das Netz um eine bessere Feldstärke dort wo du ihn aufstellst.

Der Repeater muss dabei in Reichweite des "alten" Wlans bleiben sonst klappt das nicht.
Also hast Du eine große Grundfläche oder noch ein erstes Obergeschoss wirst Du dort ebenfalls Repeater aufstellen müssen.
Spätestens hier wirst Du dich aber ärgern, weil mit jedem Repeater die maximal Mögliche Übertragungsrate um ca die hälfte schrumpft.
 
Zuletzt bearbeitet:

H1ghSk1ll3d

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
589
Also Powerline brauche ich nicht, da ich das LAN Kabel liegen habe. Also sollte ich am besten einen Access Point aufstellen?

Und das Gigabit-Ethernet Switch klingt interessant, da mein Router nur 100 Mbit unterstützt. Dann würde ich davon 1x abgreifen und den Rest dann vom Switch verteilen?
Könntest du mir da ein Switch empfehlen? Und am besten noch einen Access Point.

Dann deaktiviere ich das WLan am Router komplett. Weil das ist echt unbrauchbar. Ja steht auf 100% ;-)
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.019
Der z.Z. beste WLAN-Router (kann auch als AP verwendet werden) ist der Asus RT-N66U. Ein wenig mehr als dein Budget, aber irgendwas ist ja immer.

Reine Access Points haben ein schlechteres Preis-Leistungs-Verhältnis als WLAN-Router und können nur weniger.

Ein Repeater ist grober Unfug wenn bereits ein Kabel liegt. Dito DLAN.
 

H1ghSk1ll3d

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
589
Habe ich mir mal durchgelesen und hört sich sehr vielversprechend an! Denke den werde ich probieren.

Zur Installation:
Muss ich dann einfach das LAN-Kabel von meinem Modem in den WAN Anschluss stecken und kann dann das W-Lan konfigurieren?

Lohnt es sich PC, Laptop, Apple TV, PS3 über den Gigabit Anschluss anzuschließen? Diesen benötige ich eigentlich nur wenn ich große Daten hin und her schiebe oder?
 

t-6

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.019
Muss ich dann einfach das LAN-Kabel von meinem Modem in den WAN Anschluss stecken und kann dann das W-Lan konfigurieren?
So in etwa. Lies dir halt das Handbuch durch ;)

Lohnt es sich PC, Laptop, Apple TV, PS3 über den Gigabit Anschluss anzuschließen? Diesen benötige ich eigentlich nur wenn ich große Daten hin und her schiebe oder?
Es lohnt sich definitiv wenn der Router ohnehin in "Kabelreichweite" ist. Das beste WLAN gut und schön, aber sinnvoll nennenwerte Datenmengen verschiebt sich nur mit viel Zeit oder Gigabit halbwegs gut.
 

H1ghSk1ll3d

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
589
Supi, danke. Hab den Router bestellt :) werd mich dann evtl. nochmal melden falls ich nicht klar komme ;-)
 
Top