Strato - CMS erlaubt?

ScorpionX

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
692
Hallo,
ein kollege möchte für sein Büro eine Homepage erstellen.
Jetzt hat er mich gefragt ob ich ihm eine mithilfe von CMS erstelle, nur leider weiß ich nicht welche CMS systeme auch für den Kommerziellen zweck geeignet sind...
 

tRITON

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
715
Typo3, Joomla sind schon mal 2 weit verbreitete. Beide erfordern allerdings einiges an Einarbeitungszeit
 

ScorpionX

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
692
aber es bleibt doch einfacher, als selbst mit html ne seite zu erstellen oder?
 

x.treme

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.321
Sagen wir es mal so: Für kommerzielle Zwecke sitzt der Schwachpunkt vor dem PC.
HTML wurde ich ohne Erfahrung gleich verwerfen, da bekommst du nichts ansehnliches hin.
Mit einem CMS (am besten mit gekauften Template) kann auch ein Anfänger, wenn er denn genug Zeit investiert, vernünftige Ergebnisse erzielen .
Sieht dann natürlich nicht sonderlich individuell aus, dafür professioneller.
Nachteil bei CMS ist eigentlich nur, dass man dieses und alle installierten Erweiterungen auf den neusten Stand halten muss, sonst wird man schnell Opfer eines Hackerangriffs.
 
H

HellbillyDeluxe

Gast
Kommt ganz auf den Einsatzzweck an:

Der Nachteil bei TYPO3 und Joomla! ist natürlich die Einarbeitungszeit.
Wenn dann aber mal alles läuft, lassen sich ohne großen Aufwand Inhalte ändern, Seiten hinzufügen etc.

Wenn die Webseite deines Kollegen jetzt nur aus ein paar Seiten besteht und so gut wie nie aktualisiert wird, dann reicht auch eine statische HTML-Homepage.
 

6600quad

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
9
Es wäre vielleicht hilfreicher wenn du deine Erfahrungen und deinen Wissensstand also welche Programmiersprachen du kannst mitteilen würdest.
Dann könnte man besser weiter helfen.
 

renky

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
8
Hmm...

Wenns schon daran scheitert, dass Du nicht weißt ob es einfacher ist mit CMS oder selbst ne Homepage zu gestalten, solltest Du ihm vielleicht eine ehrliche Auskunft geben und ihm empfehlen jemanden zu fragen der sich damit auskennt.

Wenn Du, was ich annehme, noch nie mit nem selbst installierten CMS gearbeitet hast, dann ist es sicherlich schwieriger als selbst eine Homepage mit HTML zu erstellen, weil die Einlernzeit dazukommt plus die Zeit das richtige CMS auszuwählen und dann wiederum das Erstellen der Template-Seiten für dieses CMS.
Braucht er überhaupt ein CMS, was will er später selbst in die Hand nehmen, braucht er ein Mega-CMS wie Typo3, das dir mit Plugins alles erdenkliche erschlagen kann, oder reicht ihm ein "kleines" Blog-System wie z.B. Wordpress (was auch viel kann, aber eben andere Anwendungsgebiete hat)

Und die letzte Frage für Dich: wenn er das für sein Büro will, nehme ich an dass es zu Werbezwecken ist und soll wohl für seine Firma repräsentativ sein. Da es um seinen Job und seinen Verdienst geht, ist es vielleicht angebracht das Projekt RICHTIG anzugehen. Dazu muss er dann aber jemanden engagieren der weiß was er tut, auf gängige Webstandards achtet und kein HTML schreibt wie es vor 5-10 Jahren angebracht war, sondern so dass Suchmaschinen und Sehbehinderte mit der Seite klarkommen.



Aber um Deine ursprüngliche Frage zu beantworten: für den kommerziellen Bereich sind alle oder keines geeignet - es hängt von einer anderen Frage ab: was will er auf der Homepage haben, und was will er hinterher über das CMS ändern können (wenn überhaupt) - und wenn du diese Frage klären kannst, kriegste hier sicher auch eine Empfehlung.
 

ScorpionX

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
692
1.danke für die schnellen antworten,
Tut mir leid hab mich vlt etwas falsch ausgedrückt!
Ich habe erfahrung mit CMS, sowie mit HTML, mein Problem ist das Optische!
CMS kann man einfach templates hinzufügen...
Beim HTML reichen meine grundkenntnisse nicht dafür, um ein eigenes grafisches Layout bzw design zu erstellen....

jetzt meine letzte Frage, kann mir jemand ein tutorial zeigen, dass mir zeigt, wie ich mithilfe von Dreamweaver und Photoshop an ein eigenes Design komme?
 

Revolution

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.917
Html Seiten macht man heute nicht mehr schon gar nicht im Firmenumfeld. Du hast immer das Problem das der Webseiten betreiber selbst keine Inhalte einfügen kann oder nur umständlich bzw. nur einer an einem Projekt arbeiten kann.

Mit nem CMS bist du hier schon richtig. Typo3 ist warscheinlich das mächtigste CMS aber hat eine bockschwere lernkurve und hat auch so noch nen ein oder anderen nachteil da die Community durch diese Lernkrurfe nicht so groß ist.

Joomla ist da schon eher das richtige gute Lernkrufe große Community viele erweiterungen.

Erstellen von Templates ist leicht am besten suchst du dir für den Anfang ein Template das die Grundformen deiner Idee hat. Dort untersuchst du dann die CSS eigenschaften mit Firebug und änderst sie in der CSS Datei von Joomla entsprechend ab. Wirklich eine Anlteitung brauchst du da nicht etwas Google und Try and Error sollten reichen.
 

6600quad

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
9
Als erstes machst du dir dein Layout in Photoshop fertig. Dann entscheidest du, welches CMS du nimmst, für deine Ansprüche sind Joomla oder Wordpress zu empfehlen.
Der nächste Schritt wäre, Joomla oder Wordpress Themes zu suchen, die dem Layout deiner Seite ungefähr übereinstimmen also Colums etc.
Im Besten Fall ersetzt du die Bilder und passt das CSS von dem Template an dein Layout an.
Inhalt einfügen ist dann nur noch Formsache.

http://www.wpdesigner.com/2007/02/19/so-you-want-to-create-wordpress-themes-huh/
 

Orchidee

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
268
...
Mit einem CMS (am besten mit gekauften Template) kann auch ein Anfänger, wenn er denn genug Zeit investiert, vernünftige Ergebnisse erzielen ....
Nachteil bei CMS ist eigentlich nur, dass man dieses und alle installierten Erweiterungen auf den neusten Stand halten muss, sonst wird man schnell Opfer eines Hackerangriffs.
Jetzt bin ich ein bisschen unsicher:
dieses GNU GPL Geschwätz geht mir vielleicht auf den Wecker ! :mad:

Das ist ja fast schon ein eigenes Gesetzbuch (siehe Wikipedia). Warum Kann man nicht schreiben,

GPL LIZENZIERT, DANN KANN JEDER DAMIT MACHEN WAS ER WILL UND MIT EINEM PRODUKT DARAUS AUCH.

Oder doch nicht? Oder was jetzt? Joomla zum Beispiel ist Open Source und unterliegt der GPL. Sind die free Templates, die es zu tausenden gibt nun frei verwendbar oder nicht? Warum dann "am besten mit gekauften Template". Geht es darum den Entwickler zu unterstützen oder geht es da um das Urheberrecht, das verletzt wird, wenn man es Gewerblich weiterverwendet und verändert und man am Schluss vielleicht mit 6000€ abgemahnt wird.:(

Noch etwas. Muss der Bereich zum Beispiel

Designed by: SiteGround web hosting
Template..., Powered by Joomla! and designed by SiteGround Joomla Templates


erhalten bleiben oder nicht? Besonders das "designed by SiteGround".
Ergänzung ()

Vergesst den Mist da oben. Ein Buch mit OpenOffice verfasst würde ich auch nicht unbedingt frei weiter benutzen. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

x.treme

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.321
Vom Template hängt halt entscheidend der Eindruck und die Wertigkeit einer Webseite ab. Die FreeTemplates können mit solchen von Template-Clubs wie Rockettheme einfach nicht mithalten, deswegen finde ich dass es sich wirklich lohnt die paar Euro in ein gutes Template zu investieren.



Das "Designed by" muss meistens erhalten bleiben, ist aber von Fall zu Fall unterschiedlich. Habe schon öfters FreeTemplates stark abgeändert, meistens habe ich auf Nachfrage die Erlaubnis bekommen das Copyright zu entfernen ...
 

Orchidee

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
268
@x.treme. Ich schaue mir mal den Club an. Nachfrage, na klar, dann hat man wenigstens eine Mail-Antwort.
 

Orchidee

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
268
Das Crystalline und das Kinetic sehen schon sehr professionell aus. Das sieht aber auch nicht schlecht aus. Kommt darauf an für was man es benutzt.
Dann musste ich feststellen, wie x.treme schon erwähnte, dass man mit einem CMS Crackerangriffen ausgesetzt ist. Das ist nicht sehr schön, wenn man nur jeden Monat mal nachschaut. :D Wie groß ist denn das Risiko? Cracker halten doch nach etwas bestimmtem Ausschau. Gibts da Richtlinien. Wo bekommt man Updates für was?
Eines ist nicht ganz klar. Wenn ich nur 1 Entitlement (Berechtigung) für eine Webseite habe, warum dann 60 Tage Mitgliedschaft. Ich kann innerhalb der 60 Tage schon beliebig viele Templates downloaden, aber halt nur ein Template produktiv verwenden, oder? Oder habe ich nur ein Template Download zur Verfügung?:rolleyes: Und kann ich angebotene Updates von Rockettheme später kostenlos downloaden, wenn es überhaupt welche gibt, oder muss ich dann wieder zahlen?
Fragen, Fragen...:D

Schon gefunden: Forum, bleibe aber auch hier solange x.treme antwortet und Updates. Ich habe aber das Joomla_1.5.17-Stable-Full_Package_German und momentan nur ein Fremdprodukt.
Ups, das gehört bald gar nicht mehr hier hin.:D
 
Zuletzt bearbeitet:

x.treme

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.321
Joomlaportal hat mir auch immer sehr geholfen! Updates hast du ja bereits gefunden :D Natürlich nicht nur Joomla aktualisieren, sondern auch die Plugins, Module und Komponenten nicht vergessen.
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das Hackerangriffe garnicht so unwahrscheinlich sind. Innerhalb von 2 Jahren wurden insgesamt 3 meiner Seiten gehackt. (Abitur -> keine Zeit gehabt alles zu aktualisieren :rolleyes: )
Waren jedesmal Robots, die die Webseite automatisch nach Schwachstellen gescannt haben und bekannten Sicherheitslücken ausgenutzt haben. Einmal wurde mir eine Phishing-Site aufgespielt, beim anderen mal eine Seite durch iFrame im Hintergrund mitgeladen. Regelmäßige BackUps, Updates und die Kontrolle der Logs kann nicht schaden.

Zu Rockettheme: Du kannst alle Templates herunterladen welche bisher veröffentlicht wurden und welche in den 60 Tagen veröffentlicht werden. Nach dem Ende der Mitgliedschaft hast du keinen Zugriff mehr zum Mitgliederbereich des Forums und zum Downloadbereich. Einmal gab es ein Sicherheitsupdate, das konnte auch nach dem Ende der Mitglieschaft heruntergeladen werden.
Die Templates kannst du nach dem Ende der Mitgliedschaft nach belieben verwenden, bei 1 Entitlement aber nur eins gleichzeitig. Es ist jedoch nicht nötig bei Rockettheme anzugeben auf welcher Seite man die Templates benutzt, bis dato habe ich auch noch nie Nachfragen bekommen. Für gemeinnützige Institutionen wie z.B. Schulen kann man die Templates auch ohne weitere Entitlements benutzen. Aber steht ja alles genauer in den AGBs ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.517
Vielleicht sollte man erstmal analysieren, was man für Inhalt produziert statt hier irgendwelche Templates nach persönlichen Belieben zu posten? Außerdem weiß keiner von euch, in welche Richtung "das Büro von dem Kollegen" geht. Ist das ein Bestattungsunternehmen oder Bürohilfe oder Web-Entwicklung?

Stellt euch mal vor, der Herr Kollege hat einen Büroservice mit einer Halbtagskraft, will sich und sein Unternehmen kurz und bündig mit ein paar Stichpunkten und Bildern vorstellen. Vielleicht noch ein Kontaktformular. Fertig. Und ihr empfehlt hier Crystalline :daumen:


@ ScorpionX:
Wenn die Website deinem Kollegen egal ist, dann bastel irgendwas nach den Vorschlägen hier im Forum zusammen. Wenn das wirklich eine repräsentative Seite werden soll, die Kunden gewinnt, über die kommuniziert werden soll oder wenn sein Büro in irgendeiner Art und Weise nach Außen auftreten soll ... Tu ihm den Gefallen und besorg ihm jemand, der sich damit auskennt! Den Schaden, den man damit anrichten kann, kann ein Amateur gar nicht abschätzen. Und gerade in der Anfangsphase brauchen Neugründer oft Führung, die du leider nicht bieten kannst.
 

Accuface

Captain
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
3.581
wozu großartig was in photoshop zaubern...man kann dich heutzutage alles schön in css gestalten...was man in Grafikprogrammen machen muss, sind quasi die header Grafik, Border und Buttons
 

mumpel

Commodore
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
4.517
Im Code zu gestalten ist wirklich unklever ;)
 

6600quad

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
9
Mann muss ja wohl zuerst wissen wie man was gestalten will, deswegen sollte man auf jeden Fall erstemal natürlich auf Papier das wichtigste zusammen fassen.

Was gehört alles in die Webseite? etc.

Will man was individuelles, dann natürlich selbst was in PS machen und dann dementsprechend umsetzen.
Andere möglichkeit wäre, dass man einfach ein Theme abändert, trotzdem muss vorher in PS gearbeitet werden.

Den Link wie man in WP ein Theme erstellt, hatte ich oben schon geschickt.

Das Impressum sollte auch nicht unterschätzt werden, da es rechtlich ok sein muss.
Das sind zwar Kleinigkeiten aber rechtlich wichtig.
 

GigaScout

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
175
nimm doch einfach das standard-template und passe es an. ist genauso für den kommerziellen gebrauch geeignet und du ersparst dir einiges an arbeit. ferner sind sehr viele templates auch kommerziell einsetzbar, im notfall mal anfragen beim autor.

ich bin unglücklicherweise wordpress-jünger und kenne mich mit den bisher genannten CMS nur geringfügig aus.. sind mir persönlich zu schlaksig.
 
Top