Studentenlaptop für meine Anforderungen

zenpaticx

Ensign
Registriert
März 2015
Beiträge
166
Einen wunderschönen guten Donnerstag abend an alle!

Kurze Vorgeschichte:
Ich bin seit Dienstag offiziell Informatikstudent! :D :hammer_alt:
Unter anderem haben wir ein Fach mit dem Namen (sagt euch sowieso etwas) Objektorientierte Programmierung.
So. Wir brauchen also einen Laptop für die u.a. grafischen Anwendungen (weil diese in späteren Semestern auch anfordender werden, und wir uns einen zulegen sollen). Außerdem benutzen wir auch noch VM-Ware (Viertuelle Maschinen).
Ich gehe also los in den Shop meines Vertrauens (ALTERNATE - keine Werbung will den Text nur unterhaltsamer machen, ist auch wichtig, weil steht weiter unten :freak:) und kaufe mir einen refurbished HP-Laptop mit einem i7-620M und 4GB Ram. Mir ist erst später aufgefallen, dass der Laptop recht langsam ist (auch im Vergleich zu meinem anderem Laptop mit einem Pentium (liegt auch wahrscheinlich an dem i7-Modell)). Gehe also nun wieder zu ALTERNATE und habe eine Gutschrift bekommen (hat mir so eben mal mein ""Leben"" (eher meine Geldbörse) gerettet.

Jetzt habe ich eine Gutschrift von 329€, die ich gerne in ein neuen, besseren Laptop investieren will.

Anforderungen:
Ja wie gesagt, VM-Ware, also es gehen dann die GB Arbeitsspeicher "weg", für z.B. eine viertuelle Maschine mit Linux, sollte laufen.
Eine bessere CPU (kann auch ein i5 sein)
Und ein angemessener Preis (bitte nicht über 700€ OHNE OS)

PS: Bitte korrigiert mich nicht in Sachen VM-Ware o.ä. ich brauche nämlich nur ein Laptop, den Rest bekomme ich schon im Studium beigebracht > Thread nur für Laptopvorschläge.
PPS: Der Laptop muss aufgrund der Gutschrift nun auch von ALTERNATE sein.
PPPS: How about this one? https://www.alternate.de/ASUS/X555LN-XO500D-Notebook/html/product/1189235?tk=8&lk=6677

Ich danke euch allen für eure Antworten!! :)

Guten Abend.
 
Zuletzt bearbeitet:
Alle drei von mir verlinkten haben Full HD Display - Dein Asus nicht.

Alle haben 8GB RAM - Deins nur 4.

Alle haben dedizierte Graka - Deins nicht.

Und der i7 in dem einen Modell ist ein Dualcore - kein Quad - aber ein i5 wäre auch ok mMn.
 
Zuletzt bearbeitet:
Onboard 4GB = 4GB Eingebaut. Es werden 8GB unterstützt also kannst du 4GB selber noch einbauen.
 
:o das ist ja dann eine "Abzocke"? Weil in der Beschreibung 8GB steht, dann müsste doch 4GB stehen und unten erweiterbar auf 8GB wie bei den meisten. Sicher, dass das so ist?
 
Hallo, gibt es einen generellen Unterschied zwischen den Herstellern? Z.B. sollte man eher keinen HP, oder Asus kaufen, weil sonst was?
Oder ist das eigentlich egal?
 
Klar gibt's da einen Unterschied. You get what you pay for.

Bzgl. FullHD: Du willst das Ding nur während der 90 Minuten Vorlesung benutzen? Wo bleibt da der Elan? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Natürlich auch um zuhause zu Programmieren :D.
In dem Preis-Segment sind auch immer schon NVidias verbaut (bzw. öfters) ist doch nur von Vorteil, oder?
PS: Wegen der Grafikkarte. Wie siehts aus mit Grafiken von AMD, würdet ihr die auch nehmen? Ist auch wichtig, wegen grafischen Oberflächen.
PS: Was ist mit dem? https://www.alternate.de/Toshiba/Satellite-L50-B-2F4-Notebook/html/product/1181897?tk=8&lk=6677
Oder dem: https://www.alternate.de/Lenovo/IdeaPad-G70-70-80HW005RGE-Notebook/html/product/1176118?tk=8&lk=6677
Oder doch das? https://www.alternate.de/Lenovo/IdeaPad-Z50-70-59421631-Notebook/html/product/1176073?tk=8&lk=6677

Muss den morgen oder am Samstag kaufen :/
 
Zuletzt bearbeitet:
Nein, weil der integrierte Grafikchip für alles außer Spiele locker ausreicht, bzw. die günstigen nVidia Grafikkarten kaum mehr Leistung, aber einen höheren Stromverbrauch, haben.
 
ich weis ja not was das für eine uni sein soll, in der man 1 notebook am ersten day braucht. bist du dir sicher dass das so ist?? auch bei informatick ist das not normal.
für virtualisierung sollte schon 8gb sein. der eine typ hat mit lenovo l450 schon 1 guten vorschlag gemacht. vielleicht habt ihr in der "uni" ein computer-pool wo du nutzen könntest für den anfang?? dann hättest du auch mer zeit 1 neuen laptop zu suchen.
LG
 
Okay, das heißt, der Akku geht schneller weg :(. Aber was soll ich tun? Die sind meistens verbaut :(
Wie sieht es mit denen da oben aus?
Ja brauchen wir. Ist schon eine Aufgabe, weil wir am Montag mit Processing durchstarten. Ob der jetzt oder auch am Montag gekauft werden kann ist glaube ich kein Problem.
 
Naja, fürs Programmieren reicht jeder Laptop aus. Werdet Zettel mit Aufgaben bekommen, die macht ihr und gebt diese ab. Nix besonderes und sicherlich Java. VMWare ? Wozu? Installiere Dual Boot Linux+Windows, das tut das Gleiche nur flüssiger und zuverlässiger.

Windows hatten wir nur in einem Semester, da ging es um Computergrafik.
Mussten eine 3D Szene in Visual Studio + OpenGL +C modellieren und animieren.

Das Problem ist aber eher die Abgabebedingung: "Muss auf den Uni Rechnern laufen".
Ansonsten lässt sich das komplette Studium ohne Laptop schaffen, wenn man Zuhause einen PC hat.
Hab meinen Lappi nicht wirklich oft gebraucht. Das meiste habe ich am Desktop Zuhause gemacht, dann den Kram remote auf die Uni Server hochgeladen und dort remote getestet obs funktioniert.

Die Vorlesungsfolien druckst am besten aus und machst dir dort Notizen. Laptop ist da nur störend.

Ach ja:
Sammel jede Rechnung während des Studiums.
Hinterher lässt sich das alles beim ersten Lohn von der Steuer absetzen wenn man vorher eine Ausbildung gemacht hatte. Ohne Ausbildung muss man sehen, wird momentan wegen Ungleichberechtigung geklagt. Daher beim Finanzamt kosten anmelden, bei der Absage Widerspruch einlegen mit Verweis auf den Prozess. Das ruht dann bis das Urteil gefällt wurde. Je Glück könnte es Geld regnen :)

So wird der erste Lohn Brutto = Netto und man hat praktisch alle Ausgaben wieder drin.
Auch Schulden lassen sich absetzen, z.B. Studienkredite. So kann man schon mal 15.000€ kompensieren und sich das Studium wesentlich einfacher gestalteten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Nimm den Asus - ansonsten schick PN.
 
Zurück
Oben