Suche ein günstiges Notebook! Eure Meinung zu meinen Kandidaten!

sugarray21

Lieutenant
Dabei seit
März 2005
Beiträge
568
Hi Leute!
Brauche ein NB zum Studieren und Arbeiten (programmieren),
ich denke das ich zum Progen und im Inet Surfen nicht viel CPU-Leistung brauche.
Meine Sorge ist nur ob mir 512 RAM ausreicht. Klein und lange Betriebszeit wäre mir wichtiger. Hab folgende NBs zu meinem Budget ausgewählt:
1.HP nx6325, Sempron 3500+, 512MB, 60GB, FreeDOS (EY343EA) 577 Euro (war vor kurzem noch bei 520)
2.Acer Aspire 5051AWXMi, 512MB, 80GB, Windows XP Home (LX.AG305.050)599 Euro
oder das gleiche wie bei 2 nur mit 60 GB dafür für 577 Euro.
3.HP nx6310, Celeron-M 430 1.73GHz, 512MB, 60GB, Windows XP Home (RH323ET) 599Euro

Hat jemand Erfahrung mit einem der beiden NB-Hersteller oder gar mit dem jeweiligen NB?
Wie stark sind die CPU im Vergleich zu einander?
Besser Vorschläge sind auch willkommen (nicht über 600 Euro).
Soll ich es Online kaufen, wo? (wo nicht?)

Gruss
SugarRay21
 

Hatred

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
353
Programmieren? Dann mehr Leistung bitte. Wir hatten erst letztens die Erfahrung gemacht, dass zb nen Java / JSP Projekt auf nem "halben" Laptop nicht so gut programmierbar ist.
Vorallem wenns große Ausmaße annimmt und es ums deployen geht. Im Laufe des Projektes sind alle auf ihre DesktopPCs gewechselt, weils kaum noch sinn gemacht hat.
Also 1024 Ram sind pflicht.

Wie lange willst studieren? 5 Jahre? Dann kauf was, was du eventuell in 5 Jahren noch nutzen kannst. Sprich lass mal das Acer weg ;)

Bezahle einmal richtig (Samsung R40 T5500), und lass es dir vom Staat (Bafög) bezahlen ;)

Es gibt btw speziel für Studenten Seiten.
notebooksbilliger oder http://www.studentbook.de/
Da gibts angebote für Studenten (letzteres speziell das Samsung)

Ich wollte auch erst nciht mehr als 600-700 ausgeben, aber im Grunde lieber nochmal in die Tasche greifen, und dann was richtiges in der Hand haben
 

The-Heinz

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.437
Celeron M hat erstmal keine Stromsparfunktionen. Ist zwar in etwa so schnell wie ein Pentium M, hat aber auch nur mit halben Cache. Ist also eher ne Krücke.

Von der Verarbeitung her ist Acer am schlechtesten, dafür hat Acer aber meißtens in seiner Preisklasse die besten "Facts" Sprich Komponenten. (Quantitativ, nicht qualitativ gesehen)

In anbetracht das Win XP schon 256MB Arbeitspeicher braucht, dazu sich der Graka Chip noch bis zu 128MB unter den Nagel reisst, kannst du dir ja überlegen was fürs programieren übrig bleibt.

Mein Tipp, spar noch etwas und gib wenigstens 700 - 750 € aus. In der Preisklasse haben die NB wenigstens einige Pluspunkte wie z.B. lange Akkulaufzeit 4-5Std oder 1Gig Ram.

Am billigsten sind unterm Strich immer www.Notebooksbilliger.de .
Sind oft Restposten etc. die es da günztig gibt. Die anderen Studentenshops sind in der Regel keine wirklichen Kracher!!

Aber um letzten Endes deine Frage noch zu beantworten, ich würde zum Hp mit Sempron tendieren.

64Bit Proz mit Stromsparfkt, Hp Qualität. Die gabs nur leider auch schonmal für 500€...

MfG
 

sugarray21

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
568
Danke Leute!

@Hatred bei meinen kleinen Projekten hatte ich fast noch nie Probs mit der Leistung.
Ich denke diese NBs schaffen das auch. Vor allem, willst Du doch nicht damit sagen das Du unterwegs wichtige Sachen progst? Das NB brauche ich um unterwegs (Uni, Freundin) etwas zu progen, online sein zu können. Dafür soll es reichen. Zuhause gibt es noch einen Desktop.
1000 Euro möchte ich auch nicht zahlen da das NB in 2 Jahren 400 und das für 600, 300 Euro Wert ist. Man verliert mehr bei teuren Sachen. (Hab bei Ebay verglichen)

http://www.notebooksbilliger.de/ kenne ich, davon ist ja auch der ACER.
Bei den Studenten "Angeboten" hab ich bis jetzt keine echte Schnäppchen gesehen.

@The-Heinz
Die CPU Celeron-M 430 1.73GHz soll laut Wikipedia zwar keine Stromsparfunktion dafür aber 1024 KB L2 Cache besitzen. Hier klicken!!!!
Sonst meine Rede: ich schau bei notebooksbilliger nach.
ich möchte Suse oder Ubuntu installieren die dann etwas weniger Hauptspeicher brauchen.
Was meinst du mit "
64Bit Proz mit Stromsparfkt, Hp Qualität. Die gabs nur leider auch schonmal für 500€..." ?
Wo gabs die denn?

Sind die ACER so schlecht???

Gruss an alle.

PS hab den Sempron bei Wikipädia gefunden: Hier klicken Ist ja ein 64 Bit (wusste ich nicht :-)) und mir einer Stromsparfunkt. aber leider mit nur 512 L2 Cache.
Was sagt ihr dazu???
 
Zuletzt bearbeitet:

noway

Commodore
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
4.295
Hi!

Du kannst die Cachegrößen von Intel und AMD CPUs nicht vergleichen... das sind ja schließlich ganz anders aufgebaute CPUs, das mit den 512kb beim Sempron passt schon!

cu
 
Top