Suche neue In-Ears in der 200€ Klasse

-NebelWanderer-

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.998
Leider sind mir meine Sennheiser IE8 gestorben :(

Nun suche ich ersatz im Preisbereich um die 200€

Klanglich wäre mir eine Leichte Bass betohnung recht da ich den klang der IE8 sehr mochte!
Dazu wäre mir Kabelführung hinter den ohren sehr recht daran habe ich mich die letzte zeit doch sehr gewöhnt.

Ich würde jetzt im zweifel zu den IE 80 von Sennheiser greifen das scheinen ja das nachfolgermodel des IE8 zu sein ?! Aber was gibt es noch für alternativen ?
 

Basti__1990

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
9.268
einen richtigen Ohrbügel besitzen eigentlich nur noch die SEnnheiser IE80, also kannst du eigentlich bloß die nehmen.

Ansonsten gibt es eine große Auswahl
http://geizhals.de/?cat=sndear&sort=t&bpmax=150-230&filter=+Liste+aktualisieren+&v=e&xf=1380_geschlossen+(In-Ear)~1375_3.5mm#xf_top

Bassbetont sind die alle genug, da es schließlich in-ears sind.
du hast eigentlich nur 2 möglichkeiten:
1. die IE 80 kaufen
oder
2. dir ein paar In-Ears bestellen und die gegeneinander probehören. weil was ich als wohl klingend empfinde, gefällt dir vielleicht überhaupt nicht.
 

-NebelWanderer-

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.998
Gibt es jemand der erfahrung mit mehreren Treibern in einem in ear hat ? Weil ich dem braten noch nicht so recht traue ;)
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.101
Wenn du ein ähnliches sounding willst wie die IE 80/IE8 (also bassig), dann kauf die IE80.

DIe Klipsch S4 wären keine alternative, da sie zwar deutlich günstiger sind, aber klanglich auch 2-3 Stufen unterhalb.

Dazwischen wären die Shure SE 215, wenn es um 90-100€ sein soll~

Wenn es mindestens IE 80 sein soll, würde ich mir die Westone UM3x anhören, aber das sind 3-wege BA Treiber. Da solltest du mal deine Quelle nennen, also welcher mp3 player, oder welches smartphone ^^
Die brauchen nämlich eine niedrige ausgangsimpendanz, sonst wird der klang zu sehr verzerrt (z.B. kein bass mehr)
 

-NebelWanderer-

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.998
Ein Sony Xperia T ist die quelle

Ich habe mir die Logitech UE900 bestellt auch wenn sie etwas über meinem ursprüngleichem kapital liegt mal sehen.....
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.101
Bin gespannt, ob sie dir gefallen... die sollen wirklich stock neutral sein, also DEUTLICH weniger bass als die sennheiser IE80.
Sogar ne ecke weniger bass als die (nur leicht bassbetonten) Westone 4 ^^
 

Mazze76

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
660
DIe Klipsch S4 wären keine alternative, da sie zwar deutlich günstiger sind, aber klanglich auch 2-3 Stufen unterhalb.
Mein Link zu den Klipschs, ohne Kommentar, war eigentlich ein kleiner Scherz zu eben Links ohne Kommentar als Empfehlung.
Weit verbreitet hier ...

Zu den Klipschs kann ich aber zumindest sagen sie im Ohr gehabt zu haben (privat) und kaum Unterschied zu diversen In-Ears auf der letzten IFA festgestellt zu haben.
Um die Ecke sagen wollen, dass man nicht unbedingt 200 Euro ausgeben MUSS.
Aber das weisst du ja ...

Du hast wirklich IE80, S4, Se 215 usw alle schon im Ohr gehabt ?
Ohrenschmalz vorher beseitigt ? Morgens oder abends ? Selbe Musik ? Selbe Stimmung ? Selbe Lautstärke ?
 

-NebelWanderer-

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.998
@Darkseth88 Bin selbst gespannt :)

Ich vermute du hast den selben beitrag im Hifi Forum gelesen ;) Im notfall muss sie sie halt per EQ dazu übereden. Habe aber sehr viel postives über sie gelesen.

Die Ultimate Ears TripleFi 10 wären zwar meine erste wahl gewesen aber die gibt es ja leider nicht mehr.
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.101
ich hab nie gesagt, dass man 200€ ausgeben muss ;) Aber wenn der TO nen IE 80 hatte, will er vermutlich nicht zu nem Klipsch S4 zurück. Ich würde auch nichts mehr unter meinem Shure SE 215 kaufen, weil ich an dessen Klang gewöhnt bin.
 

-NebelWanderer-

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.998
So Amazon war schnell die UE900 sind schon da




Erster eindruck sie haben nicht um ehrlich zu sein nicht überwältigt! Sie sind absolut top das kann man nicht leugnen allerdings sind sie nicht 200€+ besser als meine allten Sennheiser IE8.

Der bass ist wirklich deutlich mehr im Hintergrund dafür sind Höhen und Mitten deutlich klarer, was gerade bei Gesang auffällt.
Leider kommen sie mir an meinem Sony Xerpia T etwas leise und kraftlos vor.

An meinem PC ändert sich die Sache der klang wird deutlich kräftiger und satter.
 

Crystexs

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.370
Ich weiss ehrlich gesagt nicht was für eine Ausgangsimpendanz dein Sony hat, aber Inears mit mehreren Treibern sind sehr Wählerisch was das angeht. Da sollte man schon etwas verwenden was möglichst nah an 0 OHM liegt, sonst tut man sich da absolut keinen Gefallen und sie klingen nicht besser als halb so teuere mit nur einem Treiber
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.101
SErster eindruck sie haben nicht um ehrlich zu sein nicht überwältigt! Sie sind absolut top das kann man nicht leugnen allerdings sind sie nicht 200€+ besser als meine allten Sennheiser IE8.

Der bass ist wirklich deutlich mehr im Hintergrund dafür sind Höhen und Mitten deutlich klarer, was gerade bei Gesang auffällt.
Leider kommen sie mir an meinem Sony Xerpia T etwas leise und kraftlos vor.

An meinem PC ändert sich die Sache der klang wird deutlich kräftiger und satter.
Wundert mich nicht. Das Xperia T ist nicht für eine niedrige Ausgangsimpendanz bekannt. Vermutlich hat es um die 10 Ohm, oder sogar etwas mehr~
Und damit kommen Multi-BA Treiber nun überhaupt GAR NICHT klar. Dadurch könnten entweder die Höhen stark absgesenkt werden, und/oder auch der Bass. Rauschen könnte sich auch erhöhen~
Hier wäre ein Fiio E6 Kopfhörerverstärker (der hat nahezu 0 Ohm ausgangsimpendanz) hilfreich.

Im Übrigen, das iPhone 4 hat mit 0.9 Ohm auch eine exzellente Ausgangsimpendanz. Falls deine Signatur noch aktuell ist, Probiers mal am iPhone 4 ;) Wenns dir dort super gefällt, dann liegts an der Ausgangsimpendanz des Xperia, und ein kleiner Fiio sollte das wieder "korrigieren".

Wie gesagt, wenn du ne ecke mehr bass willst, wären die Westone UM3x was. Die dürften deutlich voller klingen. Zwar deutlich mehr bass als UE900, aber noch etwas weniger als IE 80

Nur mal der interesse, woran genau schließt du sie am PC an, dass sie dort so viel besser klingen?^^ Am PC hat man meist auch ziemlich hohe Ausgangsimpendanzen
 

-NebelWanderer-

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.998
An einer Creative Sound Blaster Recon3D Fatal1ty Champion vielleicht liegt es auch einfach an der welten höheren Maxlautstärke das sie mir was kräftiger vorkommen.

Und ja am iPhone 4 klingen sie nen stück besser und lauter.

Ich habe mir (ja ich weis 10€ kann nicht viel taugen) zum testen http://www.amazon.de/MaryCom-E3-kleinste-Kopfhörer-Verstärker/dp/B001GZNFMI/ref=sr_1_2?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1360944618&sr=1-2 mal bestellt.

Woher hast du die infos mit den wiederständen ? Ich meine ich hätte mal mitbekommen das HTC in seinen "Beats" Smartphones nen Kopfhörer verstärker einbaut ?! Stimmt das / bringt der was ?
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.101
Treffen sie denn deinen geschmack am iPhone 4? Denn von den starken bassbombern Sennheiser IE 80 auf nen STOCK neutralen UE900 ist halt schon ne Hausnummer, und daran wird auch ein KHV nichts ändern.
Beim iPhone 4 klingen sie so, wie sie eigentlich klingen sollten. Wenn sie dir da nicht gefallen, bringt kein Fiio was, dann hast du einfach die falschen in-ears bestellt. Warum bestellst du auch wahllos irgendwas, wenn du dich hier schon beraten lässt? Dann kommt genau sowas bei raus. Du bestellst in-ears, die vom Sound her überhaupt nicht passen.

Und warum den billigen Fiio? Zu dem E3 weiß ich nicht, welche Ausgangsimpendanz er hat. Vll hat der keine nahe null Ohm, und ist dann schlicht und einfach rausgeschmissenes Geld.

Beim Fiio E6 weiß man sicher, dass er ne niedrige impendanz hat: http://www.amazon.de/FiiO-Kopfhörerverstärker-bestellen-Europa-erhalten/dp/B005HJWWW8/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1360945422&sr=1-1

Die Ausgangsipmendanz kann nur gemessen werden, und einige seiten/user machen das mit speziellen geräten.

HTC verbaut keinen Kopfhörerverstärker (und selbst wenn, ist dabei auch die Ausgangsipmendanz wichtig). "Beats Audio" ist nichts weiter, als eine bestimmte Equalizer einstellung, in der der Tiefbass und die Höhen etwas angehoben werden (und dabei so schlecht, dass es etwas verzerrt)

Einer der einzigen Androiden, der ziemlich guten sound hat, wäre das Samsung Galaxy S3. Hat auch ne Ausgangsipmendanz von 3.45 Ohm, etwa so viel wie das iPhone 5.

Übrigens: Die Recon3D dürfte vermutlich um die 30 Ohm ausgangsimpendanz haben. Das ist absolut GROTTEN SCHLECHT für multi-driver in-ears. Selbst 10 Ohm sind eine Katastrophe, und genau so sollten die an der Recon auch klingen ;) Am iPhone 4 klingen sie wie gesagt so, wie sie eigentlich klingen sollten. Alles andere ist stark verzerrt
 
Top