Suche PCIe X1-Grafikkarte mit DVI oder Displayport

Ichthys

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
895
Hallo,

für einen Office-PC suche ich eine günstige passiv-gekühlte PCIe x1-GraKarte mit DVI oder Displayport. Die soll nichts weiter machen, als Office, Excel und etwas Internet darstellen.
Was könntet ihr da empfehlen?

Viele Grüße
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
kannst einfach den Sockel hinten aufsägen, dann kanns jede Karte einbauen.
;)

Aber mal im Ernst: Nö, gibts nicht. Wozu sollte man das auch machen. Was ist das für ein Gerät, das weder onboard noch einen x16 Slot hat?

Eventuell bietet vielleicht Matrox so ein Modell an, aber da wirst sicherlich bei Preisen jenseits eines neuen Bürorechners liegen.
Zudem unteschätzt du offensichtlich Office und Internet. Mit Null-Leistung macht beides keinen Spaß und das ist ja anscheinend das, was du als GPU suchst
 
Zuletzt bearbeitet:

Pheodor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
376
https://www.mediamarkt.de/de/produc...VGOh3Ch1d3QS0EAQYAyABEgKIP_D_BwE&gclsrc=aw.ds


Gibt es einen Grund, so was exotisches verbauen zu wollen?

Ist nur ein Schuss ins Blaue, aber ich vermute, das System, in das die Grafikkarte soll, ist nicht besonders CPU-performant. Würde keine zu alte Grafikkarte wählen, wenn Youtube oder Ähnliches auf dem Programm stehen sollte, weil dann die Hardwareunterstützung zum Abspielen fehlt.
 

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.420

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
@KEin
Weil ich schneller war :p

Ist übrigens kein Scherz (auch wenns sich vll so anhörte) und musst ich bei einer speziellen Industriehardware bereits selber machen (bzw. beauftragen. ich stell mich doch nicht mit einer Laubsäge da hin und säg an Mainboards rum :D).
PCIe hat ein Kompatibilitäts-"Garantie", dass sowas in den meisten Fällen funktioniert. x1 ist das einzig relevante. Der Rest ist "eigentlich" nur für Daten gedacht und entsprechend muss eine Karte "eigentlich" auch ausgelegt sein, wenn sie die Standards einhält.
Also: Die Karte läuft, wenn mindestens x1 verbunden ist. Der Rest sollte nur für Geschwindigkeit genutzt werden.
Aber sicherlich kann es auch spezielle Einsatzzwecke geben, wo diese Datenleitungen zwnigend gebraucht werden um überhaupt die Karte zum funktionieren zu bringen, dann wird aber der Standard dann nicht mehr eingehalten.

Bevor nach Quellen gefragt wird mal das erste Google-Ergebnis zum Thema.
https://www.pcgameshardware.de/Main...Grafikkarte-in-x8-Slot-zwaengen-geht-1192059/
 

Keine Geduld!

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.420
Wie krass. Das wusste ich wirklich noch nicht bzw ich bin baff, dass das überhaupt geht bzw möglich ist. Ich habe gerade erstmal bei deinem Link auf das Datum geachtet, ob das nicht ein Aprilscherz ist. 😯
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
Nein, ist von Anfang an in der Spezifikation so vorgesehen gewesen ;)
Ist auch logisch, weil man so eine enorm große Kompatibilität hinbekommt und eigentlich, bei normaler Hardware, keine Probleme hat. Warum soll nicht etwas langsam laufen dürfen? Die Karten laufen doch auch langsamer, wenn sie PCIE2 Standard sind, aber in nem PCIE2 Sockel sitzen. Das muss ja genauso funktionieren, also wieso nicht auf mit weniger Lanes.
Der PCIe-Standard hat sich nicht ohne Grund durchgesetzt und ISA, PCI und PCI-X fast vollständig abgelöst.

Das einzige was ich jetzt nicht weiß, ist, ob man die vollen 68-75 Watt zur Verfügung hat, die ein x16 Slot bieten würde, wenn man nur x1 nutzt. Das bezweifle ich grad ein bisschen und hier könnte dann ne Inkompatibilität auftreten, wenn die Karte soviel braucht.
 

NMA

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.063
Der PCIe Standard wird über die Erste, abgetrennte Pinbelegung im Sockel, immer mit bis zu 75 Watt versorgt (Ausnahmen machen hier, in sehr seltenen Fällen, insbesondere die Energieversorgung und Regulation des Mainboards).

Die Nachfolgende Pinbelegung des PCIe Sockels gibt die Punkt zu Punkt Verbindung an, im speziellen die Lane's.
So ist es immer möglich, selbst bei mechanischer Limitierung, eine X16 Hardware, auf einem X1 Slot zu betreiben (wenn die Erweiterungskarte zusätzlich Energie, abseits der vom Slot bereit gestellten ~75 Watt benötigt, so ist dies auch bei einem X1 Slot zu gewährleisten und entfällt deshalb nicht).

In Test's (Rx480) gab es bei den Refferenz Modellen, eine Abweichung der Leistungsaufnahme über den Slot.
In diesen Testreihen wurde nachgewiesen, dass sogar mehr als 75 Watt über den Slot, permanent zugeführt werden können, ohne dabei ein Ausfallrisiko, signifikant zu erhöhen.

Es gilt trotzdem, nach Möglichkeit, innerhalb der Spezifikationen zu Handeln.
 
Zuletzt bearbeitet: (Korrektur)

Child

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.541
Wie krass. Das wusste ich wirklich noch nicht bzw ich bin baff, dass das überhaupt geht bzw möglich ist. Ich habe gerade erstmal bei deinem Link auf das Datum geachtet, ob das nicht ein Aprilscherz ist. 😯
Es gibt (gab?) auch Boards, bei denen die Slots kleiner x16 hinten offen sind, damit Erweiterungskarten, die eigentlich mehr können trotzdem reinpassen.
 

Weedlord

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
13.694
Mein Asus Rampage 4 Gene hatte einen x4er der hinten offen war. Generel ist Asus und Asrock dafür bekannt nicht dumm zu sein und den offen zu lassen was auch Sinn macht. Ka. warum alle möglichen Board Hersteller so dämlich sind und den abschließen....

Würde auch generel nur Boards kaufen wo der x1er offen ist, achte da generel sehr drauf. Normalerweise verbaut man keinen x16 Karte in einen x1 Slot, aber je nach Situation zum testen wenn was nicht geht braucht man es dann irgendwann und ist froh wenn der x1 nicht verschlossen ist.
 
Top