Suche Tintenstrahldrucker für seltenen Gebrauch

Andy_O

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.716
Meine beiden alten Epson Tintenpisser (Photo EX und Photo 750) trocknen nach spätestens 2 Wochen Stillstand ein. Dann heißt es erstmal 3x Druckkopreinigung damit ein anständiges Schriftbild zustandekommt und dann ist die Tinte bald wieder leer.

Welchen Drucker kann man sich kaufen, wenn Bilder eine stark untergeordnete Rolle spielen. Ich brauch das Teil fast nur für Text. Und wichtig ist eben, dass die Patronen nicht nach 1-2 Monaten eintrocknen und ich neue kaufen kann bzw. den ganzen Drucker wegschmeißen.

Oder kommt für solche Zwecke nur ein Laserdrucker in Frage?

Danke für eure Hilfe!
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.784
Bei Tintenstrahler wirst Du immer das Problem haben das die Tinte bei wenig Gebrauch eintrocknet. Preiswerte Laserdrucker gibt es doch schon, wenn Du überwiegend Text schreibst. Dann holst Du Dir Aufbewahrungsboxen für die Tinte, wenn Du mal drucken möchtest steckst Du die Patrone in den Drucker, ansonsten in die Box.
 
S

sunny-side_down

Gast
In dem Fall würde ich dir auch zu einem Laserdrucker raten. Trocknet garantiert nicht ein (;)), druckt schneller, sieht besser aus und ist im Endeffekt wahrscheinlich sogar günstiger.
Von Brother gibt es gute Laserdrucker, die auch nicht viel kosten und auch vom Toner her nicht allzu teuer sind. Ich denke, damit fährst du wirklich tausend mal besser.
 

Andy_O

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.716
Danke für die schnellen Antworten! :daumen:
Habe ich mir fast gedacht.
Ich habe gehofft, dass HP oder Epson mittlerweile dafür eine Lösung gefunden haben. Aber dann wird es wohl doch ein S/W Laser.

Könnt ihr mir da einen guten/günstigen empfehlen?
 
G

Green Mamba

Gast
Bei Laserdruckern gibts dafür andere Probleme, die meist teurere Folgen haben. So verfallen die Trommeleinheiten meist nach 1,5 - 2 Jahren, unabhängig davon wieviel gedruckt wurde.
Dann kannste eine neue Trommeleinheit kaufen die i.d.R. fast so teuer ist wie ein neuer Drucker. Ist mir mit einem Canon HL-1250 passiert.
 

roadrunner2022

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
96
eintrocknenden tinte ist noch das "kleinere" übel. je nach konzept des tintenspritzers tauscht du mit der patrone nur einen tintentank aus oder auch gleich den ganzen druckkopf.

dieser verbraucht sich nämlich mit der zeit. bei HP tauscht du mit der tinte meist auch gleich den druckkopf. ist zwar etwas teuer und auch nicht gerade sehr umweltfreundlich hat aber den großen vorteil, wenn du mal der drucker mal mieß druckt oder die tinte raus rinnt (kaputte patrone) oder die tinte so eingedrocknet ist, dass selbst eine reinigung nichts mehr hilft, kaufst du "einfach" eine neue patrone und er druckt wieder wie neu.

mfg
 

Andy_O

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.716
Ich denke es wird der Brother HL-2030 über den liest man eigentlich durch die Bank positives. Wenn das Teil kaputt geht kauf ich gleich einen neuen. Bei 100€ lohnt sich wohl kein Ersatzteil bzw. Reperatur.

Ich wusste gar nicht, dass S/W Laserdrucker schon so billig geworden sind.
Weiß zufällig jemand, wie lange die Kassette hält die dem Drucker beigelegt ist?
 

Frostborn

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.922
wie wärs denn sont mit dem Samsung ML-1610 ?

Der sollte für dich auch noch voll ausreichen. Hab den auch schon gesehn. Klein und Gut. Und noch etwas billiger.
 
Top