Test Surface Book Core i7 im Test: Notebook mit Tablet, GeForce und Macken

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.133
#1
Das Surface Book mit Intel Core i7, GeForce und 512 GB großer NVMe-SSD vereint ein alltagstaugliches Notebook mit einem Tablet im iPad-Pro-Format. Microsoft ist die Kreuzung durch die Wahl sinnvoller Kompromisse prinzipiell sehr gut gelungen. Wenn nur die Probleme nicht wären.

Zum Test: Surface Book Core i7 im Test: Notebook mit Tablet, GeForce und Macken
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
540
#2
Ein schönes Gerät mit (noch) einigen Software Macken. Was ich aber wirklich schade finde ist, das man es nicht gut reparieren kann, was für mich ein No-Go ist. Da hätte ich lieber ein weitaus dickeres Gerät, wo ich die Komponenten gut tauschen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

dengtzik

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
265
#3
Ich hatte das Surface Book gestern in der Hand. Es ist wirklich sehr Hochwertig und hat ein Geiles Display. Gestochen Scharf. Hätte ich selbst kein Notebook würde ich mir das Kaufen. Toller Test. Tolles Gerät.
 

tiwa86

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.725
#6
Vielen Dank für den Test. Bisher sehe ich noch keinen direkten Konkurrenten auf dem Markt, der auch die Funktionalität des Surface Book (Notebook, Tablet, Stift) kombiniert mit einer dGPU, bietet. Aber da der Start in DE auch jetzt erst offiziell beginnt, warte ich noch etwas mit der Entscheidung. MS sollte aber unbedingt die Akku-Probleme (evtl. durch ein neues Software Update) zeitnah lösen. Ansonsten für mich ein super Allround-Gerät (aus der Sicht eines Designers)
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
916
#7
Sehr cooles Gerät.
Als Privat Notebook für mich aber zu teuer. Evtl. wenn ein neues Geschäftsnotebook ansteht ;)

Und solange die Standby Probleme nicht gelöst sind, ist das mMn auch ein großes Manko.
Außerdem ist die 256GB/IGP Lücke nervig...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
789
#10
Fast 3000 Euro? Für ein Notebook? Okaaay
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.553
#11
Eigentlich schade, dass MicroSOFT hervorragende Hardware mit mangelhafter Software ausliefert, welche 4 Monate nach Release noch nicht rund läuft.

Somit heißt es wohl: Warten auf Gen2.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
23.849
#12
Geht auch über USB 3.1 Gen 2.0. Aber das fehlt ja auch :/

Ein sehr nettes Gerät allerdings muss man einfach sagen zu teuer für die top Ausstattung. Knapp 3k € ist schon krass und wenn man das mit einem Arbeits Notebook wie einem Thinkpad oä vergleicht zieht es einfach den kürzeren.
 
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.854
#14
Für ein Notebook und ein Tablet mit Digitizer, beides in hervoragender Verarbeitungsqualität. Davon ab, dass du das bei keinem anderen Hersteller bekommst, weil es in der Geräteklasse noch keine Konkurrenz gibt, wird es sogar schwer, in gleicher Qualität mit 2 seperaten Geräten deutlich biliger zu werden.
 
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
14.488
#15
Extrem fragwürdig ist Microsofts Entscheidung, das Modell mit 256 GB großer SSD aber ohne GeForce in Deutschland nicht anzubieten.
Ich finde es ganz allgemein schade dass bei der Ausstattung Speichergröße an die sonstige Hardware gekoppelt ist - den Core i7 bräuchten auch viele nicht, nur weil für mich aber nichts unter 512GB in Frage kommt bleibt mir dann nichts anderes übrig als die dicke CPU, die GPU und die 16GB Ram zu nehmen?

Auch die Aufpreise an sich sind nicht gerechtfertigt - 200$ mehr für 256 statt 128GB? Der reine Preisunterschied (Endkundenpreise!) der SSD liegt bei ca 20€...
 

CHB68

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.290
#16
Schönes Gerät, aber leider nicht wirklich ausgereift, nur bedingt aktuell und dafür erheblich zu teuer. Ich warte auf die 3. oder vielleicht sogar auf die 4. Generation, wie beim Surface.
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.155
#17
Am Ärgerlichsten finde ich die ganzen Treiberprobleme, grade mit dem Standby. Das hätte echt nicht sein dürfen.

Als Notebook erweist sich das Surface Book als sehr mobiler Begleiter. Mit elfeinhalb Stunden im Video-Dauertest (YouTube, 720p, Streaming über WLAN) setzt es den Vorteil von 96 zu 38 Wattstunden Akkukapazität im Vergleich zum Surface Pro 4 quasi 1:1 in Laufzeit um.
69Wh sind gemeint?
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
231
#18
Auch die Aufpreise an sich sind nicht gerechtfertigt - 200$ mehr für 256 statt 128GB? Der reine Preisunterschied (Endkundenpreise!) der SSD liegt bei ca 20€...
Cool! Wo hast du denn das her? 20€ Preisunterschied zwischen 128 GB und 256 GB bei PCI-E SSDs: Nein ;) Eher 100€ - und das sind nicht einmal die neuen Samsung Modelle, die im Surface verbaut sind. Da ist der Preisunterschied wohl noch höher.

http://geizhals.at/?cat=hdssd&xf=252_120~4832_5~2028_256#xf_top
 

oxe23

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
328
#19
Unter Volllast in Prime95 werden 40 Zentimeter vor und 50 Zentimeter über dem Gehäuse 30 Dezibel gemessen, denselben Wert erreicht das System unter Nutzung der iGPU in Battlefield 4. Wird in diesem Spiel die GeForce genutzt, steigt der Lautstärkepegel auf 36 dB an – das entspricht einer wahrgenommenen Verdopplung der Lautstärke. Aktuelle Gaming-Notebooks mit GeForce GTX 965M und größerem Gehäuse erreichen knapp 40 Dezibel.
Bin kein Fachmann, aber soweit ich weiß bedeuten +10 dB eine Verdopplung der Lautstärke, oder?
 
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
4.659
#20
Wirklich schade, dass auch nach all den Monaten die Software bei so einem teuren Gerät noch immer nicht mitspielt. Das darf nicht sein.
 
Top