News Surface Duo und Neo: Microsoft stellt Dual-Display-Optionen vor und gibt SDK frei

sikarr

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.675
Wenn sich die Smartphonenutzung au das beschränkt, dann hat einem auch Windows als Plattform gereicht und man hatte keine Probleme mit mangelnden Apps.
Hätte M$ mehr Energie in Entwicklung und Vermarktung gesteckt, wäre alles nur halb so wild gewesen. Problem war ja schonmal das die "Basisapps" gefehlt haben, Youtube, Twitter, Facebook usw. Die braucht man nicht wirklich aber viele andere haben auch gefehlt weil M$ den Entwickler alles madig gemacht hat.
Richtig, und bei vielen läuft meist nur ein Webportal, Outlook und eine Firmeninterne Anwendung. Die wenigsten brauchen wirklich Leistung. Gibt also nix was man nicht auch auf Windows Phone/Mobile portieren hätte können.
Zum einen läuft darauf nicht die Software, die ich benötige. Zum anderen brächte ich zusätzlich Maus und Tastatur. Und wenn ich die mitschleppe, dann kann ich auch mein Notebook nehmen.
Natürlich wird es nicht auf jeden Anwendungszweck nutzbar sein, ist iOS oder Android aber auch nicht. Man hätte zum Beispiel ein portables Dock anbieten können, als Tablet oder Laptop. Gabs ja schon von verschiedenen Herstellern in der Vergangenheit.
Davon ab, dass der Fernseher in vielen Hotels nicht unbedingt zum Arbeiten geeignet ist, da in ungeeigneter Position verbaut bzw. die HDMI Ports unzugänglich sind.
War jetzt auch nur eine mögliche Idee.
Kommt jetzt stark drauf an, was du unter Außendienst verstehst ;)
Leute halt die keinen festen Schreibtisch in einer Firma haben. Oder nur 1-2 Tage mal da sind.
Oftmals ist es halt mit Kommunikation und einer Powerpoint halt dann doch nicht getan. Davon ab, dass ich in meinen letzten beiden Hotels nicht mal am Fernseher hätte arbeiten können. Und ich nicht nur im Hotel, sondern auch auf Messen und direkt beim Kunden vor Ort auf die Daten / Software zugreifen muss. Kommt eher ein wenig komisch wenn ich bei Kunden auftauche mit Maus und Tastatur in der Hand und erst mal nach einem Monitor frage.
Natürlich kann man damit nicht jeden Aspeckt abdecken. Hätte Continuum nicht so ein Nischendasein geführt hätte sich früher oder später ein Ökosystem darum bilden können wie bei iOS oder Apple heute.
Wir halten in der Firma mehr Adapter für Apple vor als für normale Notebooks, einzig weil die meisten Vertriebler mit Mac Books oder iPhones kommen und die dann Beamer oder Inet nicht nutzen könnten.

Natürlich sind da viele "hätte" und "wenns" dabei, in meinen Augen war das aber eine verschenkte Gelegenheit für M$.
Das Surface Duo ist ein super interessantes Gerät, auch wenn es mir persönlich zu groß geraten ist. Nur bin ich mit dem wechsel zu Android nicht zufrieden, dann lieber ein Windows for Arm als Android.
 

nlr

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
6.579
Artikel-Update: Microsoft hat zwischenzeitlich das für Ende Januar in Aussicht gestellte SDK für die Entwicklung für Windows 10X freigegeben. Nachdem sich Interessierte für das Windows-Insider-Programm angemeldet und den aktuellen Release (mindestens Version 10.0.19555 wird vorausgesetzt) heruntergeladen haben, lassen sich die Insider-Versionen von Visual Studio und des Windows SDK sowie der Microsoft-Emulator und ein Windows-10X-Emulator-Image über den Microsoft Store installieren.

Mit den neuen Werkzeugen können Entwickler ihre Apps für Windows-10X-Geräte wie das zum Ende des Jahres geplante Surface Neo vorbereiten. Microsoft will sicherstellen, dass zum Marktstart der neuen Klasse faltbarer Geräte mit mehreren Displays entsprechend optimierte Anwendungen zur Verfügung stehen. Weitere Details wie die für die Entwickler-Tools gesetzten Systemanforderungen und einzelne Schritte der Einrichtung stellt Microsoft über das Portal für Entwickler zur Verfügung.
 

Mister79

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.923
Das wird nix... Ich kaufe erst solche Geräte wieder bei MS wenn es 60 Prozent am Markt hat und im Media Markt mit über 50 Prozent an Geräten vertreten ist.

Das wäre als Indikator schon ganz gut. Sonst steht man morgen wieder mit einem schicken Briefbeschwerer zuhause rum...

ARM und MS das geht irgendwie nie lange gut. Und so toll finde ich deren Launcher jetzt auch nicht. Am Ende ist man auch dort wieder auf Google Dienste angewiesen, da sonst die Grundlage nicht Mark-tauglich funktioniert.
 

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.454
Einen Testeindruck zur Windows 10X Emulation seitens CB (wie anderweitig schon von mir vorgeschlagen) zum besten zu geben, wäre doch 'mal etwas nettes ;).

Ansonsten bin ich sehr gespannt auf das Surface Neo, feature-technisch, aber ebenso wo es preislich anfänglich platziert werden wird und was es mit der Foveros-basierenden Hybrid-Lakefield CPU von Intel wird leisten können.
 

woerli

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
658
Verstehe immer noch nicht warum sie Windows Mobile fallen gelassen haben. Das wäre DAS ideale System gewesen.
Weil es:
1. Genau wie Windows RS (oder so) nicht mit normalem Windows kompatibel war
2. Sie mit dem Wechsel von Windows mobile 6.1 derart viele grundlegende Features haben fallen lassen, nur weil es die damals bei der Konkurrenz auch nicht gab (z.B. Copy&ppaste und weiteres), dass sie es sich mit ihren 6.1-Usern verscherzt haben. Wer bitte kopiert denn die Nachteile der Konkurrenz und gibt dafür die eigenen Stärken auf!?!??
3. Die Kacheln einfach hässlich und unflexibel sind im Vergleich zu Android z.B.
4. Viele User - warum auch immer - ein echtes Problem damit haben, bei Mobilgeräten einen Microsoft einen Account erstellen/nutzen zu müssen (bei der Konkurrenz kurioser Weise weniger).
5. Sie es sich mit dem Generationenwechsel im Desktopbereich keinen Gefallen bei der breiten Masse gemacht haben - dabei gab es in den Anfängen noch gar kein Windows 10 als Höhepunkt mit Telemetrie und Userdatenerhebung, oft fehlerhaften Zwangsupdates, etc.
6. Sie es zeitlich auch verschlafen haben.

Der Zug war einfach abgefahren für Microsoft und man merkte der Firma und ihren Entscheidungen ganz klar an, dass sie den Wandel der Zeit einfach nicht verstanden hatten/haben und mit ihren "Aufholetaktien" komplett am Ziel vorbeigeschossen und von einem Fettnapf in den nächsten sind. Davon haben sie sich bis jetzt noch nicht erholt/abgekehrt. Hätten Sie nicht ihre absolut markbeherrschende Stellung mit Windows, Microsoft hätte die letzten zehn Jahre bestimmt nicht überstanden. So aber können sie den Usern jeden Mist aufdrehen und man muss es quasi erdulden.
 

sikarr

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
1.675
1. Genau wie Windows RS (oder so) nicht mit normalem Windows kompatibel war
Windows RT, ja seh ich jetzt aber erstmal nicht als Nachteil. Ein iPhone führt auch keine macOS Software aus, Android keine reine Linuxanwendungen. und trotzdem sind beide Systeme beliebt.
2. Sie mit dem Wechsel von Windows mobile 6.1 derart viele grundlegende Features haben fallen lassen, nur weil es die damals bei der Konkurrenz auch nicht gab (z.B. Copy&ppaste und weiteres), dass sie es sich mit ihren 6.1-Usern verscherzt haben. Wer bitte kopiert denn die Nachteile der Konkurrenz und gibt dafür die eigenen Stärken auf!?!??
Auch richtig, aber wir reden ja nicht von Windows Phone 7 sonder Windows 10 Mobile, das hatte die einschränkungen ja schon nichtmehr die du hier ansprichst.
3. Die Kacheln einfach hässlich und unflexibel sind im Vergleich zu Android z.B.
Sehe ich anders, gab nix besseres für mobile Devices aber jeder hat natürlich seine eigene Meinung dazu, und die sei Ihm auch gegönnt.
4. Viele User - warum auch immer - ein echtes Problem damit haben, bei Mobilgeräten einen Microsoft einen Account erstellen/nutzen zu müssen (bei der Konkurrenz kurioser Weise weniger).
Wahrscheinlich weil man bei M$ immer den Eindruck hat das sie immer noch auf einen Zug aufspringen wollen den sie schon fasst verpast hatten.
5. Sie es sich mit dem Generationenwechsel im Desktopbereich keinen Gefallen bei der breiten Masse gemacht haben - dabei gab es in den Anfängen noch gar kein Windows 10 als Höhepunkt mit Telemetrie und Userdatenerhebung, oft fehlerhaften Zwangsupdates, etc.
In unternehmen ist das quasi egal, fast jedes Unternehmen setzt M$ Lösungen ein, trotz aller Nachteile.
6. Sie es zeitlich auch verschlafen haben.
Stimme ich zu.
Der Zug war einfach abgefahren für Microsoft und man merkte der Firma und ihren Entscheidungen ganz klar an, dass sie den Wandel der Zeit einfach nicht verstanden hatten/haben und mit ihren "Aufholetaktien" komplett am Ziel vorbeigeschossen und von einem Fettnapf in den nächsten sind.
Dem habe ich nix hinzuzufügen :)
 
Top