Notiz Surface Pro 7: Ice Lake und erstmals USB Typ C im bekannten Chassis

boarder-winterman

Mr. Avatar 2012
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
20.278
Ich habe jetzt bei MediaMarkt das Surface Pro 6 in der 512GB Variante mit i7 und 16GB RAM für 1240€ inklusive Type Cover gekauft und werde in der nächsten Zeit mal testen ob es dazu taugt mein iPad abzulösen.
Wollte immer mal so ein Surface testen und bei dem Preis habe ich dann zugeschlagen.
Wenn es nicht meins sein sollte, kann ich es immer noch ohne viel Verlust weiterverkaufen.

Die Preise der neuen Generation finde ich aber auch wieder vollkommen übertrieben.
2248€ wären für den Nachfolger meiner Konfiguration mit Type Cover fällig, also über 1000€ mehr als ich gezahlt habe.
Und dafür dann nur eine vergleichbar schnelle CPU und USB-C? Nö, ohne mich, dann lieber die Restbestände vom alten Surface kaufen 😉
 

RickyM

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
413
Gestern habe ich mein Exemplar (i5, 8GB RAM, 128GB SSD) erhalten.
Umfassendere Benchmarks muss ich noch durchführen, der Ersteindruck von der Leistung ist jedenfalls schon recht ordentlich.
 

USB-Kabeljau

Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.126
Hat sich irgendwas mit dem Stift getan?
Beim Surface Pro 6 ist dieser ja unbenutzbar, weil der Cursor wild durch die Gegend zuckt, wenn man eine normale Linie ziehen möchte.
(Zumindest wenn man den Handballen auflegt. Habe ich gerade gestern noch mal getestet. Grauenvoll. Microsoft sollte aufhören, ein defektes Feature zu bewerben.)
 

new Account()

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.108
(Zumindest wenn man den Handballen auflegt. Habe ich gerade gestern noch mal getestet. Grauenvoll. Microsoft sollte aufhören, ein defektes Feature zu bewerben.)
Kann ich nicht nachvollziehen.
Benutze meines quasi jeden Tag so, und Kann derartiges nicht beobachten (obgleich Der Effekt minimal da ist, wenn man sehr langsam schräge Linien zeichnet, Aber das ist nicht sehr realitätsnah).
 

USB-Kabeljau

Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.126
Ich meine mich zu erinnern, daß das Problem nicht mit allen Stiften auftritt.
Entweder tritt es so extrem nur mit dem neuen oder dem älteren auf.

Aber auch die "optimale" Performance beim Surface Pro ist leider wirklich nicht gut.
Der Cursor sitzt nicht direkt unter der Stift-Spitze, und der Versatz ist leider nicht konstant, sondern eiert umher.
Und das ist wirklich bei jedem SP mit jedem verfügbaren Stift so.

Ich finde das extrem schade.
Denn ich stecke in dem Dilemma, daß ich einen "Laptop" bräuchte, aber auch gerne ein Tablet zum Malen hätte.
Das Surface könnte eigentlich beides abbilden. Aber daß es dann trotz des hohen Preises beim Stift so versagt, finde ich schon arg.

1050€ für die (8GB) Minimalkonfiguration
+110€ für den Stift
+150€ für's Type-Cover
= 1310€
Für den Preis würde ich halt schon etwas erwarten, was durch und durch gut funktioniert.

(Über +300€ für 256GB statt 128GB SSD rege ich mich ja schon gar nicht mehr auf.)
 

new Account()

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
7.108
Der Cursor sitzt nicht direkt unter der Stift-Spitze, und der Versatz ist leider nicht konstant, sondern eiert umher.
Ich hatte das SP3 mit entsprechendem Stift, da stimmte das.
Nun habe ich das SP6 mit dem beim SP6 aktuellen Stift (und die harte Mine), und dort ist der Cursor beim Schreiben direkt unter dem Stift.
Selbst wenn der Stift sehr schräg gehalten wird oder mit den provizierten Schwankungen: diese sind bei mir deutlich(!) weniger als 1mm (was ca. die Minenbreite entspricht).
Der Cursor ist jedoch nicht direkt unter der Mine, wenn die Mine nicht aufsitzt - da gibt es etwa einen Kreis mit 1mm Radius, in dem der Cursor hinterherhängt - ich vermute das ist Absicht.

und der Versatz ist leider nicht konstant, sondern eiert umher.
Wie gesagt - minimal.
Fällt nur auf, wenn man schräg ganz langsam eine Linie zeichnet. In der Praxis komplett irrelevant. Die Schwankung ist weniger als die Standard-Linienbreite in OneNote.

Ich weiß nicht, ob du Xodo kennst. Dort ist das Verhalten etwas anders - die schwankungen sind dort mit Radiergummi bis zu mehreren mm breit. Warum? k.a.

Außerdem meine ich, dass der Effekt direkt nach Release des SP6 stärker war, und jetzt nicht mehr so stark ist.
Ergänzung ()

1050€ für die (8GB) Minimalkonfiguration
+110€ für den Stift
+150€ für's Type-Cover
= 1310€
das zahlt doch keiner (oder nicht jeder)...
vor kurzem:
Surface Pro 6 (i7, 16/512 GB) für 1.036,99 Euro
https://www.pc-magazin.de/news/mediamarkt-surface-knallertage-angebote-3200873.html
 
Zuletzt bearbeitet:

USB-Kabeljau

Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
2.126
Naja, ich werde auch das neue wieder im Laden testen.
Aber ich erwarte nix.

i7 kommt mir wegen Lüfter nicht in's Haus.
 

Cratter13

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
256
Ich hatte das SP3 mit entsprechendem Stift, da stimmte das.
Nun habe ich das SP6 mit dem beim SP6 aktuellen Stift (und die harte Mine), und dort ist der Cursor beim Schreiben direkt unter dem Stift.
Selbst wenn der Stift sehr schräg gehalten wird oder mit den provizierten Schwankungen: diese sind bei mir deutlich(!) weniger als 1mm (was ca. die Minenbreite entspricht).
Der Cursor ist jedoch nicht direkt unter der Mine, wenn die Mine nicht aufsitzt - da gibt es etwa einen Kreis mit 1mm Radius, in dem der Cursor hinterherhängt - ich vermute das ist Absicht.


Wie gesagt - minimal.
Fällt nur auf, wenn man schräg ganz langsam eine Linie zeichnet. In der Praxis komplett irrelevant. Die Schwankung ist weniger als die Standard-Linienbreite in OneNote.

Ich weiß nicht, ob du Xodo kennst. Dort ist das Verhalten etwas anders - die schwankungen sind dort mit Radiergummi bis zu mehreren mm breit. Warum? k.a.

Außerdem meine ich, dass der Effekt direkt nach Release des SP6 stärker war, und jetzt nicht mehr so stark ist.
Ergänzung ()


das zahlt doch keiner (oder nicht jeder)...
vor kurzem:
Surface Pro 6 (i7, 16/512 GB) für 1.036,99 Euro
https://www.pc-magazin.de/news/mediamarkt-surface-knallertage-angebote-3200873.html
Bringt nur nix, wer jetzt das aktuellste surface haben möchte. Da muss man eben 1 Jahr auf solche guten Preise warten..
 
Top