Notiz Surface Pro 7: Ice Lake und erstmals USB Typ C im bekannten Chassis

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
11.531

new Account()

Commodore
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
4.109

new Account()

Commodore
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
4.109
Zuletzt bearbeitet:

Summerbreeze

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
391

Summerbreeze

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
391
Ein Livebook U939X.
"Besser" ist natürlich immer relativ. ;)
Aber fast einen Riesen weniger als der Schüler und Studentenpreis bei Winzigweich.
Dafür ist das nicht schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chismon

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.220
Kein Wunder, dass sich der Surface Pro 7 "nur" in die Notizen-Kategorie wiederfindet, wobei ich selbst die ebenfalls als neu vorgestellten Surface Earbuds Kopfhoerer deutlich interessanter finde (auch wenn diese mit 249US$ nicht gerade guenstig sind), denn wirklich viel neues gibt es dort auch nicht, abseits von dem Ice Lake CPU Upgrade und Ausstattung mit einem USB-C Port sowie Schnelladefunktion.

Schade, dann wird man wohl bis 2020 warten muessen auf neue Surface Book 3, Go 2 und Studio 3 Modelle, sobald nVidia neue 7nm dGPUs bieten wird koennen und/oder vielleicht auch im Go 2 eine passende (Renoir) AMD APU oder QualComm SD APU zum Einsatz kommen kann sowie fuer moegliche erste Tiger Lake CPUs im Book 3?
 

SkipOutLaw

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
825
Hat Intel wohl wieder nichts passendes liefern können. Nun gut, muss mein SP3 noch bis zum nächsten Jahr durchhalten, bis dann hoffentlich das Pro X Design beim normalen Surface Einzug hält.
 

Cratter13

Ensign
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
137
das design ist ziemlich ausgelutscht, das gibts soweit ich weiß bereits seit surface pro 3 von 2014. tapetenwechsel hätte dem gerät auf jeden fall gut getan mmn
Ich finde es gar nicht so einfach das Design zu ändern und es dabei genauso edel zu lassen. Klar, statt der Magnesium Rückseite geht auch ein anderes Material, aber sonst? Der Kickstand muss ja gleich bleiben. Finde es weiterhin sehr edel, aber ja, von meinem SP4 eigentlich nicht zu unterscheiden.
 

Cratter13

Ensign
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
137
kein Thunderbolt = keine eGPU
Mit eGPU wäre das Surface ein toller Allrounder geworden.
Der Rest ist gewohnte, langweile Kost.
leider wahr. Gerade die eGPU hätte das Surface Pro wirklich zum Allrounder gemacht für Office, Bildbearbeitung, Gaming und Unikram. Schade, dann aufs 2020er Modell hoffen.

Neben Thunderbolt was schade sehr schade ist, schon wieder nur 4GB und 128GB zum Einstieg.
Künstliche Beschneidung damit man Preisbereiche schafft... 256GB bekommt man ja schon als Endkunde hinterher geworfen
Stimmt leider. Der Aufpreis vom 128GB 8 GB Modell zum nächst besseren 256Gb 8GB Modell beträgt 300€, das ist absolut krank.
 
Top