Systempartition auf neue HDD via True Image bringen?

B

Brotkorb

Gast
Hallo,

ich schildere am besten mal meine Ausgangssituation:

Ich habe eine 160GB SATA Festplatte in meinem System verbaut.
Diese Platte ist in 2 Partitionen aufgeteilt: C:\ für Win XP und Programme und D:\ für Daten und Spiele (wobei ich z.Z. keine Spiele installiert habe).
Nun habe ich eine weitere SATA-Platte (640GB) an mein System angeschlossen.
Da mir meine erste Platte zu laut geworden ist will ich nur noch die 640GB Platte verwenden.
Ich habe vor die C:-Partition der 160GB Platte via True Image zu clonen und sie 1:1 auf die 640GB Platte zu übertragen, die ich auch wiederum in eine C: und D: Partition aufteilen will.

Was ich erreichen will ist das ich nur noch die 640GB Platte in meinem System habe. Diese soll auf der C:-Partition 1 zu 1 die Windows- und Programminstallation(en) meiner 160GB haben.
Und natürlich sollen alle Programme (Antivirus usw.) sowie interne- (Grafikkarte usw.) und externe- (Druker usw.) Gerätschaften funktionieren

Wie kann ich das am besten anstellen?

Hier mal die Vorgehensweise wie ich sie mir (als Laie) vorgestellt habe:

Die 640GB komplett formatieren und sie in eine C: und eine D:-Partition (muss ich die Partitionen genau so nennen wie die auf der 160GB Platte? Also - Lokaler Datenträger (C: ) und (D: )) aufteilen (ca. 100GB für C:, den Rest für D)
Die Daten der D:-Partition der 160GB-Platte auf die D:-Partition der 640GB-Platte übertragen.
C:-Partition der 160GB Platte via True Image clonen (nur die 27.xxGB an Daten oder die komplette Partition?), und das Image auf der 640GB Platte speichern.
Das gespeicherte Image auf der C: Partition der 640GB Platte installieren. (Muss True Image dazu auch auf der 640GB-Platte isnatlliert sein?)
Die 160GB Platte ausbauen und nur noch die 640GB Platte, mit der gewohnten Win XP und Programminstallation(en) der "alten" Platte nutzen?

Ist die Vorgehensweise bei diesem Vorhaben richtig? Wenn ja, was ist zu beachten? Was ist auf jeden Fall zu tun oder zu vermeiden? Wird mein System danach genauso funktionieren wie bisher nur mit anderer Festplatte?
Wenn nein, wie wäre es richtigerweise anzugehen? Oder ist diese "Projekt" gar nicht realisierbar?

Falls jemand bereits im Netz bestehende Anleitungen zu so einem Vorhaben kennt, würde ich mich nattürlich über Links freuen.

Wenn die Fragen irrwitzig erscheinen sollten bitte ich dies zu entschuldigen, das ist das erste Mal das ich so ein Vorhaben angehe.

MfG, Brotkorb
 
Zuletzt bearbeitet:

bartio

Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
2.284
Vorsicht: Image ist ein Abbild der Festplatte (wie eine ISO einer CD). Imagen musst du für eine einfache Kopie von Platte A auf Platte B nicht. Was du machen solltest ist: Klonen.

True Image muss nur laufen/gestartet sein. Von wo ist eigentlich egal. Ich persönlich empfehle immer von der Boot-CD (von der Acronis CD) zu booten, da dann Windows nicht läuft und keine Daten im Zugriff sind bzw. verändert werden. Das KLonen/Imagen ist dann "sauberer".

Wenn du das Tool True Image nutzt, musst du recht wenig beachten. Beide Platten anschließen und die richtigen Platten als Quell- und Zielllaufwerk angeben. Mehr eigentlich nicht.
Ob du die Platte formatieren musst oder ob True Image das automatisch macht, kann ich dir nciht sagen, da ich bisher immer nur mit formatierte Platten geklont habe. Partitionen musst du aber nicht anlegen. So gut ist True image schon. Deshalb würde ich es erstmal mit der unformatierten Probieren, mehr als Merkern kann das Programm ja nicht. :D

Alles läuft über den Punkt "Festplatten klonen" im Menü. Den Anweisungen musst du dann natürlich folgen.
Du kannst die Größe der Partitionen sogar vor dem Klonen manuelle mithilfe von True Image bearbeiten, dh aus einer 60GB eine 100GB Partition machen. Und das kinderlicht.
Wie du die Platten nennst ist egal.
Ist das Klonen beendet, schaltest du den Rechner aus und klemmst deine 160er ab. Die 640er schleßt du optimalerweise an SATA1 Port an und schaltest den Rechner an.

Da es zwei SATA Platten sind, wird Windows nach dem Klonvorgang auch sofort ohne Probleme hochfahren. Es wird nur eine neue Hardware (deine neue Festplatte) finden und selbst konfigurieren. Danach einen Neustart verlangen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pahul

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
723
Hallo Brotkorb,
so wie es bartio vorschlägt ist schon OK. Nur ich habe immer den noch einfacheren Weg gewählt:
Deine 650 er rein und schnellformatieren, dann 3 prim.Part erstellen.
1. Part - Windows XP Home ca. 50 Gb
2. Part Daten ca. 300 Gb
3. Part BackUp ganzer Rest ca. 235 Gb
Nun dein Sys.Part C der alten 160 er als Image ins neue BackUp-Part legen, dann das Image der alten Part. D auch ins neue BackUp reinlegen. Jetzt kannst du mit der eingelegten True Image CD starten und wiederherstellen auswählen, zuerst XP -Image auf das neue C setzen... später mit D ebenso verfahren.
Aus der reichlich großen BackUp -Part kannst du später noch die Acronis Sicherheitszone abzwacken und den Recovery-Manager aktivieren. Alte 160er dann nur noch abstecken - kann aber verbleiben.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
@Pahul
Was ist an deiner Methode einfacherer? Umständlicher geht es ja kaum noch.

@Brotkorb
Du musst einfach nur beide Platten anschließen, von der True Image CD booten und die alte auf die neue Platte klonen. Formatieren oder Partitionieren musst du vorher gar nichts. Die Partitionen, das Dateisystem und alle Daten werden beim Klonen mitkopiert. Anschließen die alte Platte entfernen und von der neuen booten.

Abhängig davon was du in True Image auswählst, ob die vorhandenen Partitionen proportional auf den größeren Speicherplatz der neuen Platte angepasst also vergrößert werden oder ob die Partitionen in gleicher Größe als Originalabbild geklont werden, musst du danach eventuell den restlichen noch unzugeordneten Speicherplatz partitionieren und formatieren.

Das kannst du entweder unter Windows in der Datenträgerverwaltung tun oder, wenn ich mich jetzt nicht irre, in True Image müsst das auch möglich sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pahul

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
723
Zitat von Madnex:
"Das kannst du entweder unter Windows in der Datenträgerverwaltung tun oder, wenn ich mich jetzt nicht irre....."

Wenn du dich dem Automatismus von True Image ausliefen willst, ist es so richtig.
Ich wünsche dir nur dann viel Erfolg und keinen Datenverlust wenn du die gefüllten neuen Partitionsgrößen in der Datenträgerverwaltung umschaufelst.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
@Pahul
Zum einen kann man einstellen, dass die Partitionen 1:1 übertragen werden, also ohne das TI Hand an die Partitionstabelle legt und zum anderen werden die Partitionen im Auto-Modus keinesfalls verkleinert (wenn das Ziellaufwerk größer als das Quelllaufwerk ist) und auf den Füllstand angepasst. Es ist mindestens genau so viel freier Speicherplatz je Partition vorhanden, wie auf dem Quelllaufwerk. Dann gibt es auch noch einen Benutzerdefinierten (Manuellen) Modus in dem man die Größen der zu klonenden Partitionen auf dem Zielllaufwerk vorgeben kann.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.834

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
Ja, sicher. Worum geht es denn hier? Der Threadersteller möchte seine System- und Datenpartition von der alten auf die neue Platte, die größer ist, kopieren und die Partitionen nach seiner Vorstellung entsprechend vergrößern.
 

michimii

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.813
Ähm, guten abend...ich möchte mich hier einfach mal anschließen,obgleich ich nicht weiß ob ich hier richtig bin. Hatte vorhin meine Systempartition auf ne andere Festplatte geklont. Da ich die eigentliche Systemplatte nicht mehr wollte und irgendwo gelesen hatte, dass man auch von der geklonten Platte starten kann, habe ich C: abgeklemmt gehabt.

Allerdings startet mein PC nun gar nicht mehr, weder von der einen Platte noch von der Anderen. Nichts. Power kommt zwar überall hin und drehn tuen sich die Platten auch,also Original und geklont, aber booten ist nicht mehr möglich. Es wird nicht mal mehr der Startbildschirm von Asus angezeigt, absolut gar nix!Also komme nich mal ins BIOS. Selbst wenn nur die originale Platte angeklemmt ist.

Hat evtl. einer eine Idee??

MfG Michi
 
Zuletzt bearbeitet:

michimii

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.813
Hm, was heißt rumgespielt?? Also abgeklemmt hatte ich die als der PC unten war, aber komplett vom Strom wars nicht!

Kumpel meint grad, da nicht mal nur von DVD gebootet werden kann, soll ich BIOS mal zurücksetzen?
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.599
Wenn der Rechner nicht vom Netz getrennt ist, steht er, auch wenn er heruntergefahren ist, trotzdem unter Strom. Es kann sein, dass du irgendetwas zerschossen hast.

Zieh mal das Kabel vom Netzteil, drücke ein paar Mal den Power Knopf des Rechners und stecke das Kabel wieder ans Netzteil. Drücke erneut auf den Power Knopf um den Rechner zu starten.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.834
hast Du mal geprüft ob noch alle Kabel richtig drin sitzen, kann ja sein Du hast eines beim Abziehen der alten Platte gelöst?
 

michimii

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.813
Wenn nur eine Platte dranhängt sinds ja nich soo viele Kabel. Also alle wichtigen würden ich sagen sind dran!

Hm, dann hatte ich die vormaligen Male wohl Glück gehabt? So richtig vom Netz hatte ich vorher eigentlich fast nie was genommen!

Scheiße! Muss dann am Mainboard liegen oder wie?
 

michimii

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.813
Jupp, nix gebracht!

Verbesser mich, scheint wieder zu gehn! Hattes es grad nochmal probiert!

Allerdings muss ich die DVD nochmal einlegen, na schaun wir mal!
 
Zuletzt bearbeitet:

Gnarr

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
208
Hallo! Vielleicht liest hier ja noch jemand: Ich wollte auch meine Windows Platte auf eine größere und schnellere klonen, mit True Image. Wenn ich allerdings alles ausgewählt habe, und er neu hochfährt um zu kopieren, sagt er er habe die Disk nicht gefunden. Als ich das vorher mit einer anderen Festplatte zum testen ausprobiert ging es reibungslos. Woran kann das liegen?
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.834
Dann solltest Du mal Infos zum System und zur Acronis Version schreiben.
 
Top