T410 / T420 oder doch X Reihe fürs Studium

s1m0n

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
368
Hey Leute,

Suche ein passendes Notebook fürs Studium. Das Notebook wird vermutlich oft mitgenommen, soll aber kein Desktop Ersatz sein, da ich zuhause nen Rechner stehen hab.

Meine Anforderungen wären:

  • gutes, mattes Display
  • einigermaßen leistungsfähiger Prozessor
  • lange Akkulaufzeit gerne ab 6h aufwärts
  • gute Verarbeitung
  • gute Tastatur
  • UMTS Modul wäre nett, nicht zwingend notwendig
  • Budget: 1000€ (SSD und Speicherupgrade auf 8GB inbegriffen, gerne auch günstiger)
  • am besten aus den Studentenangeboten
  • Hauptanwendungsgebiet: Mitnahme zur Uni, Folien in der Vorlesung anschaun, im Inet surfen, evtl. ab und an mit Java was programmieren (aber dafür hab ich eig den Desktop Rechner)

Größe sollte zwischen 12 und 14 Zoll liegen.
Betriebssystem brauch ich nicht. Bekomm ich als Student kostenlos

Würde mich über viele Vorschläge freuen

Mfg s1m0n
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich persönlich würde dir zu einem der Xer raten. Ich liebäugle auch immer mit dem X220i von meinem Mitbewohner. Ein feinstes Stück Technik in 12' verpackt. Sandybridge, genug RAM, IPS Panel und die Verarbeitung ist, wie bei allen Thinkpads, ein Traum.
Für die Uni ist 12-13 Zoll einfach die optimale Größe.
 
Wenn du auch mal länger Programmieren willst (man sollte die Projektarbeit nicht unterschätzen, wir treffen uns dafür immer zentral an der Hochschule), würde ich dem 14" Gerät den Vorzug geben (ich selbst schleppe jeden Tag ein T500 mit).

Generell sind deine fokusierten Modelle (bzw. die richtigen ThinkPads -> X/T/W) eine sehr gute Wahl! :)

Alternativ könntest du dich noch bei www.nbwn.de umschauen, wobei campuspoint in letzter Zeit echt attraktive Angebote hatte.
 
Dafür geeignet wären alle Laptops der X-Serie ab X31 oder hp elite books wie das 2530p/2540p. Wobei das P/L-Verhältnis des 2530ps derzeit genial ist. Ein super verarbeitetes 12" Gerät mit guter Leistung.
 
@Domski: soweit ich weiss hat das X220i kein IPS Display. Ist glaub nur den i5 und i7 Modellen vorbehalten

@charmin: hmm ich denke Projektarbeiten sollten selbst mit einem Thinkpad aus der X Reihe keine Probleme darstellen, da es an meiner Uni PC Pools mit Laptoparbeitsplätzen gibt, d.h. es stehen (oft) 2 Displays pro Notebookarbeitsplatz zur Verfügung
 
Zuletzt bearbeitet:
Frage zum x220i: ist längeres arbeiten mit den 12,5 zoll (word, excel, powerpoint), noch im erträglichen Rahmen oder ist das dann doch schon definitiv zu klein?
 
Zitat von Torsten007:
Frage zum x220i: ist längeres arbeiten mit den 12,5 zoll (word, excel, powerpoint), noch im erträglichen Rahmen oder ist das dann doch schon definitiv zu klein?

Meiner Meinung nach absolut kein Problem damit zu arbeiten. Auch die "geringe Auflösung", welche absolut passend für die Größe ist, stellt kein Hindernis beim Arbeiten dar. Natürlich ist man ein wenig näher am Gerät selbst, wenn man z.B. an nem Uni Hörsaal-Tisch sitzt.
Für längere Arbeiten würde ich natürlich ggf. einen externen Monitor anschließen. Aber 24" sind nicht mobil :D

Ansonsten @Thread: Würde das x220 nehmen! Mein x220t wiegt schon ein wenig mehr (1,8kg statt 1,5kg beim normalen x220) und es macht sich doch ein wenig negativ bemerkbar im Rucksack. Natürlich nicht viel, aber 1,5kg wären mehr weitaus lieber. Man hat natürlich nicht nur das Notebook dabei, sondern meistens noch mehr ;)
Vorallem das IPS Panel ist enorm gut, aber wohl nicht in deinem Budget drin, wenn du SSD+RAM noch willst. Fängt bei 940€ leider erst an (IPS).
 
@TO:

also wenn du zum Programmieren sogar von der Uni Monitore zur verfügung hast, dann auf jeden Fall das X220. :)
 
@b3nn1: hab aber auch schon gehört, dass das IPS Display jetzt nicht so der Oberburner ist und dass sich manhe Leute davon mehr erhofft haben.

Hat jemand Erfahrungen mit dem X220i ?
Bezüglich Rechenkraft und Display ?

Denke der i3 wird völlig ausreichen, weil ich beim i5 sowieso den Turboboost ausgeschaltet hätte^^
 
Das X220i hatte ich noch nicht in den Händen, aber es wird mit Sicherheit nicht schlecht sein. ;) Rechenpower bietet dir der i3 genug, wenn du jetzt nicht gerade mit Großen CAD Modellen oder großen Datenbanken arbeitest... :)
 
Finde dazu leider auch keine gescheiten Tests. Nur zu den IPS bzw. i5 Modellen.

Wie siehts bei den X220 Modellen aus ? Wie laut ist der Lüfter ?
 
Zuletzt bearbeitet:
So hab mich jetzt für ein gebrauchtes X201s entschieden :)

i7, Upgrade auf 8GB Ram, 80GB Postville und 16:10 Display :)
 
gut Wahl + Viel Spaß mit dem Teil! :daumen:
 
Hm habs noch nicht bestellt. Ist noch nicht lieferbar... Aber werde jetzt schonwieder zunehmends unsicher ob ich mir nicht doch einfach das X220i zulegen soll, da günstiger, leistungsstärker und potenter von der Akkulaufzeit her... Müsste ich halt in den 16:9 Apfel beissen
 
Hab selbst das X220i, ich finde es ganz schick. Das TN-Panel ist zwar meiner Meinung nach nicht ganz überzeugend, schwarz ist halt nicht wirklich schwarz. Aber sonst gibt es keine Mängel. Mit TPFanControl ist es im Office nicht wahrzunehmen. Und ein i3 sollte für dein Anwendungsgebiet ausreichen. An die 6h Akku kommt man mit dem 6-Zellen Akku gewiss heran.
 
Zurück
Top