Test Test: One M56-2O mit Nvidia GT 650M

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#1
Für rund 1.000 Euro soll das One M56-2O Leistung satt liefern, doch was kann man für diesen Preis erwarten, wenn aktuelle Technik in Form von Intel „Ivy Bridge“ und Nvidia GeForce GT 650M im Gehäuse steckt? Wo sind die Schwachpunkte? Ob wie so häufig beim Display oder anderen durchaus wichtigen Komponenten gespart wurde, soll unser Test klären.

Zum Artikel: Test: One M56-2O mit Nvidia GT 650M
 

FrittenFritz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
437
#2
Ich lese One und denke mir "Nein Danke"

Die Qualität dieser Dinger ist so unterirdisch mies das ich nie zu einem One greifen würde, auch wenn sich die Specs sehen lassen.

Ich kann mich noch gut an den One Laptop von nem Kumpel erinnern wo das Display nur noch an der Verkabelung hing, als meiner noch tadellos funktionierte (Gleicher Kaufzeitpunkt, ähnliche Nutzungsweise)

Mussten die sich nicht schon mehrere Male umbenennen weil ihr Image zu schlecht war?
 

suessi22

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.024
#5
Hallo,

mhm ja - es leistet das, was ich erwarte. Akku mies, halt eher ein Desktopersatz.
Aber was mich stört - es sieht aus, wie eine einzige Speckschwarte. Wann wird endlich diese Glanzoptik wieder verschwinden?

Bei One würde ich auch nicht kaufen - Onlinebewertungen sprechen da eine eindeutige Sprache. Wenigstens haben sie auf Ihrer Webseite diesen riesen "Über 100000 positive Bewertungen" Spruch entfernt...

MfG
 

FrittenFritz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
437
#6
"gemeckert" wird aber auch ausschließlich über die integrierte HD4000 der Ivy-Bridge CPU. Es wird ja eindeutig geschrieben das die dedizierte Lösung auch für Spiele in HD reicht
 

MDMMA

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.262
#7
Bin gespannt ob der Autor irgendwannmal schnallt dass die Blickwinkelstabilität bei TN-Panels in der horizontalen IMMER besser als in der vertikalen ist.

Dass das jedesmal erwähnt wird...
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.542
#8
Für schlechte Akku leistung waren auch damals schon einige geräte bei one bekannt , ich würde mir nie wieder ein one gerät kaufen .
 

one.de Support

one.de Supporter
Dabei seit
März 2012
Beiträge
58
#9
Hallo CB-Leser,

die Laufzeit im Praxistest ist mit 5 Stunden für ein Gaming-Notebook doch ganz ok.
Euer Feedback kann ich gern weiterleiten - es besteht die Möglichkeit eine Akku mit höherer Kapazität zu beschaffen.

MfG
 

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.283
#10
Der Klavierlack dort wo man die Handflächen auflegt ist mal eine wirklich schlechte Idee. Sonst etwas zu dick mit 3,7 mm, die Specs sind aber super, aber Asus schafft eben einen halben Zentimeter weniger mit ähnlichen Daten.
 

marantz

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
808
#11
eigentlich gut, auch die Laufzeit, aber das Klavierlack-Finish ist bemerkenswert hässlich
 

Patrick

Rear Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.265
#13
S

Silentfreak07

Gast
#14
One=lahoo=xmx=Brunen IT

Alles der gleiche Laden, alles die gleiche unterirdische Qualität. Wobei ich mich sowieso frage, wie die solche Preise anbieten können. Da zahle ich für das gleiche NB von Asus oder MSI 600 € mehr.

Da würde ich eher zu einem Schenker NB greifen. Kann auch viel konfiguriert werden und Preise sind ok. Wäre übrigens mal super wenn CB was aktuelles von denen Testen würde.
 

AuScH

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
602
#15
sehr gut is aber das man direkt an den lüfter / kühlkörper kommt und nicht erst den ganzen lappi auseinanderbauen muss nur weil man ihn sauber machen möchte...

also bei den one geräten die ich von bekannten bzw. nem arbeitskollegen her kenne, sehe ich qualitativ keinen unterschied zu hp oder dell notebooks...und die geräte halten auch schon jahre...

pech haben kann man mit jedem hersteller haben...

ok das mit dem lack is geschmackssache...vorallem wegen der fingerabdrücke...
 
Zuletzt bearbeitet:

MDMMA

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.262
#18

Eisregen121

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2012
Beiträge
9
#19
Also ganz so kann ich das mit "One" unterirdisch nicht bestätigen, Ich habe ebenfalls ein One notebook mit der 650M gekauft.
Vor vielen Jahren (6 oder so) habe ich auch ein One notebook gekauft und zwischenzeitlich ein HP Notebook auch von One beszogen.
Gerade das erste Notebook, das schon alles mögliche mitgemacht hat, obwohl es dafür nicht im ansatz gedacht war, unglaublich. und es rennt immer noch wie eine eins.

Aber ich wollte auch weniger zu One sondern zur 650M was sagen.
Man sollte erwähnen das die GT650M so heiß werden kann wenn man spielt das es schon mehr als unangenehm ist wenn man hin langt.
Dazu kommt das Nvidia noch keinerlei Treiber Update für diese Karte hat, man krapst derzeit auf einer 298 version rum.
hier ist dringend Nachholbedarf.
Die Leistung dagegen überzeugt aber. Ich habe vor ca. 1 jahr alle PCs raus geschmissen zwecks Stromverbrauch. Es waren immer spiele PCs und dafür das ich immer weniger spielte, und meist andere Anwendungen liefen bzw. nur gesurft wurde, wurde damals radikal ausgemistet.
Diesmal wollte ich ein neues Notebook das
1. meine alten spiele auf max schafft (darunter spiele wie far cry 2 usw...)
2. Das Diablo 3 auf Max stemmt
3. Auf dem guildwars 2 laufen wird
4. Das bissi schneller in Video Encodieren ist als das alte HP und mit Photoshop ab CS4 zusammen arbeitet
Also musste es nicht ein Notebook mit Monster Anforderungen sein.
Und genau das erfüllt das derzeitige. Und ich muss sagen das ich mehr als zufrieden bin. Sowohl vom Display als auch von der Geschwindigkeit generell.
Der normale stromverbrauch schwankt zwischen 17-19Watt und unter Volllast auf 77 Watt (Video Encodieren 56 Watt)
Standby geht runter auf 0,9Watt.
 

.p0!$3n.

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
720
#20
Schöne Übersicht der Pros und Contras!! Das Gefällt mir.

Ja und? Auch Schenker hat doch zum Teil die gleichen Gehäuse verbaut oder sehe ich da was falsch. Und wenn da schon die Verarbeitung nicht stimmt...

Ich mein für den Preis sch-Eis ich doch auf die Verarbeitung. Das das immer wieder hier im Forum ein Thema ist rall ich nicht. Man bekommt tolle Leistung zum Guten Preis. Schlussendlich muss leider die Verarbeitung etwas Federn lassen.
Aber sonst wärs auch wieder zu teuer. Und wer Geld hat, kann auch dann gerne Unsmmen zahlen um auch Qualität zu bekommen. Und damit meine ich bestimmt nicht Alienware :D:D
 
Top