Thermaltake V9 230mm Lüfter stößt ans Gehäuse

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
419
Hi Leute

hab mal wieder ein Problem und zwar hab ich das Thermaltake V9 als Gehäuse und der 230mm Lüfter oben im Gehäuse macht mir große Probleme.

Nachdem ich den PC vor 2 Jahren gekauft habe trat nach 2-3 Monaten das erste mal dieses Problem auf.

der Lüfter fing immer nachem starten des PCs unheimlich stark an zu rattern, als würde einer nen Metallstab oder sonst was darein halten aber nach kurzer Zeit ging es immer wieder weg und da hab ich mir halt nichts bei gedacht.

aber einmal hats geknallt und eine komplette Lamelle ist abgebrochen und flog auch noch in den 120mm Lüfter an der Hinterwand rein und der verlor dadurch auch eine Lüfterlamelle

hab dann den PC zum Laden gebracht wo ich die komponenten bestellt hatte wegen Garantie
und die hatten mir unverschämterweise einen neuen 120mm lüfter eingebaut aber wollten halt das Geld dafür und bei dem großen Lüfter meinten Sie das müsste man einschicken usw und würde 3 wochen dauern dann hab ich halt gesagt das wa das mal lassen und lies den Lüfter einfach die Monate über aus.

dann kam mir vor kurzer Zeit die Idee mich einfach selbst bei Thermaltake zu melden und siehe da sie haben mir umsonst nen neuen 230mm Lüfter zugeschickt.

Ich habe den Lüfter dann eingebaut und lief erstmal wieder gut so wie es halt sein sollte.

Aber einpaar Tage später kam wieder das gleiche Problem wie mit dem alten Lüfter.

Jetzt hab ich mir das mal angeschaut und gesehen das der Lüfter ja nach unten hängt und sich dadurch der Lüfter ein stück nach unten bewegt ( hängt nicht durch oder sowas, aber man kann den Lüfter nach oben und unten leicht verstellen aber wenn man loslässt hängt er halt wieder).

Und dadurch kommen die Lamellen am Anfang an den Seiten an das Gehäuse wodurch dieser Lüfter jedes mal wieder fast dabei draufgeht. Aber komischer weise hört das ca nach na Minute auf und alles läuft wunderbar.

Nun meine Frage: Wie kann ich das Problem lösen??? wenn der Lüfter nach dem andrücken an den Ramen so bleiben würde wäre ja alles ok aber er hängt danach nunmal wieder runter.

mfg Gamer1234
 

Tribun85

Ensign
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
231
Hast du eine möglichkeit den Lüfter an der halterung fest zu kleben?
 

Gamer1234

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
419
ne glaube nicht weil das muss sich ja noch drehen können usw

hab genau geguckt und die lamellen kommen mit so plastik hügeln aufem gehäuse im kontakt evtl. die mit na Pfeile weghobeln? sind 2 mm hoch oder so und dienen keinen Zweck
 

M4rine

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2
hey,

ich habe das gleiche problem wie du.
Bei mir ist Heute in den Oberen Lüfter so ein Flügel abgebrochen, nun wackelt der ganze Pc weil er eine unwucht hat. Ja ich bin am überlegen ob ich mir einen neuen Lüfter kaufen soll, aber nirgents findet man so einen großen Lüfter. Wenn ich mir so deine geschichte durchlese weiß ich nicht ob es richtig ist so ein ding zu kaufen? Hast du irgenteine möglichkeit gefunden das er nicht mehr anstößt?

MFG Robert :)
 

M4rine

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2
ah, ok dankeschoen :)
ja, bleibt wohl nichts anderes übrig auser die dinger wegzupfeilen :D
 

xammu

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.838
Dreh den Lüfter um, so das er reinbläst. Vielleicht drückt der Luftstrom das Lüfterrad nach oben. ;)
 
Anzeige
Top