Test Threadripper 3970X & 3960X im Test: AMDs große Ryzen beerdigen Intel Core X

FatalFury

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
660
Einen "Full Spectrum Win" bekommst bei Intel schon lange nicht mehr...verkaufst dann deinen Intel und setzt mal ne Weile (~2-4 Jahre) aus, oder? ;)
Ja und? Wo sage ich, das man bei Intel einen Full Spectrum Win bekommt?
Schon ab dem 1700x und 1800x liefert Intel keinen Full Spectrum Win.

Der Herausforderer, der neue Star usw. Das ist der Ryzen und der bietet als Neuheit keinen Full Spectrum Win. Was einfach ein ekelhafter Makel ist. Bei Intel ist es doch klar, derren altes Zeug hält nicht mit in Anwendungen.

Aber wenn nun ein Gamel Intel, dennoch an den Mega 7nm Star ran kommt, was passiert wenn Intel mit 7nm ankommt (bleibt ein feuschter Traum bis 2030 Wahrscheinlich).

Einen 7700K (und auch ein 6700K oder gar ein 4770k) oder ein 8700K müsste extrem veraltet sein vs. Ryzen, aber so ist es halt nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gr33nHulk

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.250
@cookie_dent
Ich lese es ja auch hier und stelle fest es ist uninteressant für mich, kann ich ja vor dem lesen nicht wirklich wissen...….wir bewegen uns ja hier nicht in unbezahlbaren Regionen, wenn ich wollte und total begeistert wäre würde ich mir das halt kaufen.
Und so sieht es bei Autos auch aus, mit dem ganz großen Unterschied, daß man irgendwann in Preis-Regionen kommt die man als Normal-Sterblicher nicht mehr bewältigen kann......aber dazu zählen nicht Ferrari oder Porsche, zumindest die Einstiegs- bis Mittelklasse kann sich auch jeder normale Arbeitnehmer leisten.
 

SaschaHa

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.616
Nein, ein Shrink hat genau die gleiche Leistung.

Es wird nur weniger Strom und Platz verbraucht.
Das stimmt nicht ganz. @ZeroZerp hast das eben schon ganz schön erklärt. Ich versuche jetzt auch nochmal ein bisschen ins Detail zu gehen:

Durch kleinere Strukturen verkürzen sich auch die Leiterbahnen, bzw. die Wege von einem Bereich zu einem anderen. Alles rückt näher zusammen, was sich sehr positiv auf die internen Latenzen auswirken kann. Das kann sich wiederum auch positiv auf den IPC auswirken, wenn die Architektur entsprechend aufgebaut ist, und gibt aber in fast jedem Fall neue Möglichkeiten, durch minimale Architektur-Anpassungen den IPC zu erhöhen.

Somit gibt es schon eine gewisse Korrelation zwischen Strukturbreite und IPC. Aber das hängt wie gesagt auch vom Aufbau der Architektur ab. Geringe Anpassungen sind fast immer nötig, da nicht alles einfach 1 zu 1 skaliert werden kann.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
23.607
...
Das sind reine Arbeitstiere, Verbräuche stehen da ziemlich weit hinten auf der Liste
...
Schon richtig. Deswegen auch das ganze RGB Gebimmel auf den Boards.

Der größte Absatz von HEDT dürfte in der Tat eher von gut betuchten DAU generiert werden die einfach das schnellste Consumerzeuch brauchen hrrr... Selten wird Business-Class Need dahinter sein, wenn dann freiberuflich nebenher. Klar gibt's auch andere aber würde wetten ich liege mit meinen 95% der Zeit nahe Idle nicht so falsch - müsste man ja an der CPU Time ermitteln können. Vielleicht sollte man da anhand aktueller HEDT Besitzer mal Statistiken ermitteln :)
 

IBISXI

Commodore
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
4.788
Alles rückt näher zusammen, was sich sehr positiv auf die internen Latenzen auswirken kann.
Ok..?
Elektrische Signale laufen mit Lichtgeschwindigkeit.

Licht läuft ca. 300 000km/s, das sind ca. 30cm/Nanosekunde.

Nach meinem Verständnis müsste man ziemlich viel Weg einsparen um die Latenzen spürbar zu senken.
(3m für 10ns)

Gibt es Vergleiche für Shrinks, die bei selben Taktraten schneller sind?
 
Zuletzt bearbeitet:

Infi88

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
538
Viele von Euch AMD Fanboy Lappen können sich mal bei Volker entschuldigen. Wie oft wurde er mit Intelbase angegangen?

Und jetzt wo dieses Bild gezeigt wird, ist alles heile Welt, aber für eine Entschuldigung trotzdem keine Eier in der Hose.
Sauberer Test vom Volker wie immer, hätte es so nicht ausgedrückt aber die AMD Fraktion ist schon ziemlich peinlich.
SaschaHA fühlte sich auch direkt angesprochen und macht aufgrund deiner Wortwahl auf Diplomat und spammt den Meldeknopf, kann man sich nicht ausdenken:heul:.

Trotzdem natürlich Killer CPU und wer so etwas braucht wird nicht lange überlegen müssen, speziell auch die Gaming Leistung usw. , man gibt sich auf keinem Arbeitsfeld eine Blöße. Das wird Intel trotz Preisanpassungen glaube ich gewaltig Marktanteile kosten, und man sollte langsam das Häschen aus dem Hut zaubern.
 

Ned Flanders

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
9.047

goldmomo

Ensign
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
137
Wenn ich hier die Vergleiche LKW und PKW sehe, muss ich immer an dieses Video denken, auch wenn es OT ist.

 

Nolag

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
1.079
Aber wenn nun ein Gamel Intel, dennoch an den Mega 7nm Star ran kommt, was passiert wenn Intel mit 7nm ankommt (bleibt ein feuschter Traum bis 2030 Wahrscheinlich).
Intel hat bei 10nm die gleichen Probleme wie AMD bei 7nm. Intel kommt mit den 10nm Prozessoren aktuell auch nicht mehr in die Nähe von 5GHz. In Zukunft werden Leistungssteigerungen über die IPC immer wichtiger. Und auch dort kündigen sich bei AMD Verbesserungen im zweistelligen Prozentbereich an. Es bleibt also spannend und einfach scheint das Zurückerobern der Performancekrone für Intel nicht zu werden.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
23.607
Nicht von Dir auf andere schließen, Krauti ^^

(Duck und weg)
Gerade das macht mir wegen dem RGB Müll auf Boards ja Angst. Da muss ja ne Zielgruppe sein.

Und schau Mal in die Sigs. Wieso sollten jemand der seine 32C immer auslastet in vielen Fällen die schnellste GPU brauchen? Vielleicht weil es oft doch eher die Gamer mit Geld sind die sich den Luxus vieler Kerne einfach gönnen? ;)
 

dynastes

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.413
Ein guter Tag für den Hardware-Nerd, wenn es um Review-Lektüre auf CB geht - auch, wenn das Ergebnis vorhersehbar war:

Intel Core X begeistert leistungsmäßig auch in neuer Iteration nicht, AMD Ryzen Threadripper 3000 macht dafür den erwarteten Leistungssprung und ist jetzt auch gegenüber seinen AM4-Geschwistern wieder das Monster, das er standesgemäß sein muss. Ich meine, LGA2066 war ja noch nie eine übermäßig attraktive Plattform, gerade auch im Vergleich mit seinen eigenen Vorgängern zu deren jeweiliger Zeit. Jetzt allerdings sind die HEDT-Plattformen schon beinahe nicht mehr vergleichbar, so viel beeindruckender ist TRX40.

Allerdings hat diese nun entstandene Lücke auch eine andere Seite: Indem AMD auf den "Einsteiger"-TR verzichtet, bietet man Intel mit seinem Preissenkungen für Core X durchaus noch eine Nische - solche Leute nämlich, die mehr PCIe-Konnektivität wollen als AM4 bieten kann und eine CPU im Bereich 12-18 Kerne wünschen.
Nunja, natürlich handelt es sich hierbei praktisch um eine Nische in der Nische, wenn TRX40 und LGA2066 für sich genommen schon nicht unbedingt allzu viele Käufer haben, so werden es in diesem Teilbereich geradezu verschwindend geringe Absatzzahlen sein. Dennoch ist es ein Argument, das man dem Konkurrenten nicht unbedingt hätte lassen müssen. Zumindest ein Sechzehnkerner hätte es schon noch sein dürfen - Zwischenschritte kann es ob der schlechteren Skalierbarkeit des Designs ja sowieso weniger geben als bei Intels "altmodischen" Monolithen-Chips.
 

Ned Flanders

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
9.047

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
23.607
Das eine schließt das andere ja nicht aus. Gibt auch genug die sich ne 2000 Euro Kamera kaufen ohne nen Plan von Fotografie zu haben.

Edit:
Wird keiner hier beantworten können was der Durchschnittliche User mit seinem HEDT Rig anfängt und wie oft er es auslastet. Mein Tipp hab ich genannt. 95% der Zeit nahe Idle. Höhere Auslastung sehe ich fast nur bei Severn Aufgaben in Warteschlangen. Wenn die 5% der Zeit dann dafür aber viel schneller gehen und einen dass das Wert ist diese es nen anderen Vorteil bringt ist es ja auch absolut valide.
 

OdinHades

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.110
[...]
Und so sieht es bei Autos auch aus, mit dem ganz großen Unterschied, daß man irgendwann in Preis-Regionen kommt die man als Normal-Sterblicher nicht mehr bewältigen kann......aber dazu zählen nicht Ferrari oder Porsche, zumindest die Einstiegs- bis Mittelklasse kann sich auch jeder normale Arbeitnehmer leisten.
Google sagt, der günstigste Ferrari koste 185.000 Euro. Ein normaler Arbeitnehmer müsste, ausgehend vom Durchschnittsgehalt in Deutschland, dafür etwa sieben Jahre arbeiten - und in dieser Zeit kein Geld für Miete, Essen, Strom oder solche Scherze ausgeben.

Also ich weiß ja nich...
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
23.607
@Sun_set_1

Und das lastet GPU und CPU voll aus? Nutze ich da nicht eher ne Quadro / FX oder greift da kein Consumer Limit?

Aber auch das ja, müsste man Mal rumfragen wer mit seinem Rig hier CAD und CGI macht (so macht dass CPU und GPU auf Max)

Zwischenzeitlich sind eher noch die Twitch Gamer die Echtheit Encode via CPU machen ggf, am besten auch noch mit Kameras aus diversen Winkeln.

Edit: versteht mich nicht falsch. Ich verteufle hier HEDT nicht, hab ja wie richtig angemerkt selbst gern den schnellsten Unterbau drin. Aber auch ich hab eher selten mal nenn Vorteil wo ich dann meine 18C brauche. Und Zocken wird weniger deswegen hält die 980 TI so lange durch.

Leider sitzt das Geld nicht soo locker dass ich von den ~1500 die mich das letzte Board + CPU Gespann gekostet hat direkt auf 64C zu gehen. Da hört sich bei mir der Spaß irgendwie auf :) außer beruflich tut sich was ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Gr33nHulk

Commodore
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.250
@OdinHades
Dann streich halt das Wort "jeder" und/oder nimm nicht nur absolute Neuwagen sondern z.B. auch Jahreswagen.....mach was immer bei dir nötig ist um dir solche Haarspalter-Kommentare zu verkneifen, ist jetzt komplett unnötig......ein ordentliches Haus mit Grundstück in einer deutschen Stadt kostet heutzutage auch locker 400.000€ und mehr, Und? Kauft man sich auch.
Kommt eben immer darauf an wie wichtig einem das ist und dann wie gezielt man auf sowas zugeht. Kauf dir keine dieser neuen Hardware-Teile hier und schon hast du die ersten ~ 4000€ zusammen, Glückwunsch!
 

mr.malcom

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2017
Beiträge
273
Der einzig negative Punkt ist die viel zu hohe Stromaufnahme im Leerlauf.

Ansonsten hat AMD mit den neuen CPU´s wirklich alles richtig gemacht und Intel damit so richtig vor die Füße gek..t.
 
Top