Test Toshiba Encore und Asus VivoTab Note 8 im Test

Dennis_Ziesecke

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
78
Neben Android und iOS gibt es mit Windows 8.1 eine dritte, nicht zu unterschätzende Kraft auf dem Tablet-Markt. Einen guten Kompromiss aus einem günstigen Preis und einer angenehmen Größe bieten dabei Tablets mit 8 Zoll Displaydiagonale. ComputerBase testet zwei 8-Zoll-Tablets von Asus und Toshiba mit Intel Atom für nur rund 250 Euro.

Zum Artikel: Toshiba Encore und Asus VivoTab Note 8 im Test
 

Klubkola

Lieutenant
Dabei seit
März 2014
Beiträge
603
Bin seit einigen Wochen stolzer Besitzer des Toshiba Encore.
Es ist ein Top Gerät!
 

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.495
Sehr interessant, das Teil mit dem Stylus. Auch die Preise sind günstig. Leider brauch ich kein Tablet, mein Computer läuft eh immer. *g*
 

xCtrl

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.333
Seit ein paar Tagen sind zwei Vivotab Note 8 im Haushalt im Einsatz... meine Mum und ich sind zufrieden :)
 

Nitschi66

Kreisklassenmeister
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
9.808

Zitat von Text Seite 1:
Intels Atom Z3740 mit 1,33 Gigahertz Takt
Zitat von Tabelle:
You had ONE job! ;-)
Edit2: @Yast, steht so leider nicht auf der jeweiligen Seite, sondern erst auf Seite 2.

Edit1: Schön das ihr den GFXBench 3 in 1080p mit aufgenommen habt, aber die beiden Testgeräte diesen nicht durchlaufen haben.

Edit3: In der Tabelle ist beim Toshiba-Encore leider keine Akkuangabe, im text erwähnt ihr aber 19,5 Wh

Edit4: Trotz alle dem natürlich vielen Dank für den Test!
 
Zuletzt bearbeitet:

Ask-me

Banned
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.300
Ich glaube, dass wir noch etwa 2-3 Generationen warten müssen bis wir anständige 8-10" Geräte für einen günstigen Preis bekommen.

-Full HD
-Win9
-Doppelt so schnell wie heute
-Für etwa 250€
-akku Laufzeit deutlich besser durch 14nm
- usw.
 

optikks

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.985
Ich bin besitzer eines venue 8 pro und das hat ja ein ähnliches innenleben und vom tempi her kann man sich da absokut nicht beklagen klar ists langsamer als nen desktop aber als tablet sind die dinger absokut genial. Im vergleich zum android tablet meiner besseren Hälfte ist meins doch deutlich flotter und es macht einfach Spaß damit zu werkeln. Selbst kleinere spiele sind ohne probleme machbar. Hab Spaßhalber mal lol installiert und man kann da sogar fast von flüssig spielbar sprechen
 

Antti

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
367
Ladezeiten und Geschwindigkeit sind beim Encore im absolut akzeptablen Bereich. Einen Stift kann man dazu kaufen und Full-HD macht auf einem 8-Zoll meiner Meinung nach keinen Sinn. Auch bin ich noch nie an die Grenzen der Leistungsfähigkeit und des Arbeitsspeichers gestoßen. Mag daran liegen das ich es nutze wie man ein Tablett in dieser Klasse nutzen sollte, surfen, spielen und ein bisschen Office.
Apps laufen allesamt einwandfrei und AoE II läuft ebenfalls ohne Ruckler. Auch hat mein Display keinen Rotstich. Lediglich das Gewicht von 435Gramm (lt. meiner Küchenwaage) empfinde ich nach längerer Nutzung ohne Stand als ein wenig zu schwer. Habe die 64 GB Version (103) und bin ansonsten absolut zufrieden.
 

nukular8400

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.095
Ich glaube, dass wir noch etwa 2-3 Generationen warten müssen bis wir anständige 8-10" Geräte für einen günstigen Preis bekommen.

-Full HD
-Win9
-Doppelt so schnell wie heute
-Für etwa 250€
-akku Laufzeit deutlich besser durch 14nm
- usw.

Ich halte die CPU-Leistung für das einzige, was bereits jetzt schon ansehnlich ist bei den Teilen. Akku-Laufzeit ist auch ok -reicht in der Regel einen Tag lang bei normaler Nutzung (also nicht immer an). Auch die Auflösung ist jetzt nicht so schlimm. Aber 8 Zoll halte ich bei Windows eher schon für knapp. 4GB Ram und ein schnellerer Festspeicher wären sehr nett, da sollte meiner Meinung als erstes angesetzt werden.

Nur wird der gnadenlose Preiskampf so etwas nur zögerlich Einzug halten lassen, weil es sich dem Normalo-Kunden nicht so gut vermitteln lässt wie ein 10€ Preisvorteil. So gab es vor kurzem das Dell Venue 8 Pro bereits für 180€ im Angebot - da kann man keine Wunder erwarten.
Ergänzung ()

Ladezeiten und Geschwindigkeit sind beim Encore im absolut akzeptablen Bereich. Einen Stift kann man dazu kaufen ...

Was man dazu kaufen kann wird ein kapazitiver Stift sein - das ist deutlich weniger präzise als ein induktiv arbeitender Wacom-Stift. Zudem unterstelle ich dem Wacom auch die beim Schreiben sehr vorteilhafte Palm-Rejection. Aber bei ASUS gibt es da wohl einen Serienfehler, der die Freude am Stylus nicht lange wahren lässt.
 

Sceezy

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
15
Mich würde mal interessieren ob das ASUS Tablet nach wie vor Probleme mit dem Stylus im Randbereich hat (dort wo der Lautsprecher sitzt).
Das Problem ist meiner Meinung nach, dass die Wacom Stylus Technik empfindlichst auf Magnetfelder reagiert. Ich konnte dies mit meinem Baboo Grafiktablet einfach testen.
Zudem las ich das auch Tablethüllen mit Magnetverschluss dem Stylus Probleme bereiten.
 

Lemiiker

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
976
Der größte Vorteil des Asus wird gar nicht genannt: Die Recoverypartition wird auf einer SD-Karte beigelegt. So ist der freie interne Speicher viel größer. Wichtig bei den 32 GB Versionen.
 

bugmum

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.050
Mhhh Sceezy: laut notebookcheck ist es überall gut mit dem Pen zu bedienen, auch überall am Rand.

Ich find die Stylus eingabe ziemlich cool, weiß jemand ob es da auch noch größere Tablets gibt bei denen das gut funktioniert und die nen Stift von Wacom benutzen ?
 

optikks

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.985
Man kann die recovery auch auslagern auf ne 8gb karte und den emc speicher etwas beschleunigen indem man die laufwerksverschlüsselung deaktiviert. Auf tabtech gibt's ne Anleitung für das venue die größtenteils auch auf die anderen übertragbar ist
 

Antti

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
367
Was man dazu kaufen kann wird ein kapazitiver Stift sein - das ist deutlich weniger präzise als ein induktiv arbeitender Wacom-Stift. Zudem unterstelle ich dem Wacom auch die beim Schreiben sehr vorteilhafte Palm-Rejection. Aber bei ASUS gibt es da wohl einen Serienfehler, der die Freude am Stylus nicht lange wahren lässt.

Natürlich, ich habe den Wacom Bamboo Stylus solo CS-100T das ist kein Präzisionsinstrument, aber nochmal, das ist ja auch kein High-End Tablet dessen sollte man sich schon bewußt sein.
 

Bible Black

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
729
War schon am überlegen ob das Asus nicht was sei, aber...
- kein HDMI
- Akkulaufzeit

Nope. Bleib ich bei meinem (49€) Colorfly E708 Q1, lohnt sich dann doch einfach nicht.
 

bugmum

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.050
@ Sceezy danke.

Wenn das mit den Treibern etwas besser macht reicht es mir noch. Wonach ich eigentlich suche sind größere Tablets mit Stifteingabe ala 11 oder 13 Zoll.

Da wären solche Randprobleme auch nicht so schlimm.
Bei einem 8 Zoll Tablet rechts und links nen centimeter nicht richtig mit Stift bedienen zu können ist natürlich schade :-(.

Naja Tablubb, abwarten und Tee trinken bis das richtige Tablet für günstig geld dabei ist
 
Top